Serienjunkies.org

Namibia: Was heisst denn hier deutsch? – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: monthy

Über Hunderte von Kilometern hatte ihn der Wind zu einem roten und grauen Meer aus Dünen aufgetürmt. Kein Wunder, dass Jahrhunderte später – als die Europäer unter sich die Welt aufteilten – niemand Interesse am Land hinter dieser Einöde hatte, der den Namen „Skelettküste“ trug. Schließlich griffen die Deutschen zu und machten Südwestafrika zur Kolonie. Lange haben sie den „Platz an der Sonne“ nicht halten können. Aber selbst heute, ein Jahrhundert später, findet man die deutschen Spuren in Steppe und Sand von Namibia. „Du läufst in Windhuk über die Straße und hörst vertrautes Deutsch hinter dir, ohne jeglichen Akzent. Du denkst, du drehst dich um und siehst Herrn Müller oder Frau Meier, aber, weit gefehlt: Da schaust du in zwei freundliche schwarze Gesichter und weißt wieder – du bist mitten in Afrika – in Namibia! Das heutige Namibia ist doppelt so groß wie Deutschland. Wie viele Einwohner es hat, ist so genau nicht festzustellen. Es dürften etwas mehr als zwei Millionen sein. Viele von ihnen leben in der Hauptstadt Windhoek, der „kleinsten Hauptstadt der Welt“, die vielerorts so deutsch wirkt wie Dortmund oder Köln, würden die Straßen nicht die Namen von Sam Nujoma, Fidel Castro oder Robert Mugabe tragen. Aber es gibt auch noch Stämme, die wie vor Hunderten von Jahren leben und sich der Buchhaltung eines modernen Staates entziehen.

Teil 1: Spuren im Sand
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | ul.to

Teil 2: Ein Ovambo namens Gustav
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | ul.to

Erstellt am 22 September '09, in Länder. Tags: , , , .

Nach oben