Serienjunkies.org

Archiv für 'Wirtschaft'

Titel Datum
Titel Datum
 

ECO: das Wirtschaftsmagazin – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 25:00 | Größe: 220 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: baum

«ECO» ist eine wöchentliche Magazinsendung, die sich ausschliesslich mit Wirtschaftsthemen beschäftigt. Damit baut SF sein qualitativ hochstehendes Informationsangebot aus und bietet sowohl Insidern als auch Personen, die nur am Rande wirtschaftsorientiert sind, wöchentlich Nachrichten und Hintergründe aus der Wirtschaftswelt. «ECO» berichtet aus der Perspektive der Wirtschaft und bietet dem Fernsehpublikum einen Blick hinter die Kulisse. Die Wirtschaftssendung zeigt Probleme und Lösungen und rückt dabei die Menschen, die das Wirtschaftsgeschehen lenken und bestimmen, in den Mittelpunkt.

eco-21-06-2010-dTV-german.avi(1.Fall BVK: Fette Geschäfte für Berater 2.«ECO»-Kompakt: Die Kondratieff-Zyklen 3.Die Euro-Talfahrt 4.Im Gespräch: Nationalbank-Vize Thomas Jordan 5.Italien: Jagd nach Steuersündern)
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 24 Juni '10 von , in Magazine, Wirtschaft. Tags: , , , , , .

Der Klimaschock: Profiteure, Kosten und Verlierer – SATRip – h264

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: gloomer

Mit 2,1 Milliarden Euro Schaden ist Wintersturm „Kyrill“ eine der teuersten Naturkatastrophen für die Versicherungsbranche in Deutschland. Europaweit beträgt die Schadensbilanz sogar an die 7 Milliarden Euro. Und das – so warnen die Klimaforscher in ihrem jüngst veröffentlichten Welt-Klimabericht – ist erst der Anfang! Das Wetter wird teuer! Die Münchener Rückversicherung schlägt Alarm. Denn wenn das Klima verrückt spielt, muss sie die Schäden begleichen – und das verhagelt die Bilanzen! Fieberhaft wird an Prognosen gearbeitet, um das Risiko für künftige Katastrophen kalkulieren zu können. Verbraucher sollen sich auf höhere Versicherungspolicen einstellen! Der Klimawandel könnte sich auch zu einem finanziellen Fiasko entwickeln. Experten rechnen mit Kosten in Höhe von rund 800 Milliarden Euro in den nächsten 45 Jahren – unter der Voraussetzung, dass ab sofort wirksame Maßnahmen gegen eine weitere Verschlechterung des Klimas ergriffen werden. Geht alles weiter wie bisher, wagt kein Wissenschaftler mehr eine Prognose. Die Folgen wären einfach verheerend – und unbezahlbar! Eine story über ein Problem, das Politik und Wirtschaft glatt verschlafen haben und das uns jetzt teuer zu stehen kommt.

Der Klimaschock – Profiteure, Kosten und Verlierer
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 18 Juni '10 von , in Dokus, Natur, Wirtschaft. Tags: , , , .

Schicksal Wirtschaftskrise: Angst um den Job – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 30:00 | Größe: 233 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: liebeskraft

Am 1. April 2009 eröffnete das Münchner Amtsgericht das Insolvenzverfahren für Qimonda. Der Speicherchiphersteller beschäftigte bis 31. März 2009 2.700 Menschen in Dresden. Gert Bothmann aus Lohmen hat seit 1996 bei Qimonda gearbeitet. Für ihn bedeutet die Insolvenz, dass er ab 1. April als Arbeitskraft in einer schnell gegründeten Transfergesellschaft „geparkt“ ist. Er hofft, dass der Insolvenzverwalter bis Ende Mai doch noch eine Lösung finden wird, dass es weiter geht. Doch was, wenn nicht? Die Frage, was passiert, wenn die Lichter ausgehen, beschäftigt auch viele Familien in Eisenach. Jens Köhring schiebt zwar dank Abwrackprämie gerade Sonderschichten bei Opel. Doch er erinnert sich noch gut an den Schock, als es vor Wochen hieß, Opel sei nicht zu retten. Auch in Kurzarbeit war er schon. Zwar brummt es jetzt wieder an den Montagebändern. Doch wie lange? Seine Frau Susann hat schon im letzten Herbst den Job als Leiharbeiterin bei Opel verloren. Der Film „Schicksal Wirtschaftskrise“ stellt Menschen in Dresden und Eisenach vor, deren berufliche Existenz von einem Tag auf den anderen ohne eigene Schuld infrage gestellt worden ist.

