Serienjunkies.org

Archiv für 'Länder'

Titel Datum
Titel Datum
 

Lateinamerikas härteste Gefängnisse – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: tvfan

In Mexiko befindet sich das Hochsicherheitsgefängnis Santa Martha – hier sitzen die beiden ehemaligen Mitglieder einer Gang in Los Angeles, Tony und Julio, ihre Haftstrafen wegen Mordes ab. Sie gelten als Außenseiter und sind schon mehrmals niedergestochen worden. Beide sinnen auf Rache…. In Peru liegt das Lurigancho Gefängnis, das ursprünglich für 2.000 Gefangene errichtet wurde. Inzwischen beherbergt es fast 10.000 Straftäter, die mit lediglich 100 schlecht ausgestatteten Wärtern in Schach gehalten werden müssen…

Lateinamerikas.haerteste.Gefaengnisse.GERMAN.DOKU.dTV.XViD-NVA
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 17 Oktober '09 von , in Länder, Menschen. Tags: , , .

Hollywood Stunts – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 25:00 | Größe: 233 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: tvfan

Stuntman – ihre tägliche Arbeit ist das Salz in der Suppe Hollywoods. Peter Kent, ehemaliges Stunt-Double von Arnold Schwarzenegger und sein Team nehmen den Zuschauer in dieser Dokumentarserie mit hinter die Kulissen Hollywoods. Die spektakulärsten Szenen und Stunts großer Kino-Erfolge – nachgestellt und professionell erklärt von Meistern des Fachs. In dieser Episode widmen sich Peter und das Team einer Szene aus dem Film „End of Days – Nacht ohne Morgen“. Je beeindruckender eine Action-Szene auf der Leinwand wirken soll, desto minutiöser muss der Stunt geplant sein.

Hollywood.Stunts.E01.Teufelswerk.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-GDA
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Neu ist folgendes:

Hollywood.Stunts.E02.Auf.Kollisionskurs.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-GDA
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Hollywood.Stunts.E03.Durch.die.Blume.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-GDA
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Hollywood.Stunts.E04.Im.Kugelhagel.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-GDA
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Hollywood.Stunts.E05.Ab.durch.die.Mine.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-GDA
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Hollywood.Stunts.E06.Best.Of.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-GDA
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 17 Oktober '09 von , in Amerika/USA, Menschen. Tags: , , , , .

Um jeden Preis: Chinas Führung und die Olympischen Spiele – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: tvfan

Es sollte das Jahr der Olympischen Spiele werden. Es wurde das Jahr der Konflikte und Katastrophen. Die kommunistische Partei hatte es sich zum Ziel gesetzt, China als aufstrebende Weltmacht und modernen Industriestaat zu präsentieren. Man scheute keine Mühen, um sich der Weltöffentlichkeit im besten Licht zu zeigen. „immer schön lächeln“, Englischunterricht wurde verordnet, Spucken verboten, die Austragungsorte auf Hochglanz poliert, besonders die Menschen in Peking wurden geschult. Alles soll perfekt sein, wenn der Ansturm der internationalen Gäste und Medien beginnt. Im Vorfeld wurden sogar die Restriktionen für ausländische Korrespondenten gelockert. Die KP-Führer wollten der Welt demonstrieren, dass das Land zu Reformen bereit sei. „unpolitische Spiele“ sollen es werden, wie die chinesische Führung nicht müde wurde zu betonen. Doch wie unpolitisch können Spiele sein, die in einem Land stattfinden, das von einem autoritären Regime regiert wird- Durch die brutale Niederschlagung des tibetischen Aufstands im März geriet Chinas Führung unter Druck. Der Westen forderte mehr Menschenrechte, die Staatsführung sah sich konfrontiert mit einer antichinesischen Stimmung auf der ganzen Welt. Sogar von einem Boykott der Spiele war vereinzelt die Rede. Der Fackellauf des olympischen Feuers geriet zu einem Spießruten lauf. Im Land selbst sorgte die Regierungs-Propaganda dafür, dass die Chinesen voller Unverständnis auf die Anfeindungen aus dem Ausland reagierten. Ein plötzlich erstarkter Nationalismus stützte die eigene Führung. Und dann die große Erdbebenkatastrophe. Zur großen Überraschung des Westens gab es eine bislang unbekannte Offenheit der Berichterstattung, ausländische Hilfe wurde angenommen, die kommunistische Führung präsentierte ein neues Gesicht. Johannes Hano, ZDF-China-Korrespondent, hat die politischen Entwicklungen und Katastrophen miterlebt. Wenige Wochen vor Eröffnung der Olympischen Spiele zeigt seine Dokumentation, wie die Regierung alles unternimmt, um die Kontrolle nicht zu verlieren, und er stellt die Frage: Wird sich China weiter öffnen oder werden die Spiele zum Symbol einer funktionierenden Diktatur?

