Serienjunkies.org

Boys from Brazil: Mengeles Zwillinge – HDTVRip – Xvid/h264

Cover

Er machte grauenhafte Experimente mit Zwillingen, schickte im Konzentrationslager Auschwitz 400.000 Menschen ins Gas und war überzeugter Anhänger der nationalsozialistischen Rassenlehre: Doktor Josef Mengele aus Günzburg war der eiskalte „Todesengel von Auschwitz“. Ein argentinischer Historiker behauptet nun in einem neuen Buch, der Nazi-Arzt habe nach Ende des Zweiten Weltkrieges versucht, in Südamerika Zwillinge zu züchten. Deutsche Historiker bezweifeln dies. Spurensuche in Brasilien: In der Kleinstadt Candido Godoi werden seit Anfang der 1960er Jahre ungewöhnlich viele eineiige Zwillinge geboren. Bei jeder fünften Schwangerschaft kommen Zwillinge zur Welt, normalerweise ist das bei jeder achtzigsten der Fall. Von gut 6000 Einwohnern in dem südbrasilianischen Ort sind 100 eineiige Zwillinge. Und auffallend oft sind sie blond und blauäugig. Der argentinische Historiker Jorge Camarasa will dieses Rätsel gelöst haben: In seinem Buch „Mengele: Der Todesengel in Südamerika“ (nicht auf Deutsch erschienen) behauptet er: Nazi-Arzt Mengele hat die Zwillinge von Candido Godoi gezüchtet. Der Forscher stützt sich auf Interviews mit Einwohnern. Sie berichteten ihm von der Ankunft eines deutschen Arztes in den frühen 60er Jahren. Der Mediziner nannte sich Rudolph Weiss und behandelte laut den Erzählungen erst Kühe. Ein Bauer erinnert sich: “ Er sagte, er sei Tierarzt und könne unser Vieh heilen. Er schien ein gebildeter und würdevoller Herr zu sein.“ Ein anderer Landwirt erzählt: „Er sagte, er könne Kühe und Menschen künstlich befruchten. Davon hatte man damals noch nie etwas gehört.“
Dieser Arzt, so behauptet Camarasa, sei Josef Mengele gewesen. In die Biografie des Nazi-Arztes würde die Geschichte passen. Mengele flüchtete am 17. Januar 1945 aus Auschwitz. Am 27. Januar – am Dienstag vor genau 64 Jahren – befreiten sowjetische Soldaten die letzten 7000 KZ-Häftlinge. Anfangs versteckte sich der „Todesengel“ in den Wäldern um Günzburg, 1949 floh er nach Südamerika. Den israelischen Geheimdienst Mossad im Nacken tauchte Mengele im Oktober 1960 tatsächlich in Brasilien unter.

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: sunspots

Boys.from.Brazil.Mengeles.Zwillinge.GERMAN.DOKU.WS.HDTVRip.XviD-TVP
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 45:00 | Größe: 1100 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: sunspots

Boys.from.Brazil.Mengeles.Zwillinge.GERMAN.DOKU.720p.HDTV.x264-TVP
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 29 Dezember '10, in Gesundheit&Medizin, Zweiter Weltkrieg. Tags: , , , , , , , , .

Nach oben