Serienjunkies.org

Unerkannt durch Freundesland: Verbotene Reisen in das Sowjetreich – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Heute scheint es fast vergessen: Die rigorosen Reisebeschränkungen der DDR-Behörden galten nicht nur für das westliche Ausland, für Rucksacktouristen war die Sowjetunion ebenso Tabuzone. Die sechs Abenteurer, die der Film porträtiert, nahmen dennoch das Wagnis auf sich und setzten sich über alle Verbote hinweg. Ihre aufregenden privaten Reisen durch die Sowjetunion lösen heute Erstaunen darüber aus, was alles möglich war und wie weit man kommen konnte, wenn man es nur darauf anlegte. Die einen zog es in die Bergwelt des Kaukasus, andere in die verbotenen Städte wie z.B. Kaliningrad, manche schafften es sogar bis nach Sibirien, und ein paar ganz Verwegene reisten bis nach China.

Unerkannt durch Freundesland – Verbotene Reisen in das Sowjetreich
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 12 September '10 von , in DDR, Reisen. Tags: , , , , , , , .

DEFA: Die Volkspolizei – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 60:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

In seinem Werk ‚Volkspolizei‘ aus dem Jahr 1985 drehte Thomas Heise im Polizeirevier in der Brunnenstraße in Berlin-Mitte. Der Film zeigt einen ungeschminkten Blick auf die DDR, auf Menschen und Situationen im vormundschaftlichen Staat. Dabei gelingt es Thomas Heise, Kontrollsucht und Trägheit der Institutionen zu entblößen und aufzuzeigen, wie umfassend die Ideologie den Alltag beherrschte.

DEFA.Die.Volkspolizei.GERMAN.DOKU.FS.dTV.XviD-WiM
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 10 September '10 von , in DDR. Tags: , , .

Deutsche und Deutsche: Sind wir ein Volk? – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 40:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Seit 20 Jahren leben die Deutschen wieder in einem gemeinsamen Staat. Doch bilden sie tatsächlich wieder ein Volk? Die Dokumentation von Jan Peter spürt den Befindlichkeiten der Bewohner der ehemaligen DDR und der alten Bundesrepublik Bonner Prägung nach. Dabei stellt der Filmemacher fest, dass sich die Deutschen aus den beiden Landesteilen oft kaum kennen und es immer noch Ressentiments dem jeweils anderen gegenüber gibt.

Deutsche.und.Deutsche.Sind.wir.ein.Volk.GERMAN.DOKU.dTV.XviD-PressTV
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 22 August '10 von , in Deutschland, Geschichte/Politik, Moderne. Tags: , .

Geh voran, Pionier! Die DDR und ihre Kinder – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Die Pionierorganisation hat viele Menschen in der DDR geprägt. Einerseits sollten die „Jungen Pioniere“ mit Fahnenappellen, Massenaufmärschen die Kinder fest an den sozialistischen Staat, dessen Ideologie und die SED binden. Andererseits boten die Pioniere vielfältige und oft kostenlose Freizeitangebote: mit Modellbauclubs, Pionierfilmstudios, Tanzzirkeln, eigenem Segelschiff, Pioniereisenbahnen, Kosmonautentrainingszentren und 133 Pionierhäusern. Im Film „Geh voran, Pionier!: Die DDR und ihre Kinder“ berichten ehemalige Pioniere und Nicht-Pioniere über ihre Erinnerungen zwischen begeistertem Mitmachen, angepasst sein und ausgeschlossen sein. Sie lassen noch einmal die Jahre von der Gründung am 13. Dezember 1948 bis zur Auflösung im August 1990 Revue passieren. Und zeichnen so ein vielschichtiges Bild von den „jüngsten Helfern der Partei“.

Geh voran, Pionier ! – Die DDR und ihre Kinder
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 19 August '10 von , in DDR, Geschichte/Politik. Tags: , , , .

