Serienjunkies.org

Wohnungen der Götter – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: wooki

Eine Reise zum Berg der kalten Sonne Im Norden Chiles, im Grenzgebiet zu Bolivien und Argentinien, liegt der Licancábur, heiliger Berg der Inkas, 6.000 Meter hoch. Er erhebt sich inmitten der großen Atacama-Wüste, umgeben von einem Meer von erloschenen und noch tätigen Vulkanen. Auf dem Gipfel des Berges befindet sich eine Opferstätte aus der Inka-Zeit. Auf dem großen Altar wurden dem Sonnengott einst Opfer dargebracht. Inka-Priester wohnten während der Zeit der Zeremonien zur Sommer- und Wintersonnenwende wochenlang in dieser Höhe. Ruinen ihrer Wohnungen sind noch erhalten. Aber auch die Region um den heiligen Berg ist voll von Plätzen der Ureinwohner, mit Zeugnissen ihrer Verehrung der Geister in den Bergen. Reinhold Messner und Michael Albus haben mit einem Kamerateam den Berg bestiegen und faszinierende Bilder mitgebracht. Sie hielten sich mehrere Wochen in einer Höhe zwischen fünf- und sechstausend Metern auf und waren heftigen Stürmen und Kältegraden von bis zu minus 20 Grad Celsius ausgesetzt. Der Film berichtet vom Leben und Glauben der Menschen, die vor 11.000 Jahren in dieser Gegend siedelten, und von der Sonnenreligion der Inkas, die vor rund 600 Jahren ihr großes Reich in Lateinamerika eroberten und sich die Ureinwohner unterwarfen. Eine Reise zum heiligen Berg der Indianer Die Indianer praktizieren eine Naturreligion. Berge, Seen, Flüsse, Wälder und Tiere sind ihnen heilig. Ihre religiösen Riten sind voller Geheimnisse, die sie vor den Augen der Weißen verbergen. Doch die mit Macht eindringende amerikanische Lebensart bedroht die alte Kultur und macht zahlreiche Brüche in den überkommenen Vorstellungen der Indianer sichtbar. Dagegen kämpfen einige wenige Medizinmänner wie der ehemalige FBI-Beamte Alfred Yazzie und seine Schüler. Sie wollen die Kultur und die Religion ihrer Vorfahren in die neue Zeit hinüberretten. In diesem Film geben Michael Albus und Reinhold Messner Einblick in den Glauben und das Leben der Navajo-Indianer. Sie haben die heiligen Berge bestiegen und berichten in Bildern von eindringlicher Schönheit über eine alte Religion, die der westlichen Zivilisation einen kritischen Spiegel vor die Augen hält. Eine Reise zum Berg des schwarzen Gottes In der trockenen Savanne Nord-Tansanias erhebt sich ein heiliger Berg, der im Leben der Menschen, die in seinem Bannkreis wohnen, eine zentrale Rolle spielt. Die Massai, ein halbnomadisches Hirtenvolk, das nach langer Wanderung aus dem Norden Afrikas in diese Gegend gekommen ist, und die im offenen Land um den Berg umherziehen, nennen ihn Ol Doinyo Lengai, den Berg Gottes. Er ist knapp 3.000 Meter hoch, der einzige, tätige Vulkan Afrikas. Sein letzter Ausbruch war im Jahre 1967. Der Berg ist von Schluchten durchzogen und mit schlüpfriger, glatter Asche bedeckt. Für die Massai ist er Wohnsitz des Engai, des „einen und einzigen Gottes“. Der Schwarze Gott wohnt nach dem Glauben der Menschen auf diesem Berg. Reinhold Messner, Michael Albus und ein Kamerateam haben sich im Oktober 1997 auf den Weg zum Ol Doinyo Lengai gemacht. Sie haben seinen Gipfel mit einer Gruppe junger Massai-Männer erstiegen, eine Nacht in rund 3.000 Metern Höhe im Krater des tätigen Vulkans übernachtet und sind am nächsten Tag wieder über die Flanken des steilen und abweisenden Berges abgestiegen. Neben dem Berg selbst galt in erster Linie das Interesse dem Leben der Massai, die rund um den Berg in ihren Bomas, so nennen sie ihre kleinen Dörfer aus Lehmhütten, leben und mit ihren Viehherden durch die weite Savanne ziehen. Filme von Michael Albus.

Wohnungen der Goetter – Eine Reise zum Berg der kalten Sonne
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Wohnungen der Goetter – Eine Reise zum heiligen Berg der Indianer
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Wohnungen der Goetter – Eine Reise zum Berg des schwarzen Gottes
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 4 Juli '09, in Geschichte/Politik, Reisen. Tags: , , , , , , , , .

Nach oben