Serienjunkies.org

Nanking 1937: Eine Stadt wird vergewaltigt – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 50:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: innoCence

Nach fünf Jahre dauernden erbitterten Kämpfen fiel Shanghai Ende 1937 in die Hände der Japaner, die die grösste Stadt Chinas ursprünglich in acht Tagen hatten einnehmen wollen. Die nächste Etappe war Nanking. Auf dem Vormarsch in die damalige chinesische Hauptstadt plünderten, brandschatzten, vergewaltigten und mordeten die Soldaten des Tenno auf brutale Art und Weise – Gefangene wurden nicht gemacht. In Nanking kesselten sie Hunderttausende chinesischer Zivilisten und Kämpfer hinter den hohen Mauern der Stadt ein. Auch nach dem Fall Nankings am 17. Dezember 1937 dauerten die Massaker mehrere Wochen an. Vor dem Hintergrund dieser Ereignisse sucht die Dokumentation nach den tiefer liegenden Ursachen der barbarischen japanischen Kriegsführung. Warum wüteten die Japaner so brutal und so lange gegen Zivilbevölkerung und Kriegsgefangene? Allein mit der Tatsache, dass Krieg herrschte, können die Fakten nicht erklärt werden. Aufschlussreich sind möglicherweise die Aussagen der letzten noch lebenden japanischen Soldaten dieses Konflikts und ihre Konfrontation mit chinesischen Zeitzeugenberichten.

Nanking.1937.Eine.Stadt.wird.vergewaltigt.GERMAN.DOKU.FS.dTV.XviD-PressTV
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 26 Juli '11, in Zweiter Weltkrieg.

Nach oben