Serienjunkies.org

Archiv für 'Südamerika'

Titel Datum
Titel Datum
 

Bleifuß in Südamerika: Fahren ohne Straßenverkehrsordnung – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 30:00 | Größe: 233 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

In Südamerika nimmt man alles viel leichter als in Europa, auch im Straßenverkehr. Eine rote Ampel zum Beispiel ist nur ein zarter Hinweis darauf, dass es womöglich besser wäre, anzuhalten … … Und der Besitz eines Führerscheines wird hierzulande eher als Postulat gesehen, denn als „conditio sine qua non“. ARD-Korrespondent Thomas Aders begleitet zwei Helden der Strasse: Vagner Pimentel, den schnellsten Busfahrer von Rio de Janeiro, und den Bolivianer Néstor Vargas mit seinem Bananentransporter. Während der erste sich durchs Getümmel unterm Zuckerhut schlängelt, bittet der zweite die Erdgöttin Pachamama, ihn auf der gefährlichsten Strecke der Welt nicht abstürzen zu lassen, dem „Camiño de la muerte“, dem Weg des Todes. Für beide gilt: Wer bremst, verliert!

Bleifuss.in.Suedamerika.Fahren.ohne.Strassenverkehrsordnung.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-GDA
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 3 Juni '11 von , in Südamerika. Tags: , .

Duell am Amazonas: Bei den Kalapalo Indianern – HDTV – SD/720p/1080p

Cover

Ein Deutscher ringt mit einem Kalapalo-Indianer – kein Kampf auf Leben und Tod, sondern ein Wettkampf während eines großen Festes. Der deutsche Arzt Roland Garve ist nicht zum ersten Mal dabei. Vor ein paar Jahren unterlag er; jetzt will er Revanche. Der Völkerforscher kennt also den Stamm der südamerikanischen Kalapalos bereits und filmt mit Kollegen das Leben in den Runddörfern am Rio Xingu, einem der vielen Nebenflüsse des Amazonas. Die Kalapalo-Indianer stehen unter dem Schutz der brasilianischen Schutzbehörde und haben deshalb ihre Traditionen bewahren können. Dazu gehört das Yawari. Es findet regelmäßig unter den Xingu-Stämmen im Amazonas-Regenwald statt. In einem der Runddörfer treffen sich dann alle umliegenden Stämme unter anderem zu den Huka-Huka-Ringkämpfen. Diese dienen, wie andere Rituale, zum Abbau von Aggressionen. Roland Garve und sein Team sind mittendrin. Sie filmen das Fest, aber als Gäste des Häuptlings auch den Alltag in diesem Indianerdorf: die Jagd, die Heilmethoden, die speziellen Essgewohnheiten, den besonderen Umgang mit den Mädchen.

Dauer: 45:00 | Größe: 700 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: liebeskraft

Duell.am.Amazonas.-.Bei.den.Kalapalo.Indianern.GERMAN.DOKU.HDTVRiP.x264-love
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 45:00 | Größe: 1.100 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: liebeskraft

Duell.am.Amazonas.-.Bei.den.Kalapalo.Indianern.GERMAN.DOKU.720p.HDTV.x264-love
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 45:00 | Größe: 3.200 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: liebeskraft

Duell.am.Amazonas.-.Bei.den.Kalapalo.Indianern.GERMAN.DOKU.1080i.HDTV.x264-love
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 8 Mai '11 von , in Menschen, Südamerika.

Das Karussell des Lebens: der Paseo Ahumada in Santiago de Chile – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 01:14:00 | Größe: 700 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Bender

Der Paseo Ahumada ist die Achse in Santiagos Zentrum mit den größten ökonomischen und sozialen Aktivitäten. Dabei ist er wohl die farbigste und an Überraschungen reichste Fußgängerzone Südamerikas.

Das.Karusell.des.Lebens.Der.Paseo.Ahumada.in.Santiago.de.Chile.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-D4U
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 5 Mai '11 von , in Gesellschaft, Südamerika.