Mission Possible: Die Deutsche Einheit 1989/90 – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 90:00 | Größe: 750 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Ap0phis

1989/90 wurde das, was einst zusammen gehörte, letztlich wieder vereint. Westdeutschland und Ostdeutschland, BRD und DDR, geteilt für Jahrzehnte. Es war ein Prozess, der zu etwas führte, wovon niemand dachte, dass es möglich war: Der Übergang von kriegerischer Konfrontation und feindlich gesonnenen Reden zu einer friedlichen Einigung von zwei gegensätzlichen Systemen. Eine außerordentliche Dokumentation, in der Historiker, Journalisten und Filmregisseur Matthias von Hellfeld die Spannung und die bewegendsten Momente zwischen September 1989 und Oktober 1990 herausstellen.

Mission Possible – Die Deutsche Einheit 1989/90
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 4 August '10 von , in DDR. Tags: , , , .

KGB in Deutschland – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: wooki

E01 – Die Toten dieses Spionage-Krieges hat niemand je gezählt. Es gab viele von ihnen, Sekretärinnen in Bonner Ministerien, die unter Vorspiegelung von Liebe zum Geheimnisverrat bewegt wurden, und am Ende Selbstmord begingen, Computerhacker in russischen Diensten, Exilpolitiker aus den Staaten der Sowjetunion, Agenten, die einen Kontakt zuviel aufbauten. Fast 50 Jahre lang waren auf beiden Seiten der Mauer ganze Heerscharen von Spionen damit beschäftigt, gegeneinander Krieg zu führen. Ein KGB-General, jahrzehntelang Leiter der Länderabteilung „Deutschland“, schätzt, dass auf dem Höhepunkt der Spannungen „jeder fünfte Deutsche“ in West- und Ostberlin wissentlich oder unwissentlich Kontakt mit einem Geheimdienst gehabt habe. In dieser Dokumentation berichten zum ersten Mal hochrangige KGB-Insider über ihre Fälle und Methoden. Zum ersten Mal berichten geworbene Spione und Opfer des KGB über ihre Erlebnisse: Vom erfolgreichen „Raketenklau“, erzählt von einem der Diebe im Dienste des KGB, bis zum Fall eines Bundeswehr-Überläufers, erzählt mit sichtbarer Freude an seinem Unglück von den Falloffizieren des KGB. Vom angenehmen Leben als KGB-Offizier im Nachkriegsdeutschland bis zum Preis der Urangewinnung im Erzgebirge durch den KGB-Vorgänger NKWD. Von der unsichtbaren Tätigkeit des KGB-Residenten bis zur totalen Unterwanderung der Bonner Republik. Von den jugendlichen Opfern stalinistischen Terrors in den „Speziallagern“ bis zur gegenseitigen Bespitzelung von Stasi und KGB in der DDR. Von den Killerkommandos des KGB bis zur Freizeitgestaltung des KGB in Deutschland. Von Ausschnitten aus Lehrfilmen der KGB-Auslandsaufklärung bis zur rätselhaften Tätigkeit des Vladimir Putin und seiner wirklichen Vorgesetzten in Dresden. Von den Gefahren der Ostpolitik bis zum wenig ruhmreichen Handeln des KGB in Zeiten der Perestroika. E02- Fast 50 Jahre lang waren auf beiden Seiten der Mauer ganze Heerscharen von Spionen damit beschäftigt, gegeneinander Krieg zu führen. in KGB-General – jahrzehntelang Leiter der Länderabteilung „Deutschland“ – schätzt, dass auf dem Höhepunkt der Spannungen „jeder Fünfte Deutsche“ in West- und Ostberlin wissentlich oder unwissentlich Kontakt mit einem Geheimdienst gehabt habe. In dieser Dokumentation berichten zum ersten Mal hochrangige KGB-Insider über ihre Fälle und Methoden. Die Toten dieses Spionage-Krieges hat niemand je gezählt. Es gab viele von ihnen, Sekretärinnen in Bonner Ministerien, die unter Vorspiegelung von Liebe zum Geheimnisverrat bewegt wurden, und am Ende Selbstmord begingen, Computerhacker in russischen Diensten, Exilpolitiker aus den Staaten der Sowjetunion, Agenten die einen Kontakt zuviel aufbauten… Die vielen Facetten der KGB-Operationen in Deutschland werden anhand einzelner, dramatisch erzählter Fälle in bisher ungezeigtem Archivmaterial, seltenen Archivalien und lebendiger Inszenierung sichtbar. Autor und Regisseur Matthias Unterberg hat, zusammen mit seiner Crew, ungezählte Kilometer Film gesichtet, Tausende Seiten Akten eingesehen – und viele Gespräche mit Zeitzeugen geführt, in Moskau und anderswo. Gefunden hat er dabei, neben Amateurfilmen von KGB-Agenten und anderen ungehobenen Schätzen aus den Archiven, spannende und dramatische Geschichten. Dokumentation von Matthias Unterburg.

