Serienjunkies.org

Das Geheimnis des Universums: Einstein und die Relativitätstheorie – HDTV – SD/720p

Cover

Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie – ist sie heute noch so aktuell wie damals? Gut 100 Jahre später machen sich die Physiker des 21. Jahrhunderts mit neuer Technik auf Spurensuche. Einstein hat mit seiner Allgemeinen Relativitätstheorie die Welt der Wissenschaft revolutioniert. Heute versuchen Wissenschaftler weiterzudenken und die Mysterien des Weltalls zu lösen. Einsteins Theorie ist die Grundlage dafür.

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: gr00ve

Das.Geheimnis.des.Universums.-.Einstein.und.die.Relativitaetstheorie.GERMAN.DOKU.HDTVRip.x264-EPiS
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 45:00 | Größe: 1000 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: gr00ve

Das.Geheimnis.des.Universums.-.Einstein.und.die.Relativitaetstheorie.GERMAN.DOKU.720p.HDTV.x264-EPiS
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 5 Mai '18 von , in Astronomie, Naturwissenschaften. Tags: , , .

Einstein und die Zeit: Alles relativ – SATRip – Xvid

Cover

Dauer: 29:00 | Größe: 233 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Bender

Die “nano extra”-Dokumentation “Einstein und die Zeit – alles relativ” von Hans-Jürgen von der Borchert erklärt in der 3sat-Einstein-Woche die wichtigsten Ideen Albert Einsteins. Anhand des Fernsehsignals beispielsweise, das auf dem Weg zum Satellit Astra und zurück rund 120.000 Kilometer zurücklegt, zeigt die Dokumentation, dass die Übertragung von Information Zeit braucht: in diesem Fall rund 0,4 Sekunden. Das ist fast Lichtgeschwindigkeit, nach Einstein das generelle Tempolimit im All. Doch Zeit ist relativ, formbar wie Kaugummi – massereiche Objekte wie die Erde dehnen die Zeit. Andreas Brauch von der Physikalisch-Technischen-Bundesanstalt macht für “nano extra” ein Experiment: Er bringt seine extrem genaue Cäsium-Uhr auf die knapp 3000 Meter hohe Zugspitze. Dort müsste sie wegen der geringeren Erdanziehung etwas schneller laufen als etwa im nur 75 Meter über Normalnull liegenden Braunschweig.

Einstein und die Zeit – Alles relativ
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz

Erstellt am 1 Dezember '10 von , in Naturwissenschaften. Tags: , , , .

Einstein: Genie, Rebell, lustiger Fink – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 59:00 | Größe: 455 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Bender

“Wenn man zwei Stunden lang mit einem netten Mädchen zusammensitzt, meint man, es wäre eine Minute. Sitzt man jedoch eine Minute auf einem heißen Ofen, meint man, es wären zwei Stunden. Das ist Relativität.” Zum Philosophieren Albert Einsteins über Musik, Gott, Frauen, Literatur, Ruhm, Religion, Philosophen, Tod, Weltall, Liebe, Judentum, Moral, Weltfrieden und Kunst konnten für den Film exklusiv andere grosse Geister gewonnen werden: Dr.Dr.h.c. Hanna-Renate Laurien, Religionsgelehrte und Berliner Parlamentspräsidentin a.D. Professor Marcel Reich-Ranicki, Literaturkritiker und Schriftsteller Professor Klaus Wagenbach, Verleger und Kafka-Forscher Professor Peter Wapnewski, Wissenschaftler und Philosoph Der kongeniale Rezitator Wapnewski, berühmt nicht nur durch seine Lesung des Nibelungenliedes, wird zudem wunderbar kluge wie humorvolle Texte Einsteins, mit ästhetisch anspruchsvollen Bildern versehen, lesen. Der Film ist gleichsam ein Selbstportrait Albert Einsteins, zitiert etwa aus seinem berühmten Glaubensbekenntnis. Der Autor zeichnet ein Selbstbild Einsteins mit großartigen Gedanken und autobiographischen Erinnerungen.

Einstein: Genie, Rebell, lustiger Fink
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz

Erstellt am 1 Dezember '10 von , in Biografien, Menschen. Tags: , .

Albert Einstein oder die Formel des Todes – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 390 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: doo

1905, mit nur 26 Jahren, entwickelte Albert Einstein eine Formel, die die Welt verändern sollte: e=mc2. Diese simpel wirkende Formel hatte die Macht, ganze Welten zu erklären: Plötzlich war einleuchtend, warum die Sonne scheint und wie nach dem Urknall das Universum entstand. Einsteins Formel, die seine Relativitätstheorie so griffig auf den Punkt brachte, wurde zur physikalischen Entdeckung des Jahrhunderts. Doch für Einstein wurde sie auch zum Problem: Der entschiedene Kriegsgegner musste damit leben, dass seine Entdeckung zur Entwicklung der tödlichsten Waffe führte: der Atombombe… Dieser Film erklärt, was e=mc2 überhaupt bedeutet, wie Einstein seine Formel entdeckte und wie sich mit ihrer Hilfe das Universum durchleuchten lässt. In aufwändigen Spielszenen und Interviews wird aber auch dargestellt, wie aus der Handvoll Buchstaben in Einsteins Notizen eine Massenvernichtungswaffe wurde.

Albert Einstein oder die Formel des Todes
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 30 April '09 von , in Menschen, Naturwissenschaften. Tags: , , , , , .

Nach oben