Serienjunkies.org

Workuta: Deutsche in Stalins Lagern – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 60:00 | Größe: 554 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Ursula Rumin war junge Drehbuchautorin, als sie 1952 in Ost-Berlin vom sowjetischen Geheimdienst verhaftet wurde. Der völlig unbegründete Vorwurf: \\\“Spionage und konspirative Zusammenarbeit mit dem Feind\\\“. Die Folge: die Verurteilung zu 15 Jahren Straflager. Für Ursula Rumin begann ein mehrjähriges Martyrium, eine Odyssee, die sie über sowjetische Gefängnisse in Ost-Berlin und Moskau schließlich nach Workuta führte, in eines der berüchtigten Straflager des GULAG, in dem seit den dreißiger Jahren Menschen unterschiedlichster Nationalitäten interniert wurden. Hier, jenseits des nördlichen Polarkreises, musste sie unter extremen Witterungsbedingungen Schwerstarbeit leisten. Wie durch ein Wunder hat sie die Monate der Qual, Demütigungen und Entbehrungen überlebt. Für die Dokumentation \\\“Workuta – Deutsche in Stalins Lagern\\\“ hat Ursula Rumin noch einmal Workuta besucht. Mit ihr zusammen erinnern sich andere Zeitzeugen, die wie sie als junge Deutsche in das Räderwerk des Kalten Krieges geraten waren, an das unvorstellbare Elend im Lager. Sie berichten von Verhören und Folter, von endlosen Transporten, von der Unsicherheit über das eigene Schicksal und vom langen Kampf um das Überleben. Der Film von Erik S. Tesch fügt ihre Erinnerungen zum bewegenden Abbild einer furchtbaren Vergangenheit zusammen.

Workuta.Deutsche.in.Stalins.Lagern.GERMAN.DOKU.FS.dTV.Xvid
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 6 Januar '11, in Menschen, Zweiter Weltkrieg. Tags: , , .

Nach oben