Schicksal.Wirtschaftskrise.Angst.um.den.Job.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-GEO
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | ul.to

Erstellt am 9 Juni '10 von , in Dokus, Menschen, Wirtschaft, Zukunft. Tags: , , , , .

Ich, der Euro: Währung in der Krise – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 28:00 | Größe: 233 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: sunspots

Die griechische Regierung plant auf Druck der EU ein extrem ambitioniertes Sparprogramm – von dem allen Beteiligten klar ist, dass es nicht funktionieren wird. Die Bundesrepublik wird für die Schulden des Landes geradestehen müssen. Nur traut sich niemand, das dem deutschen Steuerzahler zu sagen. Hamburg – „Zwischen 1800 bis nach dem Zweiten Weltkrieg war Griechenland praktisch permanent bankrott“, heißt es lapidar bei den US-Ökonomen Carmen Reinhart und Kenneth Rogoff in ihrer umfassenden Studie zur Geschichte der Finanzkrisen („This Time is different“). Der Befund hatte keine prognostischen Qualitäten – aber beim Blick auf die heutigen griechischen Budgetzahlen kann einem mulmig werden. Selbst wenn das Land fiskalische Hilfe von außen bekommen sollte. Ein paar Fakten: Der griechische Staat hat im vorigen Jahr ein Defizit von fast 13 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) verbucht. Die hellenische Staatsschuldenquote (120 Prozent des BIP) ist die höchste in der EU und sie steigt weiter. Knapp zehn Prozent der öffentlichen Schulden müssen dieses Jahr refinanziert werden, wie die Athener Regierung in ihrem EU-Stabilitätsprogramm ausweist. Ein Großteil dieser Refinanzierung steht im April und im Mai an. Dann müssen neue Anleihen Käufer auf dem Kapitalmarkt finden.

Ich.der.Euro.Waehrung.in.der.Krise.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-GEO
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 2 Juni '10 von , in Reportagen, Wirtschaft. Tags: , , , , , , .

Chronik einer angekündigten Krise – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 50:00 | Größe: 460 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Chris123

September 2008, ein schwarzer Monat für die USA. Sieben Jahre nach dem 11. September erfasst erneut Panik das Land, ausgelöst nicht durch Terror, sondern durch die Implosion des Finanzsystems. Wie konnte es so weit kommen? Welche Folgen hat die US-Finanzkrise für die Weltwirtschaft? Haben die USA die Lage noch unter Kontrolle? Was sagen die internationalen Wirtschaftsexperten? Und wie wirkt sich die Krise auf die Realwirtschaft aus? Die Dokumentation versucht, Antworten auf diese und ähnliche Fragen zu finden.

Chronik einer angekündigten Krise
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 31 Mai '10 von , in Nordamerika, Wirtschaft. Tags: , , , .

