Serienjunkies.org

Kasse oder Privat? Der große Unterschied beim Arzt – SATRip – Xvid

Cover

Dauer: 30:00 | Größe: 233 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: cp

Vor fünf Jahren hat sich Dr. med. Svante Gehring als Hausarzt niedergelassen. An Patienten mangelt es ihm nicht und an Ärger leider ebenso wenig … In der Praxis dreht sich alles nur noch ums Sparen. Pro Quartal wird der Arzt von den Krankenkassen pauschal bezahlt, muss sich an Budgets halten, soll billige Medikamente verschreiben. Der Patient als Mensch, seine Sorgen und Nöte bleiben immer mehr auf der Strecke. Ein intensives Gespräch mit den Kranken, sagt Gehring, würde überhaupt nicht mehr honoriert. Dabei sei das oft heilsamer als Pillen schlucken. Ob ein Kassenpatient einmal im Quartal erscheint oder sechsmal, der Doktor verdient keinen Euro mehr. „Chronisch Kranke lohnen sich nicht“, meint Gehring bitter. Dabei sind vor allem sie es, die ihn als Arzt dringend brauchen. Der Hausarzt fühlt sich von den Krankenkassen eingeengt. Und wenn er nicht pariert, das weiß er aus Erfahrung, drohen sie mit Honorarkürzungen. Die Zweiklassenmedizin ist für ihn keine düstere Zukunftsvision mehr, sondern bittere Realität. Oft müssen seine Kassenpatienten wochenlang auf einen Facharzttermin warten und bestimmte Untersuchungen selbst bezahlen. Andere vertragen gerade die Medikamente nicht, die von den Krankenkassen bezahlt werden. Hausarzt Gehring macht keinen Hehl daraus: ohne Privatpatienten wäre er pleite. Mit Kassenpatienten kann der vierfache Familienvater gerade mal die laufenden Praxiskosten decken. Dörte Schipper und Gregor Petersen haben den Mediziner in seinem Praxisalltag begleitet. Sie trafen Patienten, die sich so manche Dinge nicht mehr für ihre Gesundheit leisten können.

Kasse.oder.Privat.Der.grosse.Unterschied.beim.Arzt.GERMAN.DOKU.WS.SATRip.XviD-TVPROS
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 10 Dezember '09, in Gesundheit&Medizin. Tags: , , .

Nach oben