Serienjunkies.org

Stiefkinder Frankreichs: Die vergessene Jugend der Vorstädte – dTV – h264

Cover

Seit acht Jahren toben in den Vororten von Frankreichs Großstädten blutige Banden- und Drogenkriege. Einige Banlieus in Paris, Toulouse und Marseille sind in dieser Zeit zu trauriger Berühmtheit gelangt. Schlägereien, brennende Autos, Morde – die zumeist arbeitslosen Jugendlichen verschaffen sich und ihrem Frust auf grausame Weise Luft. Doch inzwischen haben die Krawalle noch eine neue Qualität erreicht: Heute geht es nicht mehr nur um Banden- und Drogenkriege, heute bestimmen auch religiöse Differenzen das Geschehen.

Dauer: 45:00 | Größe: 680 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: HB

Stiefkinder.Frankreichs.-.Die.vergessene.Jugend.der.Vorstaedte.GERMAN.DOKU.dTV.x264-821
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 7 November '13 von , in Dokus, Kriminalität, Menschen. Tags: , , .

Which Way Home: Kinder auf der Flucht – dTV – h264

Cover

Während die USA seit Jahren an der Schliessung der Grenze zu Mexiko arbeiten, versuchen Millionen Flüchtlinge aus Lateinamerika, den Grenzzaun zu überwinden – darunter jedes Jahr auch rund hunderttausend Kinder. Aus der Sicht seiner jungen Protagonisten erzählt der erschütternde, für den Oscar nominierte Dokumentarfilm “Which Way Home” vom Schicksal Minderjähriger, die tausende Kilometer auf maroden Güterzügen reisen, um illegal ins “gelobte Land” USA zu gelangen.

Dauer: 45:00 | Größe: 535 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: HB

Which.Way.Home.-.Kinder.auf.der.Flucht.GERMAN.DOKU.dTV.x264-821
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 2 November '13 von , in Menschen. Tags: , , .

Exclusiv im Ersten: Deutschlands neue Slums – dTV – h264

Cover

Dortmund im Frühsommer 2013. Zwei Gestalten laufen durch die Nacht, mit einem Bündel Habseligkeiten. Zuletzt etwas gegessen haben sie gestern, sagen sie. Wo sie schlafen werden? Vielleicht in einem alten Transporter, im Park oder in einem Keller ? wie viele andere Bulgaren und Rumänen auch. Viele der Alteingesessenen fühlen sich in ihren Vierteln nicht mehr wohl. Sie fürchten den Anstieg von Kriminalität, Prostitution, Menschenhandel. Manche haben Angst vor den Zuwanderern und vor denen, die mit ihnen Geschäfte machen. Die Reportage begleitet die neuen Armutseinwanderer ein halbes Jahr lang und versuchen herauszufinden, wer an den Menschen „ganz unten“ verdient.

Dauer: 30:00 | Größe: 335 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: HB

Exclusiv.im.Ersten.-.Deutschlands.neue.Slums.GERMAN.DOKU.dTV.x264-821
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 22 Oktober '13 von , in Deutschland, Gesellschaft, Menschen. Tags: , , , .

Die Eisenfresser – dTV – h264

Cover

Die jährliche Hungersnot zwingt die Bauern, ihre Heimat im Norden Bangladeschs zu verlassen, um als Saisonarbeiter auf den Schiffsabwrack-Werften im Süden des Landes anzuheuern. An den Stränden von Chittagong zerlegen sie von Hand ausgemusterte Tanker und Containerschiffe aus den Industrieländern. Regisseur Shaheen Dill-Riaz konfrontiert uns in seinem Dokumentarfilm mit einem ausgeklügelten System von Ausbeutung und Abhängigkeit. Gerade diejenigen, die die gefährlichsten und härtesten Arbeiten erledigen, geraten in eine ausweglose Schuldenfalle, der nur die wenigsten entkommen können.

Dauer: 01:20:00 | Größe: 900 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: HB

Die.Eisenfresser.GERMAN.DOKU.dTV.x264-821
Download: hier | cloudzer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 22 August '13 von , in Asien, Menschen, Wirtschaft. Tags: , , .

Europas verlorene Kinder – dTV – Xvid

Cover

Sie machen die Metros von Paris und Rom unsicher oder schmuggeln sich in Lastwagen über die Grenze. In Europa gibt es mehr als 100 000 minderjährige Migrantinnen und Migranten: Kinder ohne Papiere und Familie, die sich allein durchschlagen, in der ständigen Angst, verhaftet zu werden. Sie sind aus ihren Heimatländern geflohen und nehmen jedes Risiko auf sich, weil sie sich hier ein besseres Leben erhoffen. Doch anstatt das Paradies erleben sie Gewalt, Ablehnung und Gleichgültigkeit.