Lunte am Ölfaß: Droht Saudi Arabien eine Katastrophe? – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Chris123

Die USA sind noch immer der engste Wirtschaftspartner der Saudis, doch den Wahabis, Verfechtern der puristischen Staatsreligion, sind Ungläubige verhasst. Saudi-Arabien steckt in einer Zerreißprobe zwischen diesen Extremen, das Regime ist instabil wie nie zuvor. Die reportagenhaft gefärbte Dokumentation besucht Zeitzeugen in Saudi-Arabien und Experten in aller Welt. Sie gibt seltene Einblicke in die fundamentalistische Imam-Universität, an der muslimische Missionare ausgebildet werden, dazu das Portrait einer saudischen Durchschnittsfamilie mit Geburtstagsfeier und dem Sohn, der mittels Handy verbotene Kontakte zum anderen Geschlecht sucht. Die korrupte Beziehung des Westens zu Saudi-Arabien wird ebenso analysiert wie die Wahrscheinlichkeit eines massiven Terroranschlags auf das weltgrößte Ölterminal in al-Khobar. Der diensttuende Öl-Ingenieur sagt im ARD-Interview: “Wenn hier ein Anschlag passiert, dann ist das eine Katastrophe für die ganze Welt!”

Lunte am Ölfaß – Droht Saudi-Arabien eine Katastrophe
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 30 Mai '10 von , in Moderne, Wirtschaft. Tags: , , , , .

Wettlauf um die Welt: Das Ende der Deutschland AG – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Chris123

Spiegel-Chefredakteur Stefan Aust und der „Frontal 21“-Leiter Claus Richter wollen in der dreiteiligen Dokumentationsreihe dem deutschen Publikum erklären, was Globalisierung ist. Dabei begleiten sie das Containerschiff „Cosco Germany“ um den Globus. Teil 1 – Markt ohne Grenzen – Das Ende der Deutschland AG : Die Wut ist greifbar in Berlin Spandau; sie artikuliert sich in kämpferischen Parolen, harschen Sprüchen auf Transparenten und einer rigiden Zufahrtskontrolle zum bestreikten Werk. Die Mitarbeiter der Bosch-Siemens-Hausgeräte (BSH) im Süden der Hauptstadt kämpfen verzweifelt um ihre Jobs. Die 600 Männer und Frauen sehen ihre Zukunft bedroht… Teil 2 – Deutschland im Umbruch – Die erzwungene Revolution: 24/7/365 – das ist die Formel, die Unternehmensstrategen heute benutzen müssen. Die Formel im Klartext: 24 Stunden, sieben Tage die Woche das ganze Jahr über kann weltweit produziert, gehandelt, transportiert werden. Jeder ist jederzeit erreichbar. Teil 3 – Deutschland global – Die tägliche Herausforderung: Die guten Wirtschaftsdaten der vergangenen Monate mögen Experten erfreuen, die Mehrheit der Deutschen lässt sich von ihnen nicht beruhigen. Die Sicherheit der Vergangenheit ist dahin, das Zutrauen in eine gesicherte Zukunft gering.

Wettlauf um die Welt – 1v3 – Das Ende der Deutschland AG – Markt ohne Grenzen
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Wettlauf um die Welt – 2v3 – Deutschland im Umbruch – Die erzwungene Revolution Neu
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Wettlauf um die Welt – 3v3 – Deutschland global – Die tägliche Herausforderung Neu
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 25 Mai '10 von , in Menschen, Moderne, Wirtschaft. Tags: , , , , .

Pulsschlag Berlin – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: PolarBaer

