Serienjunkies.org

Björk – Webrip – SD/720p

Cover

Anlässlich ihres 50. Geburtstages am 21. November erkundet die ARTE-Dokumentation ‚Björk!‘ das einzigartige, kreative Universum der Ausnahmekünstlerin. Auf einer Reise durch Island, London, Paris und New York erzählt sie vom Leben und Wirken der Kunst-Missionarin, der es gelingt, sich selbst und ihre Musik verlässlich mit jedem neuen Album neu zu erfinden und immer wieder musikalische und visuelle Meilensteine zu setzen. Da ist zum einen das Spannungsfeld New York/Island. Björk hat zwei Wohnsitze, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie braucht den Gegensatz zwischen rastloser Urbanität und der überwältigenden Natur ihrer Heimat, um immer wieder kreative Höchstleistungen zu vollbringen. Dazu kommt ihr untrügliches Gespür für die stilprägenden Menschen ihrer Zeit, die sie mit einbezieht und zu kreativen Verbündeten macht. So hat sie im Laufe von drei Jahrzehnten mit so ziemlich allen bedeutenden Querdenkern aus Videokunst, Mode, Fotografie und musikalischem Underground zusammengearbeitet. ‚Sie ist vollkommen einzigartig. Niemand sonst ist so visionär, so neugierig und seltsam wie Björk‘, sagt Buchautorin und Musikkritikerin Jessica Hopper. Mit Hilfe enger Weggefährten, wie dem isländischen Dichter und Jugendfreund Sjón und dem Fotografen und Regisseur Stéphane Sednaoui, gelingt ein tiefer Einblick in das Wirken und Wesen der äußerst öffentlichkeitsscheuen Künstlerin. Ein Blick hinter die kunstvollen Masken, ohne die sich Björk neuerdings nicht mehr zeigt.

Dauer: 50:00 | Größe: 400 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: gr00ve

Bjoerk.German.DOKU.WEBRiP.x264-RAiNDEER
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 50:00 | Größe: 1.000 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: gr00ve

Bjoerk.German.DOKU.720p.WebHD.x264-RAiNDEER
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 18 Oktober '15 von , in Biografien, Menschen, Musik. Tags: , , .

Clipstory: Die Geschichte des Musikvideos – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 60:00 | Größe: 475 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: telejunk

Der Videoclip der 80er war ein Mischprodukt von Werbung und Musik, von Fotografie und Videofilm, ein absurdes Format, das zwischen Marketinggesetzen und Freiräumen des Kurzfilms laviert. Er erinnert an einen überbegabten, ewig rebellischen Teenager mit Identitätsproblemen, geboren Anfang der 80er Jahre zwischen MTV (1981) und Michael Jacksons Hymne “Thriller” (1983). Die Musikindustrie sieht in ihm den Zauberspiegel, der ewige Jugend und unbegrenzten Reichtum verspricht. Doch der Videoclip ist inzwischen über 20 Jahre alt – für die Fans der Beatles und der Popwelle der 60er Jahre sogar schon über 40. In Frankreich waren auch Film-Musikboxen, die Scopitones, verbreitet. Arte TV widmet einen Themenabend den Zappelfilmchen mit Musikbegleitung und erklärt sie damit zur Popkultur. Gezeigt werden Clips, die zu Klassikern wurden und die den Videoclip zum Medium des kollektiven Musikgedächtnisses machten. Zu sehen sind Künstler wie Björk und Michel Gondry, Mondino und Madonna, H5, Jean-Paul Goude und Grace Jones, Spike Jonze, die White Stripes und die Chemical Brothers, Herbie Hancock, Cassius, Michael Jackson, Aphex Twin, aber auch Blondie, Snoopy Dog, Nirvana, die Beastie Boys und David Bowie. Die beiden Musikvideofans Véronique Jacquinet und François Hubert-Rodier zeichnen die 30-jährige Geschichte ihres Lieblingsgenres mit besonderer Berücksichtigung des französischen Marktes nach, von der Glanzzeit seiner Entstehung in den 80er Jahren – der Blütezeit von Mondino, John Landis, Julien Temple und Goude – bis zum Besten des aktuellen Marktes mit Werken von Gondry, Spike Jonze, H5, Chris Cunningham sowie Alex & Martin. Die Dokumentation führt auch zurück zu legendären Clips, die Geschichte schrieben und als Meilensteine auf dem Weg dieser populären Kultur zur Modernität gelten können.

Clipstory.Die.Geschichte.des.Musikvideos.GERMAN.DOKU.dTV.XviD-tj
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | ul.to

Erstellt am 8 November '09 von , in Musik. Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .

Nach oben