Serienjunkies.org

Futtern, Fernsehen, Faulenzen: Warum die Deutschen zu dick sind – SATRip – Xvid

Cover

Dauer: 45:24 | Größe: 400 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: fBi

Sie schnaufen beim Laufen und futtern aus Frust: fast die Hälfte aller Deutschen haben Gewichtsprobleme – und nur die wenigsten schaffen es, ihre überflüssigen Pfunde wieder los zu werden. Diäten und Sport führen zwar oft zum gewünschten Erfolg, aber den meisten Abnehmwilligen fehlt es an der nötigen Disziplin. EXKLUSIV – DIE REPORTAGE über die Hochs und Tiefs im Leben übergewichtiger Bundesbürger. Ihre Pfunde hat sich Sylvia G. in ihrer unglücklichen Ehe angefuttert. Bei einer Grösse von 1,76 Metern wog die Berlinerin 106 Kilogramm. Sie bekam Diabetes und war schwer gefrustet. Erst nach der Trennung von ihrem Mann schaffte sie es abzunehmen. 10 Kilo sind schon weg, 10 weitere sollen folgen. Doch das verlangt nicht nur eine Menge Selbstdisziplin, sondern auch radikale Massnahmen: In Sylvias Kühlschrank ist schon seit Wochen nichts weiter als Licht. Carola D. war schon als Kind moppelig. Im zarten Alter von neun Jahren verordnete ihr ihre Mutter bereits die erste erfolglose Diät. Mit 19 wog die Berlinerin knapp 100 Kilogramm und mit 30 stolze 147 Kilo bei einer Grösse von 1,76 m. Doch von einem Tag auf den anderen entschied sich die Kulturmanagerin, an einem Abnehmprogramm mit ärztlicher Betreuung teilzunehmen. Drei Monate nur Shakes trinken und viel Sport treiben, so sind 60 Pfund in nur fünf Monaten gepurzelt. Nun will Carola durch Ernährungsumstellung, kalorienreduzierte Kost und viel Bewegung, weitere 30 Kilogramm abspecken. Rajka L. hatte als Kind eine ganz normale Figur. Dann wurde ihr Freund schwer krank und sie begann, ihren Kummer mit Essen zu bekämpfen. Irgendwann verlor die heute 27-jährige die Kontrolle und stopfte wahllos alles in sich hinein. 180 Kilogramm brachte sie damals auf die Waage. Rajka war süchtig nach Essen, deshalb kamen Sport und Diät für sie nicht in Frage. Der einzige Ausweg den die Arzthelferin sah, war eine operative Magenverkleinerung. Danach verlor Rajka innerhalb kürzester Zeit 180 Pfund und hatte fortan ein neues Problem: Durch die radikale Abnehmmethode blieb der Haut keine Zeit, sich zurück zu bilden. Riesige Hautlappen hingen von Schultern, Bauch und Oberschenkeln herab. Rajka entschied sich für einen chirurgischen Eingriff. Brust und Bauch wurden bereits gestrafft. Nun will sie auch noch ihre Oberschenkel in Form bringen zu lassen, doch diese Schönheits-OP gilt als besonders kompliziert.

Exklusiv.Die.Reportage.Futtern.Fernsehen.Faulenzen.Warum.die.Deutschen.zu.dick.sind.GERMAN.DOKU.FS.SatRip-XviD-fBi
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 1 Januar '10, in Reportagen. Tags: , , , , , , .

Nach oben