Südamerika extrem – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 01:28:00 | Größe: 700 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Bender

Der verrückteste Erfinder Südamerikas, die höchste Düne der Welt, der höchstgelegene See, die gefährlichste Straße, die trockenste Wüste, das abgelegenste Landgut im Feuerland. Es ist eine Reise der Extreme für Thomas Anders und sein Team. Eduardo ist von Beruf Erfinder und hat sich nichts Geringeres zum Ziel gesetzt, als das Weltklima zu retten. Außerdem will er das überall geschmolzene Eis zurückzubringen auf die Gipfel seiner Heimat Peru. Weil eine weiße Fläche im Sonnenlicht deutlich kühler bleibt als eine schwarze. Also hat er begonnen, einen ganzen Berg in weißer Farbe anzumalen. Nach einem atemberaubenden Aufstieg erblickt man den Berg Chalón Sombrero, acht Hektar weiß gepinselt, wie ein Zuckerhut. Die Gesetze der Physik sollen das Eis zurückbringen in die Anden, sagt Eduardo, und zeigt uns eine Kuhle, in der einige Handvoll Schnee liegen. Über 8.000 Kilometer, von Peru über Bolivien bis nach Chile, legen Thomas Aders und sein Team mit dem Motorrad zurück. Mal auf Meereshöhe am Pazifik, mal auf über 5.000 Meter. Mal sind die Wege lebensgefährlich, wie auf dem Todesweg in Bolivien, mal nur fürchterlich, wie an der Grenze zu Chile. Mal staubtrocken, wie in der Atacama-Wüste, mal triefend feucht, wie im eiskalten Andenregen. Täglich muss der peruanische Mechaniker die Zweiräder von Aders und seinem Begleiter reparieren, sonst wäre diese Reise schnell zu Ende gewesen. Es ist das unbekannte, raue, faszinierende Südamerika, es sind einzigartige Landschaften, es sind spannende Menschen, denen das Team auf seiner Fahrt begegnet. Von Nazca in Peru bis Feuerland in Chile.

Suedamerika.extrem.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XViD-MiSFiTS
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 27 April '11 von , in Südamerika.

Eichmanns Ende: Liebe Verrat Tod – dTV/HDTV – SD/1080p

Cover

Dauer: 01:30:00 | Größe: 700 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: liebeskraft

