Serienjunkies.org

Archiv für 'Länder'

Titel Datum
Titel Datum
 

Die Hauptschule – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 52:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: tvfan

In kaum einem anderen Land werden Schüler so gnadenlos selektiert wie in Deutschland. Wer es nicht aufs Gymnasium oder wenigstens die Realschule schafft, landet ganz unten: in der Hauptschule. Sie gilt als Sammelbecken der Versager, der Loser, derer, die dumm sind, faul und gewaltbereit. In die Hauptschule geht niemand freiwillig. Uli Kick drehte ein Jahr lang an einer Münchner Hauptschule und beobachtete eine Klasse während ihres letzten Schuljahres. Ein Jahr lang drehte der mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilmregisseur Uli Kick an einer Münchner Hauptschule und beobachtete eine 9. Klasse während ihres letzten Schuljahrs: eine Lehrerin, die ihre Schüler liebt und täglich ihr Bestes gibt, um Anwesenheit und Aufmerksamkeit ihrer Schüler kämpft. Schüler, die gegen Aussichtslosigkeit und Pubertät kämpfen, vor allem aber mit den Verhältnissen, aus denen sie stammen.

Die.Hauptschule.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-PressTV
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 14 Oktober '09 von , in Deutschland, Menschen. Tags: , .

Poitou Charentes: An der Küste des Lichts – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: tvfan

Die Region Poitou-Charentes ist wie kaum eine andere Gegend Frankreichs bestimmt vom Meer. Der Zugang zum Atlantik trug schon früh zur wirtschaftlichen Entwicklung bei, war aber zugleich eine Schwachstelle – vor allem in Kriegen und militärischen Auseinandersetzungen. Als Sonnenkönig Ludwig XIV. im Jahre 1666 Rochefort gründete – den prächtigsten Flottenstützpunkt des Landes – entstanden weitere Bastionen. Die bekannteste ist „Fort Boyard“. Typisch für Poitou-Charentes sind die Austernfischer. Zu ihnen gehört Alain Normandin. Sein Tagesrhythmus wird von den Gezeiten bestimmt. Früh am morgen geht er zu den vorgelagerten Wattbänken und arbeitet bis spät in die Nacht an seiner kleinen Fischerhütte. Die Hälfte der französischen Austernproduktion stammt aus dem Gebiet Marennes-Oléron – bis zu 60.000 Tonnen jährlich. Auf der benachbarten Ile d’Aix lebt Michel Chaudet. Vor einigen Jahren hat der Winzer sein Weingut in Bordeaux aufgegeben, um sich dort niederzulassen. Untätig war er jedoch nicht – sein „Inselwein“ wird immer beliebter und er selbst hat es inzwischen zum Bürgermeister gebracht. Julia Leyendecker lädt zu einer Reise durch die Poitou-Charentes ein, eine vielseitige Region. Die langen Sandstrände gehören ebenso dazu wie endlose Sonnenblumenfelder im Inland, romanische Kirchen, wehrhafte Bastionen, kleine Fischerdörfer und die pulsierende Hafenstadt La Rochelle.

Poitou.Charentes.An.der.Kueste.des.Lichts.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-GEO
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 14 Oktober '09 von , in Länder, Menschen. Tags: , , , , , , , , .

Reise in die Hölle: Straflager Workuta – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 43:36 | Größe: 395 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Kristek

Sechs Monate lang ist es in Workuta stockdunkel und erbarmungslos kalt – bis minus 50/60 Grad. Workuta war Teil des Archipel Gulag. Dorthin wurden Hunderttausende von Stalins Gegnern deportiert. NDR Autorin Rita Knobel-Ulrich hat sich mit drei deutschen ehemaligen Häftlingen auf den gleichen Weg gemacht, den sie damals im Viehwaggon zurücklegen mussten, von Berlin über Moskau nach Workuta. Sie war mit ihnen auf Spurensuche: Im KGB-Archiv durften die inzwischen Rehabilitierten ihre Häftlingsakte einsehen und im Butyrki-Gefängnis in Moskau ihre alte Zelle besuchen. Erinnerungen wurden wach, Tränen flossen. Weiter ging es mit dem Zug nach Workuta – auf der Eisenbahnstrecke, von der es heißt, unter jeder Schwelle liege ein Toter, denn sie wurde von Gulag-Häftlingen im eisigen russischen Winter gebaut. „Bis minus 46 Grad mussten wir raus“, sagt Anita Wille. Als 17-Jährige wurde sie zu 25 Jahren Zwangsarbeit verurteilt. Horst Schüler und Lothar Scholz schufteten im Kohleschacht. In Workuta überlebten nur die Jungen. Immer noch leben die Kinder und Enkel der ehemaligen Häftlinge in der Stadt am Eismeer, denn auch wer aus der Lagerhaft entlassen wurde, musste zur ewigen Verbannung in Workuta bleiben.

