Serienjunkies.org

Von der Schulbank an die Front: Kindersoldaten im 2. Weltkrieg – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 50:00 | Größe: 419 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Zahllose Kinder zogen mit der Waffe in den Kampf – vor allem zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Aber wussten sie wirklich, was sie erwartete? „Man hat das gelernt. Man will nur treffen und ist befriedigt, wenn man getroffen hat,“ erinnert sich Gregor Dorfmeister, der mit 15 Jahren gemeinsam mit Gleichaltrigen in einem Panzergraben in Bayern die heranrückenden alliierten Bodentruppen aufhalten sollte. Knapp entgeht er dem Tod durch feindliche Granatwerfer und flieht. Seine fanatischen Kameraden halten weiter die Stellung und büßen mit ihrem Leben dafür. „Es ist eine riesige Verantwortung für einen 15-Jährigen zu sagen: Ich werde töten. Aber in dem Moment denkt man nicht darüber nach, da denkt man nur: Ich muss zuerst schießen. Sonst erwischt es mich.“ Jean Rispal ist bei der Befreiung von Paris mit einem Gewehr in der Hand dabei. Nie zuvor hat er eine Waffe in der Hand gehabt. Ob er im Straßenkampf jemanden getötet hat, darüber will er bis heute keine Gewissheit haben.Es ist die Extremerfahrung, die diese Jugendlichen verbindet, ganz gleich, ob sie in Frankreich, Deutschland, Polen oder Russland im Einsatz waren. Oft waren es nur wenige Tage oder Wochen, die die europäischen Kindersoldaten im Gefecht verbrachten. Doch es waren Tage und Wochen, die sie bis heute begleiten. Weil sie leben müssen mit dem, was sie gesehen haben – und mit dem, was sie getan haben. Die Dokumentation geht dem Schicksal der Jungen auf den Grund, die das Erlebte – als Akteure und als Opfer – erzählen. Kinder- und Familienfotos der Zeitzeugen sowie Aufnahmen aus privaten Archiven unterstützen die Reise in die Vergangenheit der Protagonisten.

Von.der.Schulbank.an.die.Front.Kindersoldaten.im.Zweiten.Weltkrieg.German.DOKU.WS.dTV.XviD-UTOPiA
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 9 September '10, in Zweiter Weltkrieg. Tags: .

Nach oben