Serienjunkies.org

Verbotene Videoclips: Die 7 Videosünden – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Sun

Das bulgarische Fernsehen verbietet seit Mitte November die Darstellung von Gewalt, Drogenkonsum und Sex im Fernsehen und im Radio. Wer dennoch über diese Dinge berichtet und sie in Bild oder Ton (auf)zeigt, muss Strafe zahlen – rund 7.500 Euro. Der nationale Medienrat will durch diese Art der Zensur die Kinder und Jugendlichen vor einem schlechten Einfluss bewahren. Auch Videoclips fallen unter diese Regelung, doch einige Musikvideos landeten und landen auch in der modernen westlichen Welt auf dem Index. Welche, zeigt ARTE im Themenabend „Videoclips, eine Geschichte der Popkultur“.
Madonna weiß sich zu inszenieren. Der Zuschauer und Fan soll sich nicht nur lediglich im Bett mit ihr wälzen, sondern auch etwas über die (wohl gefakten) sexuellen Vorlieben der Ikone erfahren. Ihre Videos erregen regelmäßig den Zorn diverser Zensur- und Aufsichtsanstalten: In „Justify My Love“ zeigt sie sich frivol im Sado-Maso-Outfit und züngelt mal hier, mal da. Der Flaggen-Hintergrund bei „American Life“ wurde nachträglich eingefügt, zuvor waren Kriegsszenen abgebildet. Und die brennenden Kreuze in „Like A Prayer“ wurden sogar zum Skandal stilisiert. Das alles ist gar nicht lange her, und vor allem nicht weit weg. Es ist Popkultur, und Kultur will ja bekanntermaßen schockieren, um Gehör zu finden. Dieser Film zeigt 7 Videoclips die auf dem Index stehen unzensiert!

Verbotene Videoclips – Die 7 Videosünden
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 28 August '09, in Menschen, Musik. Tags: , , .

Nach oben