Serienjunkies.org

Planspiel Atomkrieg – dTV – Xvid

Cover

Am 8. September 1955 fliegt Konrad Adenauer nach Moskau. Der Kanzler will die letzten deutschen Kriegsgefangenen heimholen und mit der Sowjetunion über die Aufnahme diplomatischer Beziehungen sprechen. Aber es geht, wie Thomas Fischer in seiner Dokumentation zeigt, um mehr: In Adenauers Maschine ist eine Luftbildkamera der US Air Force versteckt, die kurz vor Moskau Aufklärungsfotos von Stellungen für neuartige Flugabwehrraketen machen soll. Das jedenfalls behauptet Dino Brugioni, der damals bei der Luftbildauswertung des US-Geheimdienstes CIA tätig war. Konrad Adenauer im Dienst der CIA? Kaum zu glauben und doch spricht viel dafür. Denn sollten die sowjetischen Lenkwaffen tatsächlich funktionieren, dann hätte sich damals eine eklatante Sicherheitslücke im US-Konzept der Abschreckung aufgetan. Die Luftbilder waren also durchaus eine Frage der nationalen Sicherheit der USA. Adenauer war wegen der prekären sicherheitspolitischen Lage der Bundesrepublik mit militärischen Planspielen gut vertraut. Und er plante mit, ausgehend von seinem eigenen Sicherheitskonzept. Der Kanzler hielt die Sowjetunion für übermächtig und aggressiv. Von einem Angriff auf die Bundesrepublik ließe sie sich, so Adenauer, nur durch die Drohung abhalten, dass das westliche Bündnis in einem solchen Fall Atomwaffen einsetzen würde. Damit verbunden war allerdings ein sehr hohes Risiko: Sollte es wider Erwarten doch zum Ernstfall kommen, würde Deutschland zum atomaren Schlachtfeld werden. Auch wenn die Dokumentation mit kaum bekannten Fakten aufwartet, so will sie doch vor allem die Atmosphäre eines Jahrzehnts im Kalten Krieg einfangen, in dem die Stimmungslage der Akteure zwischen Angst und Aggression schwankte. In dem kein Hauptverantwortlicher ernsthaft bereit war, militärisch zurückzustecken. Und in dem viele Planer der Überzeugung waren, dass die Risikospirale der Abschreckung immer weiter gedreht werden könnte. Dass dies eine lebensgefährliche Illusion war, zeigte sich schon in der Kubakrise von 1962. Vor allem aber 1983 im Raketenpoker um die Nachrüstung, als in der Sowjetunion aus Ängsten Panik wurde, die kaum mehr beherrschbare Fehleinschätzungen und beinahe den Atomkrieg zur Folge hatte …

Dauer: 45:00 | Größe: 400 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Planspiel.Atomkrieg.E01.Adenauers.Kampf.um.die.Bombe.GERMAN.DOKU.dTV.Xvid-821
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Planspiel.Atomkrieg.E02.Raketenpoker.um.die.Nachruestung.GERMAN.DOKU.dTV.Xvid-821
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 15 November '09, in Moderne. Tags: , , , , .

Nach oben