Adolf Eichmann, einer der größten Kriegsverbrecher im „Dritten Reich“, setzt sich 1950 – wie viele Nazis – nach Argentinien ab. Die Liaison eines seiner Söhne und der Tochter eines KZ-Überlebenden soll ihm schließlich zum Verhängnis werden. Adolf Eichmann taucht nach Kriegsende in der Nordheide unter. Dort verdingt er sich als Holzfäller und Hühnerzüchter, unweit vom ehemaligen KZ Bergen-Belsen. 1950 setzt er sich nach Argentinien ab und holt 1952 seine Frau und drei Söhne nach. Die deutsche Gemeinde in Buenos Aires ist überschaubar; sie besteht aus Nazis und Juden, aus Tätern und Opfern. Auch Lothar Hermann, Jude und KZ-Überlebender, hatte sich 1942 dorthin in Sicherheit gebracht. Seine Tochter Silvia verliebt sich in „Nick“, ohne zu wissen, dass es sich dabei ausgerechnet um Eichmanns Sohn Klaus handelt. Nick begegnet in der Wohnung seiner Freundin Silvia ihrem Vater. Der fast erblindete Lothar Hermann erfährt, dass der Vater des jungen Mannes an einem Buch über seine Tätigkeit im „Dritten Reich“ arbeitet. Für den Juden, der nach „Schutzhaft“ und Misshandlungen in Dachau rechtzeitig entkommen war, klingt das allzu vertraut. Alarmiert nimmt er Kontakt zum Hessischen Generalstaatsanwalt Fritz Bauer auf, der sich in Deutschland für die strafrechtliche Verfolgung ehemaliger Nazis engagiert – ein schwieriges Unterfangen in dem Land, in dem viele Täter schon wieder im Staatsdienst arbeiten. Bauer entscheidet sich zu einem ungewöhnlichen Schritt: Er informiert die Israelis, weil er der deutschen Polizei und Justiz nicht traut. Um Hermanns Informationen zu überprüfen, beordert der israelische Geheimdienst Mossad einen Agenten nach Argentinien. Der kann nicht glauben, dass ein NS-Funktionär wie Adolf Eichmann in so bescheidenen Verhältnissen lebt und bricht die Nachforschungen ab. Doch Fritz Bauer ist von der Zuverlässigkeit seines Informanten überzeugt und drängt den Mossad, einen weiteren Agenten direkt zu Hermann zu schicken. Doch auch nachdem der Herrmann kennengelernt hat, bleibt der Zweifel, dass ein Blinder den gesuchten Eichmann finden konnte. Daraufhin schickt Lothar Hermann seine Tochter noch einmal zu Nick, um einen endgültigen Beweis zu finden. Silvia hatte die Verbindung zu Eichmanns Sohn mittlerweile beendet, doch sie klingelt an Eichmanns Tür und identifiziert Nicks Vater zweifelsfrei als den Kriegsverbrecher Adolf Eichmann. Damit ist Eichmanns Schicksal besiegelt. Am 11. Mai 1960 entführt der Mossad Eichmann nach Israel, wo er 1962 nach einem weltweit Aufsehen erregenden Prozess hingerichtet wird. Adolf Eichmann hatte in Buenos Aires Willem Sassen kennen gelernt, einen niederländischen SS-Mann, ehemaligen Kriegsberichterstatter und überzeugten Nationalsozialisten. Sassen gewinnt Eichmann für umfangreiche Tonbandinterviews. Bei diesen Gesprächen sind zum Teil illustre Gäste anwesend, alte NS-Kameraden, um Eichmann über seine Tätigkeit als Referatsleiter für „Judenangelegenheiten“ reden zu hören, über sein Verständnis von Befehl und Gehorsam, totalem Krieg und „Judenpolitik“. Man diskutiert über vergangene Zeiten, die Ideen des Nationalsozialismus und ihre Zukunft. Eichmanns Ansichten schockieren sogar die Sassen-Runde, die den Massenmord an Juden für „undeutsch“ und als Teil einer „Weltverschwörung“ gegen Deutschland hält. Während Sassen sich bemüht, die Opferzahlen klein zu rechnen, prahlt Eichmann mit seinen „Leistungen“ und reklamiert für sich viel ehrgeizigere Ziele, als „nur“ sechs Millionen, nämlich die totale Vernichtung des jüdischen Volkes. Die „alten Kameraden“ sind sich alles andere als einig. SS-Kamerad Willem Sassen hatte sein Eichmann-Material zwischenzeitlich weltweit vermarktet.

Eichmanns.Ende.-.Liebe.Verrat.Tod.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XViD-SiTiN
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 01:30:00 | Größe: 3500 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: liebeskraft

Eichmanns.Ende.Liebe.Verrat.Tod.GERMAN.DOKU.1080p.HDTV.x264-redTV
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 17 April '11 von , in Südamerika, Zweiter Weltkrieg. Tags: , , , , .

Südchile: Leben zwischen Feuer und Eis – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Sol