Die Reportage folgt dem Weg des Wassers und erzählt, warum ausgerechnet Fußballspiele zu Rohrbrüchen führen, warum Essensreste und Medikamente nicht ins Klo gehören, was passiert, wenn ein Rohr platzt, und geht dem Berliner Wasser buchstäblich auf den Grund. Wenn es etwas gibt, das jeder Berliner jeden Tag tut – dann ist es das Aufdrehen des Wasserhahns. Um zu kochen, Wäsche zu waschen, oder einfach zu trinken. Keine andere Stadt in Deutschland hat besseres Leitungswasser als Berlin. Es unterliegt sogar strengeren Regulierungen als das Mineralwasser, das im Supermarkt angeboten wird. Auch die Geologen bestätigen: der Berliner Untergrund ist voller Wasser. Allerdings voller Grundwasser, das noch aus der Eiszeit stammt. Berlin steht auf einem gigantischen Sandschwamm, der mit Wasser vollgesogen ist. Wasseradern gibt es keine, dafür aber jede Menge an Mineralien. Gründe, keinen Schlaf zu finden, gibt es auch, denn die Wasserversorgung und -entsorgung muss sieben Tage in der Woche voll funktionieren. Aus dem Untergrund pumpen die Berliner Wasserbetriebe mit 800 Brunnen Wasser aus einer Tiefe von bis zu 160 Metern. Lediglich Eisen und Mangan werden entfernt, um aus dem Grund- Trinkwasser zu machen. Mehr ist nicht nötig. Das klingt einfach – und doch hat Berlin das größte und modernste Wasserversorgungsnetz Europas.

Der zweite Teil der Reihe erzählt, welche Geheimnisse Mülldeponien für Archäologen bergen. Er verfolgt den Weg der Abfalltonne und begleitet dabei Menschen, die mit dem zuverlässigen Verschwinden der Reste des Konsums ihr Geld verdienen. Wenn der Berliner wach wird, ist das Müllentsorgen schon in vollem Gange und gleichzeitig entsteht neuer Müll. Der wird getrennt und entsorgt – ein ständiger Kreislauf. 350 Kilogramm sind es pro Person und Jahr in der Hauptstadt – und damit immerhin 150 Kilogramm weniger als in den meisten anderen deutschen Großstädten. Aber die Berge wachsen – trotz grünem Punkt und Dosenpfand. Schlaue Lösungen sind gefragt. Dirk Bernhardt, der Erfinder der Berliner Papierbank, kannte das frühere erfolgreiche Sero-Sammelsystem der DDR nur vom Hörensagen. Als er vor einigen Jahren seinen Service „Kleingeld für Altpapier“ anbot, hatte er im Nu 1.000 Kunden. Mittlerweile beteiligen sich etwa 30.000 Berliner am Papiersammeln. Der Rohstoff ist auf dem Weltmarkt begehrt. Noch werden etwa 50 Prozent des Berliner Hausmülls auf Deponien abgelegt. Die Entsorgung ist ein gigantisches technisches und wirtschaftliches Unternehmen.

Pulsschlag.Berlin.Alles.Muell.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-WiM
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Pulsschlag.Berlin.Wasser.marsch.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-WiM
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 25 Mai '10 von , in Städte, Wirtschaft. Tags: , , .

Öl: Es geht ein Barrel auf Reisen – dTV – VC-1/DivX

Cover

Dauer: 46:29 | Größe: 400 MB | Sprache: Deutsch | Format: VC-1 | Uploader: sunspots

Der Preis für Erdöl steigt, die Verbraucher müssen immer tiefer in die Tasche greifen und der Bedarf an dem begehrten Rohstoff wächst, unter anderem durch die boomende Wirtschaft in China. Der Themenabend fragt nach den Ursachen dieser Entwicklung und beschreibt ihre Folgen. Reiches Land armes Volk – Angola und das Öl: Angola im Südwesten Afrikas ist nach Nigeria der zweitgrößte Öl-Produzent des Schwarzen Kontinents. Die Dokumentation zeigt ein Land des Kontrastes, in dem es neben ultramodernen Ölförderanlagen bittere Armut und vom Bürgerkrieg zerstörte Städte gibt. Zeitbombe Öl – Umweltkatastrophe in Ecuador: Am 26. Februar 1998 brach die Öl-Pipeline am Stadtrand der ecuadorianischen Stadt Esmeraldas. Rohöl ergoss sich in den gleichnamigen Fluss, an dessen Mündung die Stadt liegt, und entzündete sich. Unaufhaltsam kroch das flammende Inferno auf die Stadt zu. Die Dokumentation zeigt die schicksalhafte Abhängigkeit der Einwohner Esmeraldas von der Erdölindustrie und macht gleichzeitig deutlich, mit welcher Ignoranz die Manager der Raffinerie die Vorwürfe zurückweisen und strenge Umweltauflagen umgehen.

