Serienjunkies.org

Kunst statt Rolex: Russlands Superreiche als Sammler und Mäzene – dTV – Xvid

Cover

Rolex war gestern. Die neue Preziose der russischen Milliardäre und Neureichen heisst „Kunst“. Ganze Kollektionen gehen inzwischen bei den europäischen Auktionshäusern zu Spitzenpreisen über den Tisch – und wandern nach Russland. Dort schmücken sie die luxuriösen Villen ihrer neuen Eigentümer, die aber auch Stiftungen einrichten und manchmal ganze Museen finanzieren, um sich den Nimbus eines neuen Kulturadels zu geben. Die russischen Sammler kaufen zwar auch Werke der europäischen Kunstgeschichte und der Moderne, vor allem aber gilt: Russen kaufen Russen. Sie knüpfen damit an eine vorrevolutionäre Tradition an, als Privatmäzene die künstlerische Tradition und Avantgarde ihres eigenen Landes förderten, finanzierten und sammelten. Heute, wo Russlands öffentliche Gelder im Kulturbereich immer mehr schrumpfen, wird dieses milliardenschwere Engagement zunehmend wichtiger. Wo das staatliche Engagement für Kultur zurückgeht, fällt der Glanz umso heller auf die grosszügigen Spender. Die Dokumentation „Kunst statt Rolex?“ stellt russische Kunstsammler vor.

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Kunst.statt.Rolex.Russlands.Superreiche.als.Sammler.und.Maezene.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-GEO
Download: hier | share-online.biz

Erstellt am 3 März '12, in Kunst, Russland.

Nach oben