Serienjunkies.org

Die Potsdamer Garnisonkirche: Geschichte eines preussischen Kulturerbes

Cover

Die Hof- und Garnisonkirche galt als die bedeutendste Barockkirche von Potsdam. Errichtet wurde sie unter dem zweiten preußischen König Friedrich Wilhelm I. von 1730 bis 1735. Den königlichen Soldaten diente sie zu Gottesdiensten, dem König Friedrich Wilhelm I. als letzte Ruhestätte. Nach einem nächtlichen Bombenangriff brannte die Kirche am 14. April 1945, wenige Tage vor Kriegsende, vollständig aus. Die Ruine wurde am 23. Juni 1968 auf Beschluss der SED-Führung unter Walter Ulbricht gesprengt und abgetragen. Das weithin sichtbare Wahrzeichen Potsdams und Sinnbild Preußens existierte nicht mehr. Dieser Film erweckt die Garnisonkirche zu neuem Leben.

Dauer: 60:00 | Größe: 700 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Die.Potsdamer.Garnisonkirche.-.Geschichte.eines.preussischen.Kulturerbes.GERMAN.DOKU.DVDRiP.XviD-HB
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 26 Juni '13 von , in Architektur, Geschichte/Politik. Tags: , .

Wunder Frauenkirche: 12 Jahre für die Ewigkeit – aTV – Xvid

Cover

Dauer: 03:20:00 | Größe: 2.200 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Bender

Zwölf Jahre hat der Wiederaufbau der Dresdener Frauenkirche gedauert. Seit dem Baubeginn im Jahr 1993 bis zur Fertigstellung 2005 ist der MDR mit der Kamera dabei. Mit dem Beschluss zum originalgetreuen Wiederaufbau der Barockkirche standen die Bauherren vor einer großen Herausforderung: Wie war es dem Baumeister George Bähr 1726 gelungen, eine Kuppel ganz aus Stein zu konstruieren und würde es gelingen, diese Meisterleistung noch einmal zu vollbringen? Der „Ruf aus Dresden“ löste 1993 eine gewaltige Spendenaktion aus, die den Wiederaufbau erst möglich machte. Jahr für Jahr folgten nun kleine Wunder wie die Freilegung der Katakomben, der Fund einer Glocke der alten Frauenkirche, die Bergung des zerstörten Turmkreuzes und dessen Neuentstehung in einer Londoner Silberschmiede, die Rekonstruktion des Altars aus tausenden Einzelteilen, der Neubau der Orgel nach langem Streit und schließlich das Aufsetzen der kupfernen Turmhaube im Jahr 2004 und die Weihe der wieder entstandenen Kirche im Jahr 2005. „12 Jahre für die Ewigkeit“ ist ein einmaliges Filmdokument dieser Jahrhundertbaustelle mit teilweise unveröffentlichtem Material aus den Jahren des Wiederaufbaus. Spannende drei Stunden, die zurückblicken auf die kleinen und großen Wunder aus zwölf Jahren Wiederaufbau.

Wunder Frauenkirche – 12 Jahre für die Ewigkeit
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | freakshare.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 1 Mai '09 von , in Architektur. Tags: , .

Nach oben