Dauer: 50:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Europas.verlorene.Kinder.GERMAN.DOKU.dTV.Xvid-821
Download: hier | cloudzer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 20 Juli '13 von , in Europa, Gesellschaft, Menschen. Tags: , , , .

Die gestohlene Rente: Altersarmut in England – HDTV – 720p

Cover

Dauer: 50:00 | Größe: 1.400 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: liebeskraft

In keinem europäischen Land sind mehr alte Menschen von Armut betroffen als in Großbritannien. Das britische Modell der Altersvorsorge gilt nicht nur als unzureichend und unfair, sondern auch als das komplizierteste Rentensystem der Welt. Nirgendwo in Europa leben so viele Rentner in Armut wie in Großbritannien. Etwa 2,5 Millionen der insgesamt zwölf Millionen britischen Rentner sind arm, dreimal mehr als in Deutschland. Und Millionen Rentner leben mit dem Risiko, in die Armut abzugleiten. 470 Euro monatlich beträgt die einheitliche Grundrente. Arbeitnehmer, die im Alter mehr Geld zur Verfügung haben möchten, müssen über Betriebsrenten oder private Sparpläne vorsorgen. Das Anlagerisiko trägt allerdings der zukünftige Rentner selbst. Jeff Taylor dachte auch, er könne einen finanziell abgesicherten Lebensabend verbringen. 32 Jahre lang hatte er zunächst für den Automobilkonzern Ford und anschließend für das Tochterunternehmen Visteon UK gearbeitet, bevor er im Dezember 2008 in Rente ging. Doch vier Monate nach Taylors Renteneintritt meldete Visteon UK Insolvenz an. Damit wurde der Betriebsrentenfonds zahlungsunfähig, und der zweifache Familienvater Taylor verlor auf einen Schlag über zehn Prozent seiner ohnehin geringen Betriebsrente. Statt 1.100 Euro bekommt er jetzt weniger als 950 Euro im Monat. Manche seiner Kollegen verloren bis zu 50 Prozent ihrer Betriebsrente. Heute muss Jeff Taylor wieder arbeiten gehen wie Hunderttausende britische Rentner auch. Noch schlechter geht es der 70-jährigen Joan Denham. Die ehemalige Telefonistin lebt in Bury, einer Kleinstadt nahe Manchester. Als alleinstehende Frau gehört sie zu der am stärksten gefährdeten Personengruppe innerhalb des britischen Rentensystems. Heute lebt sie von circa 90 Euro staatlicher Rente pro Woche. Zusätzlich bekommt sie eine Art Sozialhilfe in Höhe von 30 Euro. Ein Schicksal, das sie mit vielen Rentnerinnen teilt, die aufgrund von Kindererziehungszeiten und niedrigen Löhnen nicht für ihre Rente privat vorsorgen konnten. Aber auch für die staatlichen Renten zeichnet sich ein Milliardenloch ab. Die Lage ist dramatisch, weil auch britische Rentner mit der Inflationsrate zu kämpfen haben. Wie schlecht es um das marode britische Rentensystem bestellt ist, zeigt sich auch an der hohen Sterberate bei armen Rentnern. In der Dokumentation erläutern Malcolm MacLean vom „Pension Advisory Service“, dem nationalen, unabhängigen Pensionsberatungsservice, und die unabhängige Pensions- und Finanzexpertin und Ex-Labour-Beraterin Dr. Ros Altmann die unterschiedlichen Konzepte zur Alterssicherung in Großbritannien. Zu Wort kommen außerdem Gewerkschafter, Vertreter von Hilfsorganisationen und der Labour-Partei. Im Alter arm zu sein, empfinden viele Menschen als unzumutbare Vorstellung, vor allem dann, wenn sie lange Jahre hart gearbeitet und brav ihre Beiträge in die staatlichen Rentenkassen abgeführt oder sich sogar noch um private Altersvorsorge bemüht haben. Doch Altersarmut und damit Verelendung und Vereinsamung drohen immer mehr Rentnern in Europa. Die Rentenkassen sind leer, und die Zahl der Beitragszahler sinkt. Der Themenabend hat die Lage von Rentnern in Deutschland, Frankreich und Großbritannien unter die Lupe genommen, er liefert politische Analysen der gegenwärtigen Rentenkrise in Europa und zeigt mögliche Lösungsansätze. Nach 30 oder 40 Jahren zum Teil harter Arbeit alt und gleichzeitig arm zu sein, zählt zu den schlimmsten Vorstellungen zahlreicher Arbeitnehmer. Doch schon heute ist jeder fünfte Rentner in Europa von Armut bedroht. Nach neusten Berechnungen von Rentenexperten werden in den nächsten Jahren viele EU-Länder mit einer massiven Altersarmut zu kämpfen haben. Die Überalterung der Gesellschaften bringt die Finanzierung der Rentensysteme an die Grenzen der Belastbarkeit und macht Reformen unabdingbar. Und nach der Finanzkrise der letzten Jahre wird sich – so die Einschätzung von Finanzanalysten – die Altersarmut weiter verschärfen – vor allem in Großbritannien, weil dort traditionell viele Rentenversicherungen auf Aktienfonds basieren. Die staatlichen Renten in Deutschland und Frankreich werden von der Finanzkrise, so die Prognosen, weniger stark betroffen sein, weil die Rentenkassen per Gesetz zu konservativen Anlagestrategien gezwungen sind. Anders sieht es bei der privaten Rentenvorsorge aus, die wegen zum Teil riskanter Geschäfte niedrigere Renten auszahlen werden als bislang versprochen. Armut im Alter bedeutet aber auch soziale Ausgrenzung sowie Angst vor Vereinsamung und Verelendung. Heute schon stehen immer mehr Rentner in Europa Schlange vor den Suppenküchen. Und immer mehr Rentenbezieher müssen arbeiten, um ihr ärmliches Einkommen aufzubessern. Der Themenabend richtet den Fokus auf ein politisches Tabu. Warum nimmt die Altersarmut in den EU-Staaten zu? Wie müssen die Rentensysteme reformiert werden, um nachhaltig und sozial ausgewogen zu sein? Warum gelingt es vielen Politikern und Lobbyisten, die längst überfälligen Rentenreformen immer wieder zu blockieren oder gar zu verhindern? Was bleibt zum Leben für die letzte Lebensspanne und wird der finanziell sorglose Ruhestand zum Privileg der Oberschicht?

