Serienjunkies.org

Rüber in die DDR: Von Westlern die in den Osten zogen – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Als der Hamburger Peter Drauschke zwei Jahre nach dem Mauerbau in der Hochphase des Kalten Krieges beschloss, in die DDR überzusiedeln, traf er bei Freunden und Verwandten auf völliges Unverständnis für diesen Schritt. Versuchten doch Tausende von Menschen, oft unter Einsatz ihres Lebens, die DDR in Richtung Westen zu verlassen. Trotz der ständig wachsenden Zahl von Ausreisewilligen stellten bis zum Ende der DDR jedes Jahr fast 400 Menschen einen Antrag auf die Einreise in die DDR. Die Motive für diesen Schritt waren sehr unterschiedlich, manche kamen aus politischen Gründen, andere der Liebe wegen, oder wie Familie Müller, weil sie ein Haus geerbt hatten. Anfangs wurden die „Westübersiedler“ in der DDR mit großem propagandistischem Aufwand begleitet. In den späteren Jahren der DDR erfuhr man kaum noch etwas von den „Zugezogenen“. Sie kamen in Aufnahmeheime, wurden von der Stasi gründlich überprüft, bevor sie DDR-Bürger werden durften und wurden dann so unauffällig wie möglich in den DDR-Alltag integriert. Erstmals geht eine Dokumentation der Frage nach, wie es jenen Menschen erging, die – entgegen dem Strom – aus einer anderen Welt in die DDR kamen, welche Beweggründe sie hatten, wie sie empfangen wurden und ob die DDR tatsächlich jemals zu einer Heimat für sie wurde.

Rüber in die DDR – Von Westlern die in den Osten zogen
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 7 Oktober '10, in DDR. Tags: , , .

Nach oben