Serienjunkies.org

Im Paradies der Raubtiere – dTV – DivX

Cover

Dauer: 42:30 | Größe: 359 MB | Sprache: Deutsch | Format: DivX | Uploader: Osnaker

Etwa 15 Jahre lang filmte der Finne Kari Kemppainen im Osten seiner Heimat große Raubtiere. Bären, Wölfe, Vielfraße und Luchse wurden in dieser Region über Jahrhunderte hinweg gejagt und vertrieben, doch seit einigen Jahren kehren sie nach Finnland zurück. Die Dokumentation zeigt atemberaubende Bilder aus der unberührten Natur in der Gegend von Kuhmo, unweit der finnischen Grenze zu Russland. Die beeindruckenden Aufnahmen von Bären beim Kampf und bei der Paarung, vom Familienleben der Vielfraße und der Rückkehr der Wölfe über die russische Grenze lässt die kräftigen, aber menschenscheuen Geschöpfe in einem neuen Licht erscheinen. Filmemacher Kari Kemppainen verbringt bis zu 200 Tage im Jahr in der Wildnis von Kuhmo. Oft fängt er nachts aus seinem Versteck heraus das Verhalten der Raubtiere und der von ihnen gejagten Rentiere und Elche mit der Kamera ein. In der Dämmerung spielen Jungbären und Vielfraße ganz in seiner Nähe. Er kann dabei mitverfolgen, wie Wolfsrudel und Bärenfamilien größer werden, seit die strikte Einhaltung des Jagdverbots kontrolliert wird. Die Rückkehr großer Fleischfresser, insbesondere der Wölfe, löst unter der Bevölkerung in abgelegenen, stark bewaldeten Regionen Finnlands und unter Jägern Ängste aus, doch es zeichnet sich ein Sinneswandel ab. In jüngster Zeit steigt das Ansehen der früher unerwünschten Raubtiere. Man könnte diese Region im Osten Finnlands inzwischen „das letzte Paradies der Raubtiere“ nennen.

Im.Paradies.der.Raubtiere
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 30 April '09, in Tiere. Tags: , , , , , , , .

Nach oben