Die.gestohlene.Rente.-.Altersarmut.in.England.GERMAN.DOKU.WS.HDTV.720p.x264-SiTiN
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 15 Juli '11 von , in Gesellschaft, Wirtschaft. Tags: , , , , .

Die hungrigen Kinder von Schwerin – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 30:00 | Größe: 233 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: snowie

Mehr als einmal sah er Kinder, die Essensreste aus der Mülltonne fischten, weil sie der Hunger plagte. Das waren für Peter Grosch, der schon die Schweriner Tafel ins Leben gerufen hatte, Schlüsselerlebnisse. Er gründete zwei Suppenküchen speziell für Kinder und Jugendliche. Nirgendwo in Deutschland ist die Not der Kinder so verbreitet wie in Schwerin. In der Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern lebt über ein Drittel der jungen Generation in Hartz-IV-Familien. Peter Grosch ist hauptberuflich Chef der evangelischen Suchtkrankenhilfe. „Wenn Teenies vor dem Alltag flüchten, sind Alkohol und Drogen nicht mehr weit“, weiß der Berater. Das durchschnittliche Einstiegsalter seiner Schützlinge in eine Sucht beträgt zwölf Jahre. Ehrenamtlich betreut der engagierte 54-Jährige mehr als die 20 Suppenküchen in Mecklenburg-Vorpommern. Vor ein paar Jahren hat er in Schwerin ein Sozialkaufhaus eingerichtet. „Viele Kinder sind noch nie in den Geschäften der Innenstadt gewesen“, weiß er, „ihre Plattenbausiedlungen haben einige noch nie verlassen.“ Damit die Kinder ihre Stadt kennen lernen und sehen, dass die Welt nicht hinter ihren Wohnhäusern endet, organisiert Groschs Ehefrau Dietlind Ausflüge für die Kleinen. Ehrenamtlich hilft auch sie bei der Schweriner Tafel, verteilt Lebensmittel, wenn die Menschen bei Eis und Schnee Schlange stehen für eine Tüte mit Grundnahrungsmitteln. Vor allem aber ist sie für ihre sieben Pflegekinder da. „Unsere eigenen Kinder sind inzwischen groß. Jetzt übernehmen wir eben eine neue Aufgabe.“ Thomas Karp begleitete Peter Grosch zwei Wochen lang bei seinem Kampf gegen die Armut, pendelte mit ihm zwischen Schweriner Tafel, Suppenküchen, Drogenklinik und Sozialkaufhaus.

