Serienjunkies.org

Wer arbeitet ist selbst schuld! Drückeberger contra Schwerstarbeiter – SATRip – Xvid

Cover

Dauer: 44:26 | Größe: 400 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: fBi

Deutschland gleich Sozialstaat. Eine Tatsache, die Arbeitslose vor einem gesellschaftlichen Absturz schützen soll. Doch so manchen Deutschen bewahrt dieses System nur vor einem: anstrengender Arbeit. Denn nicht alle, die finanzielle Unterstützung vom Staat erhalten, sind auch wirklich darauf angewiesen. Warum schuften, wenn die Steuerzahler für den Unterhalt aufkommen? EXKLUSIV – DIE REPORTAGE” zeigt, mit wie wenig Aufwand man in Deutschland ein komfortables Leben führen kann, während andere für jeden Euro hart schuften müssen. Viel Arbeiten für wenig Geld. Das kommt für Kerstin nicht in Frage! Die 27-Jährige lebt mit ihrem Freund Michael und ihren Söhnen Justin (5) und James (2) in Berlin. Kerstin und Michael leben von Hartz IV. Arbeiten lohnt sich ihrer Ansicht nach nicht, denn nach den Abzügen bliebe am Monatsende kaum mehr übrig als ohne Arbeit. Wieso also anstrengen, wenn es sich auch so gut lebt? Und die junge Familie kann sich wirklich nicht beklagen: Erst vor kurzem ist sie in eine geräumige 4-Zimmer-Wohnung gezogen und auch sonst mangelt es ihnen an nichts: Kerstin käme zum Beispiel nie auf die Idee gebrauchte Kleidung zu kaufen. An ein Leben ohne Arbeit hat sich die junge Mutter gewöhnt – am Monatsanfang ist ja immer Geld auf dem Konto. Für Claudia hingegen ist harte Arbeit für ein paar Euro bitterer Alltag. Die 39-Jährige ist eine von vielen Multijobbern. Sie schuftet für ca. 40 Euro pro Tag in zwei Jobs. Sie beginnt um 3:30 Uhr mit dem Austragen von Zeitungen, ihr Arbeitstag endet gegen 20 Uhr im eigenen Kiosk. Und das, obwohl sie vier Kinder hat! Sparen bestimmt den Tagesablauf der Familie, ihren Einkauf erledigt Claudia auf dem Flohmarkt. Die Powerfrau ist alleinerziehend und will vor allem eines sein: Ein Vorbild für ihre Kinder. Die Alternative wäre Hartz IV – doch das kommt für die engagierte Mutter nicht in Frage. Auch Manny sträubt sich gegen das Geld von der Stütze. Seit nunmehr sechs Jahren verkauft der gelernte Koch selbstgemachte Suppe aus der Gulaschkanone. Bei schlechtem Wetter nimmt der 53-Jährige nur ein paar Euro ein. Doch Manny macht weiter. Sein Rezept fürs Leben: Er hält seine Kosten gering, wohnt bei den Eltern und braucht keine teure Kleidung. Er ist froh, dass er überhaupt Arbeit hat. EXKLUSIV – DIE REPORTAGE begleitet Menschen, die es sich ohne Arbeit gut gehen lassen und andere, die sich durchbeissen, um nicht vom Staat leben zu müssen.

Exklusiv.Die.Reportage.Wer.arbeitet.ist.selber.schuld.Drueckeberger.contra.Schwerstarbeiter.GERMAN.DOKU.WS.SatRip-XviD-fBi
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 24 März '10, in Dokus, Geschichte/Politik, Neuzeit. Tags: , , , , .

Nach oben