Um.jeden.Preis.-.Chinas.Fuehrung.und.die.Olympischen.Spiele.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-PressTV
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 16 Oktober '09 von , in China. Tags: , .

Es muss nicht immer Fast Food sein – SATRip – Xvid

Cover

Dauer: 58:32 | Größe: 528 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: sunspots

Nein, sagt Michael Stern (60), Fastfood sei für ihn kein Feind: „Wir finden Fastfood lediglich völlig uninteressant.“ „Wir“, das sind Jane und Michael Stern. Ehemalige Yale-Studenten sind sie, hoch gebildete Intellektuelle mit einem absolut unakademischen Beruf – Profi-Esser, Spezialisten für das, was sie „Roadfood“ nennen. Hinter dem Begriff verbirgt sich eine amerikanische Gastronomieszene, die hinter bescheidenen Fassaden brilliert: Die Sterns testen ausschließlich Familien-Restaurants am Straßenrand, die „Diners“. Seit mehr als 30 Jahren fahren sie durch die USA, wachen Auges, mit gespitzter Nase, immer auf der Suche nach einem neuen Lokal und stets hungrig. Ein selbstgemachter Burger, ein hausgemachter Blaubeerkuchen, ein natürlicher Chili lässt sie strahlen. Derart traditionelle Hausmannskost suchen und preisen sie, in den legendären „Roadfood“-Büchern. Über 40 Bücher haben sie bereits geschrieben, gedruckte Erlebnisberichte, Wegweiser zu guter, preiswerter, bodenständiger Nahrung für den ewig hungrigen Autofahrer zwischen Ost- und Westküste. Mittlerweile haben sie auch das Internet für sich entdeckt und mit ihnen eine treue Fangemeinde, die „Roadfoodies“. Sie folgen den Tipps ihrer Idole und fahren meilenweit für den besten Burger weit und breit. Zum Beispiel zu „Louis Lunch“ nach New Haven (Connecticut). Dort testet Ken Lassen das Fleisch roh, bevor es zu Hamburger oder Cheeseburger wird. Bei „Louis“ ist Ketchup streng verboten – und der Burger hat maximal 8 % Fett. „20 % unserer Gäste werden von Ärzten zu uns geschickt“, behauptet der 90-Jährige. War er schon mal bei McDonalds?! „No.“ „Es muss nicht immer Fastfood sein“ erzählt die Geschichte der wohl ungewöhnlichsten Restaurant-Kritiker der USA. Die Sterns genießen Kultstatus, ihre Arbeit hat ihnen viel Geld eingebracht und sie haben ein wenig mitgeholfen, dass die Fastfood-Ketten die traditionellen Nachbarschafts-Restaurants nicht völlig verdrängt haben. Ihre „Helden“ (und die des Films) sind keine Sterne-Köche. Sondern Menschen wie Marc, der in „Beckyrquote s Diner“ in Portland, Maine ab 4.00 Uhr diese tollen Omelettes macht. Und auch keine Ess-Snobs, sondern Bürger wie Phil, der morgens immer um 5.00 Uhr bei „Dotrquotes“ in Wilmington seinen Kaffee trinkt. Obwohl da ja eigentlich noch geschlossen ist, – aber die Tür ist nur angelehnt, was in dem Ort jeder weiß. „Es muss nicht immer Fastfood sein“ zeigt eine gemütliche Parallel-Welt in einem hektischen Land, in dem selbst das Essen schnell gehen muss.

Es.muss.nicht.immer.Fast.Food.sein.German.DOKU.WS.SATRip.XViD-KNOWiNG
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 15 Oktober '09 von , in Amerika/USA, Kochen & Essen. Tags: , , , , , , , , , , , .

Kohle Boom in Australien – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 30:00 | Größe: 233 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: tvfan

