Serienjunkies.org

Pripyat: Leben und Arbeiten bei Tschernobyl – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 01:39:18 | Größe: 716 MB | Sprache: Russisch & deutsche Untertitel | Format: Xvid | Uploader: Kristek

Als der österreichische Dokumentarfilmer Nikolaus Geyrhalter 1999 zu den Dreharbeiten nach Pripyat aufbrach, war das Atomkraftwerk noch in Betrieb. Menschen arbeiteten in der verbotenen verseuchten Zone und gingen dort ein und aus. Die Abschaltung ändert nichts an der ständigen Gefährdung nicht nur dieser, sondern auch der folgenden Generationen. Pripyat ist heute eine streng bewachte Geisterstadt, die Häuser verfallen, das Betreten ist nur mit Sondergenehmigung erlaubt. Die 30-km-Zone ist mit einem Stacheldraht eingezäunt, ein willkürlich mit dem Zirkel abgemessenes Gebiet, das keineswegs der realen Verseuchung der Böden entspricht. Innerhalb der Zone zu leben ist nach wie vor verboten. Obdachlose machen sich das kaum zu überwachende Gebiet zunutze.

Pripyat – Leben und Arbeiten bei Tschernobyl
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 12 Oktober '09, in Länder, Menschen. Tags: , , , .

Nach oben