Serienjunkies.org

Hitlers Stellvertreter: Rudolf Hess – 720p HDTV – h264

Cover

Rudolf Heß – er gibt bis heute die meisten Rätsel auf. War er der eigenmächtige Einpeitscher hinter den Kulissen oder nur der ergebene Diener seines Herrn? War er wahnsinnig? Wollte er mit seinem spektakulären Englandflug den Frieden retten oder nur seinen geliebten Führer beeindrucken? Und sein Tod – Mord oder Selbstmord? Rudolf Heß ist die unumstrittene Kultfigur alter und neuer Nazis weltweit. Wer war dieser Mann wirklich? Welche Rolle spielte er im Nationalsozialismus? Und wie war sein Verhältnis zu Hitler? In einer neuen zweiteiligen Dokumentation stellt der Hessische Rundfunk den Legenden und Mythen neue Erkenntnisse gegenüber. Bis heute wird Rudolf Heß, der Stellvertreter Adolf Hitlers, als „guter Nazi“ und „Friedensbote“ verklärt. Aufgrund von bislang teils unveröffentlichten Dokumenten und Filmmaterial, Originalaufnahmen von Rudolf Heß, Zeitzeugeninterviews und eigener Recherche zeichnen die Autorinnen ein neues Bild. Aufstieg und Fall des Rudolf Heß – ein packendes Stück brisanter und politisch aktueller Zeitgeschichte.
Teil 1 – Der erste Teil spannt den Bogen von der Geburt in Ägypten über die Studienzeit in München, die Begegnung mit Hitler und die gemeinsame Haftzeit in Landsberg über den Aufstieg zum drittmächtigsten Mann im Dritten Reich bis zum mysteriösen Englandflug am 10. Mai 1941, für den er als „Märtyrer des Friedens“ in der rechten Szene gefeiert wird. Der Film räumt auch mit diesem Mythos auf. Interviews u.a. mit Hilde Heß, der Ehefrau, mit Hildegard Fath und Laura Huber, den Sekretärinnen, und mit Rochus Misch, dem Leibwächter von Adolf Hitler, bringen Licht ins Dunkel.
Teil 2 – In „Der Fall des Rudolf Heß“, dem zweiten Teil der Dokumentation hat sich Ulrike Bremer auf Spurensuche nach England begeben. Rund um Eaglesham, die Kleinstadt bei Glasgow, hat sie Augenzeugen getroffen, die sich noch an die Nacht erinnern, als dieser merkwürdige Deutsche mit dem Fallschirm landete. Im Gepäck hatte er „Friedensangebote“, die er dem Herzog von Hamilton unterbreiten wollte. Noch heute rätseln die Söhne des Herzogs, warum Heß sich ausgerechnet an ihren Vater wenden wollte. Originalnotizen des „Friedensfliegers“ Heß, die die Autorin in Londoner Archiven fand, belegen, dass es sich bei dem vermeintlichen Friedensangebot um eine wirklichkeitsfremde Aufforderung zur Kapitulation Englands handelte.

Dauer: 45:00 | Größe: 1.100 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: HB

Hitlers.Stellvertreter.E01.Der.Aufstieg.von.Rudolf.Hess.German.DOKU.720p.HDTV.x264-UTOPiA
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Hitlers.Stellvertreter.E02.Der.Fall.des.Rudolf.Hess.German.DOKU.720p.HDTV.x264-UTOPiA
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 20 Juni '09, in Zweiter Weltkrieg. Tags: , , .

Nach oben