Serienjunkies.org

Fahrt in den Tod: Die Schicksale hinter den Kreuzen – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 41:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: fBi

Auf Deutschlands Straßen sterben jährlich rund 5000 Menschen bei Verkehrsunfällen. Jugendliche Fahranfänger sind laut Statistik besonders häufig an Unfällen im Straßenverkehr beteiligt. Überhöhte Geschwindigkeit, Alkohol am Steuer und riskante Überholmanöver sind die Hauptursachen für die oft tödlich endenden Kollisionen. Immer häufiger erinnern Gedenkkreuze am Straßenrand an diejenigen, die hier aus dem Leben gerissen wurden. Jedes Kreuz steht für ein tragisches Schicksal: Sarah Forster ist gerade 15 Jahre alt, ihr Freund Matthias ein Jahr älter, als sie auf der Rückbank eines Bekannten sterben, weil der die Kontrolle über sein Fahrzeug verliert und gegen einen Baum schleudert. Auf Rügen verunglücken im Juni 2005 vier junge Leute auf dem Heimweg von der Diskothek, als ein unter Alkohol und Drogen stehender Fahrer frontal in den Kleinwagen der Jugendlichen rast. Virginie, Mara, Toni und Cathi sind sofort tot. Der Unfallverursacher überlebt leicht verletzt. Die 15-jährige Sarah Schulz stirbt als Beifahrerin eines Bekannten. Alkoholisiert und bei viel zu hoher Geschwindigkeit verliert der junge Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen und knallt gegen einen Baum. Für das junge Mädchen kommt jede Hilfe zu spät. Zurück bleiben Angehörige und Freunde für die nach dem folgenschweren Unfall nichts mehr ist wie zuvor. Familien, die nach dem Verlust ihres Kindes mit einem schier unendlichen Schmerz ringen. SPIEGEL TV dokumentiert die Schicksale hinter den Kreuzen, spricht mit Angehörigen und Freunden über die Tragödie, die ihr Leben für immer verändert und befragt Gutachter und Rettungskräfte zu den tragischen Verkehrsunfällen.

sptv Fahrt.in.den.Tod.Die.Schicksale.hinter.den.Kreuzen.GERMAN.DOKU.dTV.XviD-PressTV
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 22 Januar '10, in Reportagen. Tags: , , , .

Nach oben