Reise in die Hölle – Straflager Workuta
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 12 Oktober '09 von , in Russland. Tags: , , , , , .

Wodka, Gewalt und Gottvertrauen: Menschen in einem weißrussischen Dorf – dTV – DivX

Cover

Dauer: 43:21 | Größe: 393 MB | Sprache: Deutsch | Format: DivX | Uploader: Kristek

Weißrussland ist eines der ärmsten Länder auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion. Vor allem im Osten des Landes besitzen viele Kleinbauern oft nur ein Pferd, eine Kuh, wenige Schweine und etwas Federvieh. Wenn die einzige Kuh oder das Pferd krank wird, steht die Existenz des Bauern auf dem Spiel. Deshalb ist Anatoli sehr beliebt, denn er fährt als Tierheiler über das Land. Er kennt sich nicht nur in der Tiermedizin aus, sondern ist für die einsam lebenden Menschen auch so etwas wie der Seelendoktor für die persönlichen Nöte. Für die Alten ist er meist sogar die einzige Verbindung zur Außenwelt. Auf seinen Besuchen hat er stets sein Harmonium dabei. Niemand lässt ihn wieder gehen, ohne von ihm eines seiner tieftraurigen Lieder zu hören. Der Film beschreibt ein Land voller Melancholie und Düsternis, in dem sich die Menschen aber trotz allem die Hoffnung auf ein besseres Leben nicht nehmen lassen. Der Film lebt nicht zuletzt von seinen bezaubernden Landschaftsaufnahmen: tief verschneite Felder, Wälder, in denen man Wölfe heulen hört, und kleine Dörfer mit windschiefen Holzhäusern lassen erahnen, wie einsam und entbehrungsreich das Leben im Osten Weißrusslands ist.

Wodka, Gewalt und Gottvertrauen – Menschen in einem weißrussischen Dorf
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 12 Oktober '09 von , in Russland. Tags: , , .

Russlands starke Frauen: Geschichten aus einem schwierigen Land – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 43:05 | Größe: 357 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Kristek

Geschichten aus einem schwierigen Land, Geschichten aus Russland. Portraits für eine Momentaufnahme im Osten: fünf Frauen, ein Kosmos. Fünf Reportagen, ein Film. ‚Zuerst haben sie getuschelt: ‚Eine Frau, die auf die Jagd geht‘. Jetzt beneiden sie mich.‘ Vera Latkina ist zierlich und erst Mitte Dreißig. Im Dorf findet sie keine Arbeit mehr, deswegen hat sie sich auf die Jagd in der Taiga verlegt, in Russlands hohem Norden. Bei oft minus 40 Grad steht sie ihren ‚Mann‘, stellt schwere Eisenfallen auf und schlägt Löcher ins Eis. Woher sie die Kraft nimmt? ‚Von der Natur, der Staat hat uns doch längst vergessen.‘ Auch Natascha Krimenskaja (43) ist eine Jägerin – immer auf der Suche nach der Schönheit. Im Auftrag einer französischen Modellagentur reist sie quer durch das Land und fahndet nach Mädchen, die das Zeug zum Mannequin haben. Die schickt sie dann – aus der russischen Provinz – direkt nach Paris. ‚Es gibt viele schöne Frauen hier‘ ist Natascha überzeugt, aber ‚wahre Schönheit erkennen nur Frauen, Männer sehen nur Oberfläche‘. Und da ist Fljura Wafina aus der Industriestadt Magnitogorsk im Südural. Fljura besingt leidenschaftlich gern russische Frauen. Ihr Lied ‚Ich bin eine Frau‘ hat sie den 20 000 weiblichen Werktätigen des Magnitogorsker Stahlwerks gewidmet, einem der größten in der Welt. Aber Fljura ist ebenso Geschäftsfrau und arbeitet auch auf Bestellung. Und dann schreibt sie Betriebshymnen auf Unternehmen. Auch das hat Klasse.

Russlands starke Frauen – Geschichten aus einem schwierigen Land
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 12 Oktober '09 von , in Menschen, Russland. Tags: , , , , .

