Serienjunkies.org

Lob der Hässlichkeit – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: mike234

Wie wäre es, wenn alle ein wenig hässlich und ein wenig schön wären? Filmemacherin Isabelle Cottenceau stellt fest, dass Schönheit und Hässlichkeit im Leben jedes Menschen vorkommen. Sie zieht das Resümee, dass Hässlichkeit mehr Facetten hat als die Schönheit, die oft einem unerreichbaren Ideal verpflichtet ist. Jeder Mensch macht sein Leben lang Erfahrungen mit Schönheit und Hässlichkeit. Beide Eigenschaften sind faszinierend, über beide wird gestritten und beide sind Teil der Identität eines Menschen. Aber trägt letztlich nicht das Hässliche, Schmutzige, das angeblich Negative den Sieg davon? Das beginnt schon in der Kindheit, denn in Märchen – man denke an “Aschenputtel” – und Sagen wimmelt es nur so von Ungeheuern, Hässlichen und Bösewichten. In der Pubertät empfinden viele Jugendliche ihren Körper als widerlich und abstoßend; das kann sogar zu autoaggressivem Verhalten führen. Und schließlich gibt es da noch das Geschlechtsleben und die Konfrontation mit dem Tod. Filmemacherin Isabelle Cottenceau stimmt mit ihrer Dokumentation ein Loblied auf die Hässlichkeit an. Für sie ist Hässlichkeit vielschichtiger und interessanter, kurz einfach schöner als Schönheit. Schon der französische Schriftsteller Victor Hugo fasste es so zusammen: “Die Schönheit hat nur eine Gestalt, die Hässlichkeit hat Tausende.”

Lob.der.Haesslichkeit.GERMAN.DOKU.dTV.XviD-PressTV
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 16 Mai '09, in Menschen. Tags: , .

Nach oben