Öl – Es geht ein Barrel auf Reisen
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erdöl – 2 – Reiches Land armes Volk – Angola und das Öl
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erdöl – 3 – Zeitbombe Öl – Umweltkatastrophe in Ecuador
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 21 Mai '10 von , in Technik, Wirtschaft. Tags: , , , , , , .

Finanzkrise 2.0: Das Zocken geht weiter – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: liebeskraft

Finanzkrise? Da war doch mal was. Wirtschaftskrise? Gut, dass wir die überstanden haben. Wer sich umhört bei Mitmenschen, Unternehmern oder Bankern könnte tatsächlich den Eindruck gewinnen, das schlimmste sei längst vorbei. Als die Lehman-Bank pleite ging, fiel die Internationale Finanzwelt in ein schwarzes Loch. Die Wut war groß auf die Zocker in Nadelstreifen. Kein Wunder – Zehntausende verloren durch sie ihr ganzes Vermögen. Der Ärger war so massiv, dass eine Erkenntnis zum globalen Mantra wurde. „So eine Krise, wie wir sie erlebt haben, wird es nie wieder geben.“ Wirklich nicht? Denn wenn man genau hinschaut, werden zwar jetzt die Schäden behoben, die der Finanz-Tsunami verursacht hat, im Hintergrund aber bahnt sich bereits die nächste Welle an. Ihre Kraft und Dynamik speist sich aus dem billigen Geld, mit dem die Krise bekämpft wurde. die weltumspannende Finanzindustrie hat längst wieder den Turbo gezündet. die Geschäfte laufen besser als vor der Krise. die Deutsche Bank macht 2009 fünf Milliarden Gewinn – Goldman Sachs schreibt ein Plus von 13 Milliarden Euro. Die Boni fließen wieder in Strömen – dem Investmentbanking sei Dank. Haben die Banker nichts gelernt? Hat man nichts begriffen in den Glastürmen dieser Welt? Ist die nächste Finanzkrise schon in Arbeit, und wer kann sie vielleicht noch stoppen? Die ZDF-Reporter Frank Bethmann und Martin Leutke haben sich auf die Suche nach Antworten gemacht. Sie bekamen exklusiv Einblick in die Arbeit der Rating-Agenturen, die viele als Mitschuldige der Finanzkrise ausgemacht haben. In Zürich sprachen sie mit führenden Bankern bei einem Schweizer Bankengipfel. Aussteiger aus der Finanzwelt erzählen, warum ihnen die Ziele abhanden kamen und wie es um die Moral der Szene steht. Insider berichten, wie der alte Giftmüll in neuer Verpackung weiter verkauft wird. Der Film beschäftigt sich aber auch mit der Frage, ob nicht die Gier des kleinen Mannes mitverantwortlich ist. Wer hohe Gewinne wollte, ignorierte oft genug das Risiko – man interessierte sich schlicht nicht dafür. Hat hier ein Umdenken eingesetzt? Der Börsenprofi „Mr. Dax“, Dirk Müller, fordert die Revolution von unten. „Unterschreibt nichts, was ihr nicht kennt – sprecht über Risiken, erkennt die Schieflage.“ Er meint, am Ende kann nur die breite Masse ein Umdenken erwirken. Das Casino hat also wieder geöffnet, und die Politik schaut zu. Vielleicht, weil die Geldhäuser viel zu wichtig sind für das internationale Wirtschaftssystem vielleicht aber auch, weil die Banker einfach am längeren Hebel sitzen.

Finanzkrise.2.0.Das.Zocken.geht.weiter.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-GEO
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | ul.to

Erstellt am 20 Mai '10 von , in Wirtschaft. Tags: , , , , .

Nach oben