Serienjunkies.org

Unsere algerische Geschichte – HDTV – SD/720p

Cover

Von November 1954 bis März 1962 dauerte der Krieg um die Unabhängigkeit Algeriens. Das nordafrikanische Land galt den Franzosen nicht als Kolonie, sondern als Bestandteil des Mutterlandes. Die kriegerischen Auseinandersetzungen wurden mit äußerster Brutalität geführt. Die Entscheidung des damaligen französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle, letztlich der Unabhängigkeit Algeriens zuzustimmen, wurde von einigen Generälen als Verrat aufgefasst. Im April 1961 putschten die Generäle, Frankreich stand am Rand eines Bürgerkrieges.

Dauer: 01:30:00 | Größe: 800 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Unsere.algerische.Geschichte.GERMAN.DOKU.HDTVRip.Xvid-821
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 01:30:00 | Größe: 2.200 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: HB

Unsere.algerische.Geschichte.GERMAN.DOKU.AC3.720p.HDTV.x264-821
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 22 April '14 von , in Geschichte/Politik, Neuzeit. Tags: , , , , .

Palestro Algerien: Folgen eines Hinterhalts – HDTVRip – Xvid

Cover

Am 18. Mai 1956 geraten auf den Höhen der Schlucht von Palestro 20 französische Militärangehörige in einen Hinterhalt der Unabhängigkeitskämpfer der Nationalen Befreiungsfront (FLN). Die Leichen dieser Reservisten – es sind Arbeiter und Familienväter – werden verstümmelt aufgefunden. In der französischen Öffentlichkeit lässt dieser Vorfall die Gefühle hochkochen: Presse und Parlament deuten ihn als Zeichen der angeblich angeborenen Barbarei der Algerier. Die Regierung beschließt, ihre Truppen zu verstärken, und verschärft die Repression. Bei seiner minuziösen Untersuchung der Fakten stützt sich der Dokumentarfilm auf französische und algerische Zeitzeugenaussagen sowie auf größtenteils unveröffentlichte Dokumente. So wird die Spirale der Gewalt deutlich, die im Massaker der Schlucht von Palestro zum Ausdruck kommt und für die Geschichte des Algerienkrieges prägend war.

Dauer: 90:00 | Größe: 700 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Palestro.Algerien.-.Folgen.eines.Hinterhalts.GERMAN.DOKU.WS.HDTVRiP.XViD-SiTiN
Download: hier | share-online.biz

Erstellt am 31 März '12 von , in Geschichte/Politik. Tags: , , .

Überraschungen in Algerien: Wo Milch Wein und Honig fliessen – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 30:00 | Größe: 233 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: block06

Algerischer Weinbau, Frauen als Bienenzüchterinnen und die kleine Oase Ghardaia in der algerischen Sahara, das sind die Stationen einer Reise von ARD-Madrid-Korrespondent Thomas Schneider durch Algerien. Nirgendwo sonst in der arabischen Welt behaupten sich so viele Frauen im Berufs- und Geschäftsleben wie in Algerien. Und das sogar in einer Branche, die zwar eine große Tradition hat, aber in einem islamischen Land ein verstecktes Dasein führt: im Weinbau! Die Weltreisen besuchen die Weinbauregionen westlich von Algier. In Blida, einer französisch geprägten Stadt am Fuß des Atlasgebirges, hat sich eine junge Frau mit einer Bienenzucht selbständig gemacht hat. Und dann Ghardaia: Der verrückte Einfall eines Architekten in der Wüste – das ist Ghardaia auf den ersten Blick. Das Minarett ragt über die Stadt hinaus wie der Hals eines Urtiers, das mit seinen Augen in alle vier Himmelsrichtungen zugleich blicken kann. Aber Ghardaia ist kein Testgelände für futuristischen Moscheebau, sondern tausend Jahre alt, Zentrum einer Oasenregion in der algerischen Sahara und Hauptstadt der Mozabiten, einer kleinen Glaubensgemeinschaft im Islam, die hier ihre eigene Kultur pflegt. Für die übrigen Algerier ist dies fast ein fremdes Land – abgeschlossen und konservativ: In traditionellen Familien ist es etwa für Frauen selbstverständlich, sich von Kopf bis Fuß ganz in weiße Schleier zu hüllen.

Ueberraschungen.in.Algerien.-.Wo.Milch.Wein.und.Honig.fliessen.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XViD-SiTiN
Download: hier | hotfile.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 27 Januar '11 von , in Afrika. Tags: .

Nach oben