Chile, das war für viele Europäer jahrelang das Land von Pinochet mit den dunklen Seiten seiner Diktatur. Umso mehr überrascht das Land die Reisenden: Chile präsentiert sich heiter, die Menschen sind weltoffen und die Landschaft voller Wunder. Allein der Süden des circa 4.300 Kilometer langen, aber nur rund 200 Kilometer breiten Landes, birgt die unterschiedlichsten Geografien. Allgegenwärtig sind die Anden. Einem mächtigen Buckel gleich durchziehen sie das Land und trennen es von Argentinien. Im sogenannten „Kleinen Süden“ besteht die Gebirgskette überwiegend aus Vulkanen mit eisglänzenden Gipfeln, umgeben von üppigen Wäldern, tosenden Wasserfällen und tiefgrünen Seen. Das fruchtbare Land ist geprägt von einem angenehmen Klima, das einst schon die deutschen Einwanderer zu schätzen wussten, die seit fünf Generationen diesen Landstrich Chiles bevölkern. Die Dokumentation von Christoph Schuster nimmt die Zuschauer mit auf die Insel Chiloé. In weichen Wellenlinien durchziehen immergrüne Hügel das Eiland, als wollten sie den anbrausenden Pazifik nachahmen. Der Dauerregen verlangt den Bewohnern der Insel viel ab. Das Leben hier ist hart und hat den Menschen nie Reichtum gebracht. Dafür haben sie einen ausgeprägten Gemeinschaftssinn. Und gegen den grauen Himmel kämpfen sie mit ihren bunten Häusern an: Chiloé ist wie eine Bonbonschachtel, die man im Regen liegengelassen hat. Weiter im Süden bilden die Anden eine unüberwindbare Barriere, dahinter befindet sich der „Große Süden“ Chiles, Patagonien. In opulenten Bildern sieht man, wie Gletscher hier ein Labyrinth aus Fjorden und Inseln geschaffen haben. Im Paine-Nationalpark trotzen schroffe Felswände dem fortwährenden Wind und wechseln sich mit Kältesteppen ab. Ein menschenleeres Land, in dessen Weiten man höchstens auf einen Gaucho trifft, der für einen Großgrundbesitzer arbeitet. Allein mit seinen Hunden und seinem Pferd fristet der Cowboy Patagoniens ein genügsames Leben, in dem schon der Genuss von Matetee ein Höhepunkt ist. Und dennoch fühlt der Gaucho sich reich – im Angesicht der gewaltigen Natur Patagoniens.

Suedchile.-.Leben.zwischen.Feuer.und.Eis.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XViD-SiTiN
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 8 April '11 von , in Reisen, Südamerika.

Ein Millionär als Naturschützer: Doug Tompkins rettet Chiles Wildnis – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Douglas Tompkins führte einst die Marken The North Face und Esprit zum Erfolg, heute kämpft der nordamerikanische Multimillionär nicht minder erfolgreich für den Naturschutz. Seit dem Beginn der 1990er-Jahre ist sein Ökoimperium auf zwölf Naturparks in Chile und Argentinien angewachsen. Ein einmaliges Unterfangen. Tompkins ist ein Wegbereiter für das zunehmende Umweltengagement von Privatleuten. Dafür erntet er weltweit Anerkennung. In Südamerika jedoch eckt er regelmäßig an. Nicht allein Holzbarone oder Lachsfarmer sehen in dem Kämpfer für jungfräuliche Wildnis einen Feind des Fortschritts. An dem „Öko-Kolonialismus“ eines „reichen Gringos“, der sich in ihrer Heimat breit macht, reiben sich auch viele Einheimische. So auch die Bewohner der kleinen Hafenstadt Chaitén, die am Eingang zu Tompkins erstem und größtem Naturschutzgebiet, dem Parque Pumalin, im Süden Chiles liegt.

Ein.Millionaer.als.Naturschuetzer.-.Doug.Tompkins.rettet.Chiles.Wildnis.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XViD-SiTiN
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 4 April '11 von , in Natur, Südamerika. Tags: .

Das Geheimniss des Mochica Grabes – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Menschenopfer gehören untrennbar zu den versunkenen Hochkulturen Südamerikas. Auch bei den Mochica, die etwa von 400 v. Chr. bis 600 n. Chr. in den Anden Nordperus lebten, wurden Menschen geopfert. Die Mochica errichteten am Fuß der Berge gewaltige Pyramiden aus gebranntem Lehm, die als Opferstätten und Tempel dienten. Archäologische Nachweise der Opferungen sind jedoch rar. In akribischer Detektivarbeit werten die Forscher jedes Indiz aus, das ihnen die Toten liefern.

