Serienjunkies.org

Bye, bye Volkspartei: Wie sich Rot und Schwarz verändern – dTV – DivX

Cover

Dauer: 44:05 | Größe: 359 MB | Sprache: Deutsch | Format: DivX | Uploader: Osnaker

Jahrzehntelang waren SPD und Unionsparteien Synonyme für links und rechts. Diese Begriffe haben ihren Sinn weitgehend verloren. Ein Manko, das für die kleineren Parteien zur großen Chance werden könnte. Im Stil eines politischen Feuilletons zieht der Film sowohl Erkenntnisse der Demoskopie wie auch namhafter Parteienforscher zu Rate und kommentiert die aktuelle Richtungsdebatte der beiden Volksparteien. Richtungsweisend sollten sie sein, die Parteiprogramme, die CDU und SPD im vergangenen Herbst beschlossen. Diese Selbstvergewisserung tut Not, aber leicht fällt sie nicht. Beide leiden seit Jahren an massivem Mitgliederschwund, verlieren Wähler, wenn auch in unterschiedlichem Maße. In beiden Volksparteien stehen die Modernisierer denen gegenüber, die sich nostalgisch an den Standards und Wertvorstellungen der alten Bundesrepublik orientieren. Als irgendwie gemäßigt wertkonservativ-liberal-sozialdemokratisch erscheinen derzeit beide Volksparteien. Aber weder die Frage, was konservativ, noch die Frage, was sozial-demokratisch ist, kann klar beantwortet werden. In beiden Volksparteien wird für mehr und für weniger Staat plädiert. Doch die tiefen Brüche zwischen Modernisierern und Bewahrern werden vertuscht, verdrängt, verharmlost, die Gegensätze geleugnet. Eine Schwäche, die für die kleineren Parteien zur Chance werden könnte. Eine so breit gefächerte Parteienlandschaft hat es noch nie gegeben, und Bündnisse könnten sich in alle Richtungen entwickeln.

Bye,.bye.Volkspartei.-.Wie.sich.Rot.und.Schwarz.veraendern
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 23 April '09, in Geschichte/Politik. Tags: , , , , .

Nach oben