Serienjunkies.org

Ungelöste Probleme: Das UFO Rätsel – dTV – DivX

Cover

Dauer: 42:00 | Größe: 543 MB | Sprache: Deutsch | Format: DivX | Uploader: Doku

Während das Auftauchen “unidentifizierter fliegender Objekte” von den Politikern totgeschwiegen wird, beschäftigt das Thema seit vielen Jahren zahlreiche Wissenschaftler und Geheimdienstler. Die Dokumentation beleuchtet mehr als ein halbes Jahrhundert Ufo-Geschichte mit ihren vielen ungelösten Rätseln. Im Juni 1947 flog Kenneth Arnold im Gebiet um den Mount Rainier im US-Staat Washington. Plötzlich sah der amerikanische Pilot eine Formation aus neun flachen Scheiben, die ohne Flügel mit unglaublicher Geschwindigkeit dahin rasten. Er meldete den Vorfall den Behörden, auch die Presse erfuhr davon. Die ersten Berichte von “fliegenden Untertassen” gingen um die Welt. Die ersten registrierten Sichtungen von Ufos erfolgten dort, wo auch die erste Atombombe gebaut und gezündet wurde – in New Mexico, USA. Allen Hynek, einer der führenden Ufo-Experten, starb 1986. Der Astronom und Astrophysiker war 20 Jahre lang offizieller Berater der amerikanischen Luftwaffe. Er wirkte auch maßgeblich an Steven Spielbergs Film “Unheimliche Begegnung der dritten Art” mit. Von dem Ufologen stammt das Klassifizierungssystem der Begegnungen in verschiedene Kategorien. Die Begegnung der dritten Art beinhaltet neben der Sichtung eines Ufos auch den Kontakt zu außerirdischen Lebewesen. Der bekannteste derartige Fall ereignete sich im Juli 1947. Nahe der Kleinstadt Roswell zerschellte eine fliegende Untertasse. Der Rancher William Brazel meldete den Fund dem Sheriff, der sofort das Militär von Roswell alarmierte. Der Kommandeur der Militärbasis beauftragte seinen Pressesprecher, eine Meldung herauszugeben, dass sie im Besitz eines außerirdischen Raumschiffes seien. Doch von höherer Stelle wurde die Meldung umgehend dementiert, der Rancher wurde festgenommen. Offiziell handelte es sich fortan um einen abgestürzten Wetterballon. Die Außerirdischen, die etliche Augenzeugen gesehen hatten, waren angeblich Dummys. In den folgenden Jahren wurde in groß angelegten Propaganda-Kampagnen dem amerikanischen Volk beigebracht, keine Ufos mehr zu sehen. 1952 gründete die US-Regierung zur Aufklärung des Ufo-Phänomens das Projekt “Blue Book”. Das Unternehmen diente tatsächlich aber der Verschleierung der wirklichen Geschehnisse. Augenzeugen von Roswell berichten, dass ihnen mit dem Tod gedroht wurde, falls sie nicht schweigen. Ein Agent des französischen Geheimdienstes deckte durch Recherchen und Befragungen auf, wie das Militär auf Befehl von ganz oben die Tatsachen über die Begegnungen mit Außerirdischen zu vertuschen versuchte.

Ungelöste Probleme – Das UFO Rätsel
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 1 Mai '09, in Mystery & Mythen. Tags: , , , .

Nach oben