Das.Geheimnis.des.Mochica.Grabes.German.DOKU.dTV.XViD-SYSTEM
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 27 März '11 von , in Antike, Südamerika. Tags: , , , .

Gnawa Music: Mit Leib und Seele – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 50:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: snowie

Von Tanger über Tamesloht, Salé und Essaouira bis nach Marrakesch und an den Rand der Wüste geht die musikalische Reise zu den großen Maâlem der Gnawa-Musik, die dem Zuschauer die Initiationskraft und spirituelle Dimension dieser geschichts- und geschichtenbeladenen Musik vermitteln. Die Maâlem haben die Gesänge und Wahrsageriten der Initiationszeremonien bewahrt, die sie im Laufe einer langen, rituellen Nacht ausüben, der sogenannten „La Lila de Derdeba“. Wie bei den Vodoo-Zeremonien in Haiti oder den Candomblé-Ritualen in Brasilien sind bei „La Lila de Derdeba“ stark kodifizierte unsichtbare und spirituelle Kräfte im Spiel. Der Film zeigt die Gnawa-Musiker im engsten Familienkreis und macht sich für diese faszinierende Musik mit allgemeingültiger Botschaft stark. Die einzelnen Etappen der Reise zeigen die beeindruckende Vielfalt der marokkanischen Landschaften und Mentalitäten mit ihrem Nebeneinander von Altem und Neuem, von Realem und Übersinnlichem.

Gnawa.Music.Mit.Leib.und.Seele.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XViD-SiTiN
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 10 März '11 von , in Musik, Südamerika.

Mit dem Zug durch Costa Rica – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: snowie

Costa Rica wird von seinen Einwohnern liebevoll „Tica“ genannt. Der kleine Staat zwischen Nicaragua und Panama, zwischen Karibik und Pazifik, gilt mit seiner üppigen Fauna und Flora als das „grüne Paradies“ Mittelamerikas. Mehr als ein Viertel des Landes ist als Nationalpark ausgewiesen. Deshalb ist Costa Rica bei Ökotouristen aus aller Welt als Reiseziel sehr beliebt. In diesem Film wird das Land mit der Bahn erkundet. Die Nutzung der Eisenbahn, einst wichtiges Transportmittel im Kaffee-, Bananen- und Ananasland Costa Rica, wurde Ende des letzten Jahrhunderts immer mehr eingeschränkt. Gründe dafür waren Überschwemmungen und Erdbeben, aber auch der Unwille der Politiker. 1995 war der Bahnverkehr in dem mittelamerikanischen Land komplett stillgelegt. Doch seit einigen Jahren hat man in Costa Rica die Möglichkeiten der Eisenbahn wiederentdeckt. In der Hauptstadt San José hat die staatliche Eisenbahn INCOFER mit alten Loks und Triebwagenzügen der spanischen Schmalspurgesellschaft FEVE einen Vorortverkehr eingerichtet, der morgens und abends das Chaos der Rushhour etwas mildert. Dank der Initiative eines eisenbahnverliebten Reiseunternehmers fährt auch der Tren a la Tica seit 2006 wieder jedes Wochenende nach Caldera. Von dort gibt es die Möglichkeit, mit dem Bus nach Puntarenas weiterzukommen. Die Hafenstadt ist das Ausflugsziel der Ticos, wie sich die Costa Ricaner nennen, schlechthin. Der Zug ist gefüllt mit Menschen, die lautstark ihre Fröhlichkeit kundtun, sie nennen es „pura vida“, das pralle, einfache Leben. Die Dokumentation zeigt nicht nur die bunte Welt der Eisenbahn Costa Ricas, sondern auch Aufnahmen von luxuriösen Thermalbädern mitten im Regenwald und aus der vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt des Dschungels.

Mit.dem.Zug.durch.-.Costa.Rica.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XViD-SiTiN
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 27 Februar '11 von , in Eisenbahn, Südamerika.

Nach oben