Serienjunkies.org

Ameisen in der Forschung – aTV – DivX

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: DivX | Uploader: failbob

Seit sie sich vor hundert Millionen Jahren mitten unter den Dinosauriern erstmals breitmachten, haben sich die Ameisen zu den vorherrschenden Landtieren entwickelt. Es dürfte heute weit über 10 000 Ameisenarten mit insgesamt einigen tausend Billionen Tieren geben. Bert Hölldobler von der Universität Würzburg und Edward Wilson von der Harvard University haben jahrzehntelang den Geheimnissen der Ameisen nachgespürt und schliesslich 1990 mit der Monographie «The Ants» einen wissenschaftlichen Bestseller verfasst. Mit dem vorliegenden Buch wollen die Autoren ihre Erkenntnisse auch einem breiteren Publikum zugänglich machen. Basis des biologischen Erfolgs der Ameisen ist das ausserordentlich hohe Mass an Kooperation, welche den Tieren eine effiziente Arbeitsteilung erlaubt und zu enormer Abwehrkraft gegen Feinde verhilft. Damit solche Kooperation möglich ist, müssen die Tiere über ein hochentwickeltes Kommunikationssystem verfügen. Mit einer Vielzahl chemischer Duftstoffe lösen die Ameisen so unterschiedliche Verhaltensweisen wie Alarm, Anlockung, Brutpflege oder Fütterung aus. Die Ameisenkolonien pflegen untereinander aber auch Täuschungsmanöver und Massenüberfälle. Denjenigen Lesern, denen Hund oder Katze zu gewöhnlich sind, erteilen die Autoren Ratschläge, wie man sich Ameisen als Haustiere halten kann.

Ameisen in der Forschung
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 29 Juni '09, in Tiere. Tags: .

Nach oben