Pripyat: Leben und Arbeiten bei Tschernobyl – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 01:39:18 | Größe: 716 MB | Sprache: Russisch & deutsche Untertitel | Format: Xvid | Uploader: Kristek

Als der österreichische Dokumentarfilmer Nikolaus Geyrhalter 1999 zu den Dreharbeiten nach Pripyat aufbrach, war das Atomkraftwerk noch in Betrieb. Menschen arbeiteten in der verbotenen verseuchten Zone und gingen dort ein und aus. Die Abschaltung ändert nichts an der ständigen Gefährdung nicht nur dieser, sondern auch der folgenden Generationen. Pripyat ist heute eine streng bewachte Geisterstadt, die Häuser verfallen, das Betreten ist nur mit Sondergenehmigung erlaubt. Die 30-km-Zone ist mit einem Stacheldraht eingezäunt, ein willkürlich mit dem Zirkel abgemessenes Gebiet, das keineswegs der realen Verseuchung der Böden entspricht. Innerhalb der Zone zu leben ist nach wie vor verboten. Obdachlose machen sich das kaum zu überwachende Gebiet zunutze.

Pripyat – Leben und Arbeiten bei Tschernobyl
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 12 Oktober '09 von , in Länder, Menschen. Tags: , , , .

Das Ende der Glasnost: Russland vor der Wahl – dTV – DivX

Cover

Dauer: 59:13 | Größe: 359 MB | Sprache: Deutsch | Format: DivX | Uploader: Kristek

Der Film berichtet am Beispiel der letzten russischen Präsidentschaftswahlen über den Druck und die Gefahren, denen die Presse im heutigen Russland ausgesetzt ist. Am 9. Oktober 2003 wurde der Journalist Alexej Sidorow in der Industriestadt Togliatti vor seiner Haustür ermordet. Sidorow war Chefredakteur der Lokalzeitung. Es war der sechste Journalistenmord seit 1995 in dieser Stadt. Nach dem Mord an Sidorow verbreiteten Polizei und Justizbehörden, es handle sich um einen gewöhnlichen Fall, der nichts mit der beruflichen Tätigkeit des Toten zu tun habe. Eine Behauptung, der Kollegen und Verwandte Sidorows keinen Glauben schenken. Die Familie beauftragt den auf Menschenrechtsfragen spezialisierten Anwalt Karen Nersisyan auf eigene Kosten mit der Wahrheitsfindung. Einige Tage nach dem Mord an Sidorow verhafteten die russischen Behörden den reichsten Mann Russlands, den Petrolmagnaten Michail Chodorkowskij. Die Art seiner Verhaftung – vermummte KGB-Männer brachen in sein Privatflugzeug ein – demonstriert die Rückkehr zu den autoritären Methoden der Sowjetzeit. Die in Moskau erscheinende “Nowaja Gasjeta” ist eine der wenigen überregionalen Zeitungen, die es noch wagt, die Regierung zu kritisieren. Mit ihren Artikeln fordert sie die Behörden, die mächtigen Geschäftsleute und das korrupte Justizsystem heraus. Der Film zeigt die Journalisten des Blattes bei ihrer Arbeit. Sie recherchieren über den Angriff auf einen ihrer Kollegen, der den KGB verklagt hat, um Informationen über einen in Tschetschenien “verschwundenen” Zivilisten zu bekommen. Außerdem befragen sie zur Lage in Putins Russland den Vater der Glasnost, den ehemaligen Präsidenten Michail Gorbatschow.

Das Ende der Glasnost – Russland vor der Wahl
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 12 Oktober '09 von , in Russland. Tags: , , , , , .

