Serienjunkies.org

300 Kilo: Das Leid extrem dicker Menschen – SATRip – Xvid

Cover

Dauer: 00:45:47 | Größe: 450 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: fBi

Die Deutschen werden immer dicker: Laut einer Studie des Robert Koch Instituts sind 45 Prozent der Frauen und knapp 60 Prozent der Männer übergewichtig oder adipös – jeder sechste Deutsche gilt als krankhaft fettleibig. In den USA ist Fettleibigkeit mittlerweile zur häufigsten Todesart überhaupt angestiegen. Die Ursachen für Fettleibigkeit sind unterschiedlich: Sie reichen von Stoffwechselerkrankungen bis zu zwanghaften Essanfällen. Bis zu 15.000 Kalorien nehmen Betroffene dann auf einmal zu sich. Mit verheerenden Folgen. Experten waren: “Fettleibige Menschen sterben bis zehn zu Jahre früher als normalgewichtige Menschen.” Die Fälle von “Schwerstgewichtigen” mit Hunderten von Kilos häufen sich – hier hilft nur noch ein medizinischer Eingriff. Doch das ist teuer und macht eine lebenslange Nachsorge nötig. stern TV Reportage hat zwei Betroffene auf ihrem schweren Weg zum Normalgewicht begleitet. Sabine S. (44) aus der Nähe von Köln leidet seit Jahren unter ihrem extremen Übergewicht. Bei einer Grösse von 1,65 Metern wiegt sie 190 Kilogramm. Schon als Teenager wurde sie von ihrer Mutter zu Diäten gedrängt. Sie litt an Bulimie, die sie zwar überwinden konnte, doch die Fressattacken sind geblieben. Essen wurde für sie eine Form der Entspannung. “Manchmal hat der Einkauf nicht bis nach Hause überlebt. Ich habe dann alles schon im Auto in mich hinein gefressen wie beim Inhalieren.” Darunter auch gefrorener Kuchen, Sahne und tütenweise Gummibärchen. Dutzende Diäten haben nichts bewirkt – der JoJo-Effekt hat sich immer wieder eingestellt. 2007 rettet eine Notoperation Sabine das Leben – doch eigentlich hatte sie sich auf das Sterben gefreut. “Als ich in den OP geschoben wurde, dachte ich: Endlich, jetzt ist gleich alles vorbei. Die ganze Quälerei mit meinem Körper.” Nach Wochen des quälenden Selbstzweifels fasst sie den Entschluss: “Eine Chance gebe ich mir noch.” Sie hört von dem Therapieansatz “Sehnsucht und Hunger” und kontaktiert Anfang des Jahres die Therapeutin Maria Sanchez. Nach drei Monaten hat sie acht Kilo abgenommen. Schafft sie es, wieder unter die 100 Kilo zu kommen? Thomas G. (35) wiegt 320 Kilo bei einer Körpergrösse von 1,90 Metern. Eine Stoffwechselstörung soll für sein Gewicht verantwortlich sein. Gerade musste er nach einem Sturz ins Krankenhaus. Ein spezieller Krankentransporter für Schwergewichtige und zehn Mann der freiwilligen Feuerwehr waren nötig, um Mann ins Klinikum zu bringen. Seine Verletzung am Bein wird operiert. Zwei Monate muss er im Krankenhaus bleiben, da die Wunde nicht verheilen will. Als entlassen wird, hat er 30 Kilo abgenommen. Ein erster Schritt für Thomas, der im Krankenbett einen Entschluss gefasst hat: “Ich will unbedingt abnehmen.” Sein Ziel: “Wenn ich wieder laufen kann, besuche ich als erstes meine Mutter.” Auch sie ist durch ihr hohes Übergewicht an ihre Wohnung gebunden, kann nicht mehr vor die Tür gehen. Beide haben sich lange nicht mehr gesehen. “Wenn ich 150 Kilo abgenommen habe, heirate ich meine Stefanie”, sagt Thomas G. Seine Verlobte (25) steht zu ihm und hofft, dass der Krankenhausaufenthalt ihm den entscheidenden Ruck gegeben hat. Doch die offene Wunde an seinem Bein fesselt ihn weiter ans Bett, will nicht verheilen. Vor dem Sturz konnte er sich noch in der Wohnung bewegen, jetzt ist er komplett immobil. Thomas weiss, er ist zu dick und ohne fremde Hilfe hat er keine Chance – eine Operation soll helfen. Doch die Genehmigung durch die Krankenkasse wird erstmal verweigert. Ans Bett gebunden versucht er es erneut mit Diäten, doch auch sechs Monate später kann er immer noch nicht aufstehen. Kann ihm eine Operation noch helfen?

stern.TV.Reportage.300.Kilo.Das.Leid.extrem.dicker.Menschen.GERMAN.DOKU.WS.SatRip.XViD-fBi
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 16 Januar '11, in Gesellschaft, Gesundheit&Medizin.

Nach oben