Die.hungrigen.Kinder.von.Schwerin.-.Ein.Mann.kaempft.gegen.die.Armut.GERMAN.DOKU.FS.dTV.XViD-SiTiN
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 5 April '11 von , in Gesellschaft. Tags: , , , , .

Blutige Rosen – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 01:29:00 | Größe: 700 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: snowie

Der Film erzählt vom faszinierend-tragischen Leben und dem brutalen Tod der weißen Kenianerin und Umweltaktivistin Joan Root, die einige der bewegendsten und bekanntesten Tierdokumentationen in Afrika drehte. Wer waren ihre Mörder? Waren es illegale Fischer, die Joan Root im Kampf gegen die Überfischung ihres geliebten Naivasha Sees gegen sich aufgebracht hatte? War es ihre vermeintlich loyale rechte Hand David Chege, der in Roots Namen gegen die Wilderer vorging, den sie aber kurz vor ihrem Tod entlassen hatte? Oder war es einer ihrer weißen Nachbarn, mit denen Root in einen Streit um Ländereien am Seeufer geraten war? Fernab stereotypischer Afrika-Darstellungen, gibt dieser Ökothriller einen authentischen Einblick in das moderne Afrika und sein heutiges Verhältnis zum Westen in einer globalisierten Welt. Dabei geht es auch um kenianische Rosen, die täglich millionenfach in die Industrieländer des Westens exportiert werden, die aber nicht nur Jobs und Deviseneinnahmen ins Land bringen, sondern eben auch jene Umweltzerstörung, gegen die Joan Root so leidenschaftlich gekämpft hat. Ein Kampf, der sie wahrscheinlich ihr Leben gekostet hat.

Blutige.Rosen.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XViD-SiTiN
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 3 April '11 von , in Afrika, Kriminalität. Tags: , , , , .

Der unheimliche Diktator: Nordkoreas geliebter Führer Kim Jong II – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: snowie

Dunkle Sonnenbrille, bürstenartig nach oben toupierte Haare, Plateausohlen. Hat Kim Jong Il nur seinen eigenen unverwechselbaren Look kreiert oder will er größer wirken? Denn Nordkoreas Diktator misst nur knapp 1,60 Meter. Geboren sei er am Fuß des heiligen Berges Paektu, heißt es in der offiziellen Vita, doch in Wahrheit kam er in einem Ausbildungslager nahe der russischen Stadt Chabarowsk zur Welt. Sein Bild ist in Nordkorea allgegenwärtig, es hängt in jeder Amtsstube, in jedem Klassenzimmer und in jedem Krankenhaus.

Der.unheimliche.Diktator.-.Nordkoreas.geliebter.Fuehrer.Kim.Jong.II.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XViD-SiTiN
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 1 April '11 von , in Dokus. Tags: , , , , .

Nepal: Mehr Mutter als Schwester – HDTVRip – Xvid

Cover

„Nepal – Mehr Mutter als Schwester“ ist die Fortsetzung des Dokumentarfilms „Große Schwester Punam“ von Lucian Muntean und Natasa Stankovic. Die beiden im Abstand von vier Jahren gedrehten Filme begleiten das nepalesische Mädchen Punam, das nach dem Tod der Mutter für den Haushalt und die Erziehung der beiden jüngeren Geschwister verantwortlich ist. Sie gewähren Einblicke in die Lebenswelt der neunjährigen Punam, die in einer Stadt in Nepal wohnt. Punams Mutter starb, als das Mädchen fünf war, ihr Vater arbeitet hart, um Punam und ihren beiden jüngeren Geschwistern den Schulbesuch zu ermöglichen. Als Älteste übernimmt Punam die häuslichen Pflichten der verstorbenen Mutter. Sie steht um fünf Uhr auf, kocht, macht sauber, weckt Schwester und Bruder und schickt sie in die Schule. Die Einkäufe erledigt sie, wenn sie selbst aus der Schule heimkommt. Mit ihren neun Jahren trägt sie die Verantwortung einer Erwachsenen. Vier Jahre später hat sich Punams Leben stark verändert. Wie viele der Ärmsten Nepals müssen die 13-Jährige und ihre Angehörigen ums tägliche Überleben kämpfen.

Dauer: 50:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Bender

Nepal.-.Mehr.Mutter.als.Schwester.GERMAN.DOKU.WS.HDTVRiP.XViD-SiTiN
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | freakshare.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz

Dauer: 50:00 | Größe: 1.400 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Nepal.-.Mehr.Mutter.als.Schwester.GERMAN.DOKU.WS.HDTV.720p.x264-SiTiN
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 11 März '11 von , in Asien, Gesellschaft. Tags: , , .

Nach oben