Australien fördert mehr als 200 Millionen Tonnen Kohle jährlich, technisch hoch effizient im Tagebau. Mouhcine El Ghomri dokumentiert den immensen Kohle-Boom in Australien und seine Auswirkungen. Er stellt moderne Steinkohleminen an der Ostküste vor, gibt einen Einblick in den Arbeitsprozess und die Kohleförderung sowie in die Betriebsamkeit der Kohlehäfen. Die Dokumentation zeigt aber auch, welche wirtschaftlichen und ökologischen Folgen die wachsende Nachfrage nach einem Rohstoff wie Kohle für ein Land wie Australien hat. Australien ist im Kohle-Rausch, im Gegensatz zu Europa. Deutschland, Frankreich und seine EU-Partner fördern heute kaum noch Steinkohle. Australien jedoch ist weltweit hinter China, den USA und Indien die Nummer vier unter den Förderländern. Über 400 Millionen Tonnen baut das Land jährlich ab. Als Kohleexportland steht Australien an der Spitze, über 70 Prozent der geförderten Steinkohle geht ins Ausland. Der Rohstoffboom verändert das Land. Der Bergbau ist hoch technisiert und effizient. Fast die Hälfte der mehr als hundert Minen arbeiten im Tagebaubetrieb. Die Maschinen sind rund um die Uhr im Betrieb, 24 Stunden täglich, 365 Tage im Jahr. Arbeitskräfte für den Kohleabbau gibt es genug, denn die Minen bezahlen ihre Angestellten und Mitarbeiter überdurchschnittlich. Die Gehälter sind so attraktiv, dass viele Menschen beispielsweise aus der Landwirtschaft in die Minen abwandern. So leidet Australiens Landwirtschaft inzwischen unter Personalnot. Auch in den Städten schließen Geschäfte, weil Besitzer und Angestellte ihren Job kündigen und in die Minen gehen.

Kohle-Boom.in.Australien.GERMAN.DOKU.dTV.XviD-PressTV
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 14 Oktober '09 von , in Australien. Tags: , .

China im Kongo – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 28:00 | Größe: 233 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: tvfan

Afrika ist reich an Rohstoffen. Doch die Bevölkerung profitiert kaum von den enormen Kupfer-, Gold- und Coltan-Vorkommen. Die Erlöse fließen oft nur in die Kassen staatlicher und territorialer Machthaber. Im Nordosten des Kongo beispielsweise finanzieren regionale Warlords ihre Waffen mit dem Verkauf von Bodenschätzen. Große Konzerne und Staatsbetriebe sichern sich die begehrten Schürflizenzen. Ganz groß im afrikanischen Rohstoffgeschäft sind die Chinesen. Sie sichern sich die begehrten Vorkommen und bauen im Gegenzug Straßen und Schulen. Politisch mischen sie sich nicht ein – deshalb ist das chinesische Engagement bei den afrikanischen Regierungen beliebt. In einer Kupfermine der Provinz Katanga in der Demokratischen Republik Kongo schürft Nelly Tshilombo das Edelmetall mit bloßen Händen – illegal. Die Mine gehört einer privaten chinesischen Firma. Nelly besticht die Minenpolizei, damit sie arbeiten kann. Das grüne Gold verkauft sie dann über Händler weiter an die Chinesen. 40 Dollar bekommt sie am Tag. Das reicht gerade einmal für das Essen und das Schulgeld ihrer neun Kinder. Mehr als 200.000 Menschen suchen in der Provinz Katanga Arbeit in den Kupfer- und Kobaltminen, legal oder illegal. Eine andere Möglichkeit, Geld zu verdienen, haben sie nicht.

China.im.Kongo.GERMAN.DOKU.dTV.XviD-PressTV
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 14 Oktober '09 von , in Länder. Tags: , , , , .

Die Hauptschule – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 52:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: tvfan

In kaum einem anderen Land werden Schüler so gnadenlos selektiert wie in Deutschland. Wer es nicht aufs Gymnasium oder wenigstens die Realschule schafft, landet ganz unten: in der Hauptschule. Sie gilt als Sammelbecken der Versager, der Loser, derer, die dumm sind, faul und gewaltbereit. In die Hauptschule geht niemand freiwillig. Uli Kick drehte ein Jahr lang an einer Münchner Hauptschule und beobachtete eine Klasse während ihres letzten Schuljahres. Ein Jahr lang drehte der mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilmregisseur Uli Kick an einer Münchner Hauptschule und beobachtete eine 9. Klasse während ihres letzten Schuljahrs: eine Lehrerin, die ihre Schüler liebt und täglich ihr Bestes gibt, um Anwesenheit und Aufmerksamkeit ihrer Schüler kämpft. Schüler, die gegen Aussichtslosigkeit und Pubertät kämpfen, vor allem aber mit den Verhältnissen, aus denen sie stammen.

Die.Hauptschule.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-PressTV
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 14 Oktober '09 von , in Deutschland, Menschen. Tags: , .

Poitou Charentes: An der Küste des Lichts – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: tvfan

