Serienjunkies.org

Brown Babies: Deutschlands verlorene Kinder – dTV – h264

Cover

1945 kommen die Amerikaner als siegreiche Eroberer nach Deutschland. Schon bald erobern sie auch die Herzen der deutschen Frauen. Als 1946 im zerbombten Deutschland die ersten Besatzungskinder zur Welt kommen, ist das ein Skandal. Besonders angefeindet werden die Frauen, die ein schwarzes Baby zur Welt bringen. „Negermischling“, „Halbblut“ und „Bastard“ – so werden die farbigen Besatzungskinder in den 40er und 50er Jahren genannt. In der noch jungen Bundesrepublik debattiert selbst der Bundestag das „rassische Problem“. Zeitweise gibt es sogar Pläne, die Kinder nach Afrika zu schicken. Ein Teil der afro-deutschen Kinder wird tatsächlich abgeschoben: per Sonderregelung in die USA, zu afro-amerikanischen Adoptiveltern. Sie landen in einem Land, in dem noch bis in die späten 60er Jahre weitgehend Rassentrennung herrscht und Schwarze als Menschen zweiter Klasse gelten. Peggy Blow ist ein Jahr alt, als sie von einer afro-amerikanischen Familie adoptiert wird. Ihre Adoptiv-Eltern verschweigen ihr jahrzehntelang, dass sie ein deutsches Besatzungskind ist. Jetzt macht sich die Schauspielerin auf die Suche nach ihrer deutschen Familie, bevor es zu spät ist. Wir begleiten sie auf ihrer allerersten Reise nach Deutschland.

Dauer: 30:00 | Größe: 315 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: HB

Brown.Babies.-.Deutschlands.verlorene.Kinder.GERMAN.DOKU.dTV.x264-821
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 13 Dezember '14, in Geschichte/Politik, Gesellschaft, Menschen.

Nach oben