Faszination Orient: Das Leben des Max von Oppenheim – HDTV – SD/720p/1080i

Cover

In dem Dokumentarfilm über Max von Oppenheim (1860-1946) geht es nicht nur um das Leben eines bedeutenden deutschen Archäologen und Orientkenners, sondern auch um einen deutschen Diplomaten, der während des Ersten Weltkriegs im Dienst des Auswärtigen Amtes stand und einer (einfluss)reichen deutsch- jüdischen Bankiersfamilie entstammt. Der Dokumentarfilm über das Leben Max von Oppenheims ist 2006, sechzig Jahre nach dem Tod von Oppenheims, entstanden. Bei diesem Film begibt man sich auf eine Zeitreise nicht nur zurück ins Deutsche Kaiserreich, sondern auch zurück bis tausend Jahre vor unserer Zeitrechnung. Anhand der Zeugnisse der Forschertätigkeit wird von Oppenheims Geschichte rekonstruiert. Man sieht neben Einschätzungen von Zeitzeugen und Experten unzählige alte Dokumentaraufnahmen und Fotos, man hört sogar Tonaufnahmen, die von alten Wachsplatten stammen und von ihm selbst seinerzeit angefertigt worden sind. Neben der Auswertung von historischem Material hat Remy auch in Ägypten, Syrien und der Türkei neu gedreht. Es wird auch von den aufwändigen Restaurierungsarbeiten berichtet, die heute notwendig sind, um seine Hinterlassenschaften einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Sein eigenes Museum in Berlin ist gegen Kriegsende durch Bombenangriffe völlig zerstört worden; zuvor hatte er nur mit Mühe seinen Erhalt im Nazi-Deutschland verteidigen können. Nach der Wende fand man Reste der zerstörten Skulpturen im Keller des Berliner Pergamon-Museums wieder und bemüht sich seither darum, sie wieder zusammenzusetzen. Ein vorläufiger Abschluss dieser Arbeiten mit einer Ausstellung ist für das Jahr 2010 im Berlin geplant. Auch in dem neuen Kölner Rautenstrauch-Joest-Museum für Völkerkunde, das noch 2009 eröffnet werden soll, wird ein Raum der Sammlung Max von Oppenheims gewidmet sein. Max von Oppenheim, der lange Jahre seines Lebens im Orient in Lebensumständen verbrachte, die in den Annalen gemeinhin als „schillernd“ beschrieben werden, stand auch in Verdacht, während des ersten Weltkriegs im Auftrag des deutschen Kaiserreichs einer Geheimdiensttätigkeit nachgegangen zu sein mit dem Ziel, die islamische Bevölkerung zum Dschihad (Djihad) gegen England aufzustacheln. Noch heute streiten sich seine Nachkommen mit Buchautoren, die diese Behauptung vertreten, vor Gericht. So ist die Geschichte dieses Forscherlebens eng verbunden mit der politischen Geschichte Deutschlands. In seiner Biografie finden sich noch viele dunkle, ungeklärte Stellen, die der Dokumentarfilm aufzuhellen versucht.

Dauer: 45:00 | Größe: 490 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: liebeskraft

Faszination.Orient.-.Das.Leben.des.Max.von.Oppenheim.GERMAN.DOKU.HDTVRiP.x264-love
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 45:00 | Größe: 990 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: liebeskraft

Faszination.Orient.-.Das.Leben.des.Max.von.Oppenheim.GERMAN.DOKU.720p.HDTV.x264-love
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 45:00 | Größe: 2500 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: liebeskraft

Faszination.Orient.-.Das.Leben.des.Max.von.Oppenheim.GERMAN.DOKU.1080i.HDTV.x264-love
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 11 Oktober '09 von , in Biografien, Länder. Tags: , .

Peta: Dirk Bach: Leben und Sterben für die Eierindustrie – DSR – Xvid

Cover

Dauer: 18:24 | Größe: 95 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: reibe123

Dirk Bach berichtet in dieser Dokumentation über das Vorgehen in der Eierindustrie. Ein Film, der die Augen öffnet und Einblicke in eine Welt schafft, von der man als unwissender Konsument nur selten etwas mitbekommt. Schockierend und spannend zugleich.

Peta – Dirk Bach – Leben und Sterben für die Eierindustrie
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 10 Oktober '09 von , in Deutschland, Menschen. Tags: , , .

Der lange Schatten des Lee Harvey Oswald – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 83:00 | Größe: 700 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: tvfan

Das Attentat auf Präsident J. F. Kennedy hat eine bleibende Wunde in den Vereinigten Staaten hinterlassen. Bis heute fällt es schwer zu akzeptieren, dass ein einsamer Schütze einen so beliebten Präsidenten zerstören konnte und gleichzeitig die Geschichte entscheidend veränderte. Seit der offiziellen Untersuchung durch die Warren-Kommission blühen die Verschwörungstheorien. Die Dokumentation wirft einen frischen Blick auf die Ereignisse und Zusammenhänge. Wie kam es zu den unterschiedlichen Theorien, welche Fragen sind bis heute nicht beantwortet und wer war Oswald wirklich.

Der.lange.Schatten.des.Lee.Harvey.Oswald.GERMAN.DOKU.dTV.XviD-PressTV
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 8 Oktober '09 von , in Amerika/USA. Tags: , , , .

Nach oben