Die Region Poitou-Charentes ist wie kaum eine andere Gegend Frankreichs bestimmt vom Meer. Der Zugang zum Atlantik trug schon früh zur wirtschaftlichen Entwicklung bei, war aber zugleich eine Schwachstelle – vor allem in Kriegen und militärischen Auseinandersetzungen. Als Sonnenkönig Ludwig XIV. im Jahre 1666 Rochefort gründete – den prächtigsten Flottenstützpunkt des Landes – entstanden weitere Bastionen. Die bekannteste ist „Fort Boyard“. Typisch für Poitou-Charentes sind die Austernfischer. Zu ihnen gehört Alain Normandin. Sein Tagesrhythmus wird von den Gezeiten bestimmt. Früh am morgen geht er zu den vorgelagerten Wattbänken und arbeitet bis spät in die Nacht an seiner kleinen Fischerhütte. Die Hälfte der französischen Austernproduktion stammt aus dem Gebiet Marennes-Oléron – bis zu 60.000 Tonnen jährlich. Auf der benachbarten Ile d’Aix lebt Michel Chaudet. Vor einigen Jahren hat der Winzer sein Weingut in Bordeaux aufgegeben, um sich dort niederzulassen. Untätig war er jedoch nicht – sein „Inselwein“ wird immer beliebter und er selbst hat es inzwischen zum Bürgermeister gebracht. Julia Leyendecker lädt zu einer Reise durch die Poitou-Charentes ein, eine vielseitige Region. Die langen Sandstrände gehören ebenso dazu wie endlose Sonnenblumenfelder im Inland, romanische Kirchen, wehrhafte Bastionen, kleine Fischerdörfer und die pulsierende Hafenstadt La Rochelle.

Poitou.Charentes.An.der.Kueste.des.Lichts.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-GEO
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 14 Oktober '09 von , in Länder, Menschen. Tags: , , , , , , , , .

Reise in die Hölle: Straflager Workuta – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 43:36 | Größe: 395 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Kristek

Sechs Monate lang ist es in Workuta stockdunkel und erbarmungslos kalt – bis minus 50/60 Grad. Workuta war Teil des Archipel Gulag. Dorthin wurden Hunderttausende von Stalins Gegnern deportiert. NDR Autorin Rita Knobel-Ulrich hat sich mit drei deutschen ehemaligen Häftlingen auf den gleichen Weg gemacht, den sie damals im Viehwaggon zurücklegen mussten, von Berlin über Moskau nach Workuta. Sie war mit ihnen auf Spurensuche: Im KGB-Archiv durften die inzwischen Rehabilitierten ihre Häftlingsakte einsehen und im Butyrki-Gefängnis in Moskau ihre alte Zelle besuchen. Erinnerungen wurden wach, Tränen flossen. Weiter ging es mit dem Zug nach Workuta – auf der Eisenbahnstrecke, von der es heißt, unter jeder Schwelle liege ein Toter, denn sie wurde von Gulag-Häftlingen im eisigen russischen Winter gebaut. „Bis minus 46 Grad mussten wir raus“, sagt Anita Wille. Als 17-Jährige wurde sie zu 25 Jahren Zwangsarbeit verurteilt. Horst Schüler und Lothar Scholz schufteten im Kohleschacht. In Workuta überlebten nur die Jungen. Immer noch leben die Kinder und Enkel der ehemaligen Häftlinge in der Stadt am Eismeer, denn auch wer aus der Lagerhaft entlassen wurde, musste zur ewigen Verbannung in Workuta bleiben.

Reise in die Hölle – Straflager Workuta
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 12 Oktober '09 von , in Russland. Tags: , , , , , .

Wodka, Gewalt und Gottvertrauen: Menschen in einem weißrussischen Dorf – dTV – DivX

Cover

Dauer: 43:21 | Größe: 393 MB | Sprache: Deutsch | Format: DivX | Uploader: Kristek

Weißrussland ist eines der ärmsten Länder auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion. Vor allem im Osten des Landes besitzen viele Kleinbauern oft nur ein Pferd, eine Kuh, wenige Schweine und etwas Federvieh. Wenn die einzige Kuh oder das Pferd krank wird, steht die Existenz des Bauern auf dem Spiel. Deshalb ist Anatoli sehr beliebt, denn er fährt als Tierheiler über das Land. Er kennt sich nicht nur in der Tiermedizin aus, sondern ist für die einsam lebenden Menschen auch so etwas wie der Seelendoktor für die persönlichen Nöte. Für die Alten ist er meist sogar die einzige Verbindung zur Außenwelt. Auf seinen Besuchen hat er stets sein Harmonium dabei. Niemand lässt ihn wieder gehen, ohne von ihm eines seiner tieftraurigen Lieder zu hören. Der Film beschreibt ein Land voller Melancholie und Düsternis, in dem sich die Menschen aber trotz allem die Hoffnung auf ein besseres Leben nicht nehmen lassen. Der Film lebt nicht zuletzt von seinen bezaubernden Landschaftsaufnahmen: tief verschneite Felder, Wälder, in denen man Wölfe heulen hört, und kleine Dörfer mit windschiefen Holzhäusern lassen erahnen, wie einsam und entbehrungsreich das Leben im Osten Weißrusslands ist.

Wodka, Gewalt und Gottvertrauen – Menschen in einem weißrussischen Dorf
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 12 Oktober '09 von , in Russland. Tags: , , .

Nach oben