KGB in Deutschland (1/2) – Attentäter und Agenten.dtv.Xvid-wooki
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

KGB in Deutschland (2/2) – Romeos und Residenten.dtv.XviD-wooki
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 25 April '10 von , in Geschichte/Politik. Tags: , , .

Berg der Extreme: Leben auf dem Brocken – SATRip – Xvid

Cover

Dauer: 41:45 | Größe: 400 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: fBi

Er ist der höchste Berg im Norden, der windreichste in Deutschland und er hat eine Geschichte. Wie kaum ein anderer Berg zieht der Brocken im Harz die Menschen an, bis zu zwei Millionen sind es jährlich. Einige von ihnen übernachten auf dem Gipfel in 1141 Meter Höhe über dem Meeresspiegel, im “Brockenhotel”, dem ältesten Fernsehturm der Welt. Hier überwachte die Stasi zu DDR-Zeiten den gesamten erreichbaren Funkverkehr der alten BRD. 1961 wurde der Brocken zum militärischen Sperrgebiet erklärt und für Abhör- und Spionagezwecke genutzt. Die Wirtshäuser auf der buckligen Kuppe sind in fester Hand von Familie Steinhoff – sie sorgt seit der Wende für Speis, Trank und freien Zugang zum Berg. Aufgrund des monatelangen Winters und extremer Klimabedingungen, bis zu minus 28 Grad bei Eis und Schnee, ist der “Winterdienst” mit Fräse und Pflug eine große Herausforderung. “Der Brocken ist ein Deutscher”, dichtete Heinrich Heine einst. Auch Wanderer Goethe konnte sich der Faszination des Berges und seiner Mythen nicht entziehen und verewigte ihn im Faust: Die “Brockenhexe” wurde zur Harzer Symbolfigur. Inzwischen berühmt ist auch Brocken-Benno: Mit beinahe 6000 Aufstiegen seit 1989 hält der 76-Jährige den Weltrekord. Beinahe täglich wandert er zum Gipfel, begrüßt Touristen und die Brockenwirte.

Spiegel.TV.Reportage.Berg.der.Extreme.Leben.auf.dem.Brocken.GERMAN.DOKU.WS.SatRip.XViD-fBi
Download: hier | netload.in
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 7 März '10 von , in Reportagen. Tags: , , .

Die Nacht von Gotha – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 30:00 | Größe: 233 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: mike234

In der Nacht zum 14. Dezember 1979 passiert es: Unbekannte steigen in den Westflügel des Gothaer Museums Schloss Friedenstein. In wenigen Minuten stehlen sie aus der niederländischen Sammlung Gemälde von Frans Hals, Anthonis van Dyck, Jan Lievens, Jan Brueghel und Hans Holbein. Es ist die Nacht des größten unaufgeklärten Kunstraubes der DDR. Die Täter benutzen Steigeisen, Tesa-Film und Werkzeug, die nicht aus der DDR stammen können, so die Untersuchungsergebnisse. Seither sind die Gemälde nirgendwo wieder aufgetaucht – bei keiner Auktion, keinem Kunsthändler. Zeitweise suchten mehr als 150 Kriminalisten DDR-weit nach den Tätern und nach dem Verbleib der Gemälde. Nach der Wende verfolgten einige von ihnen ohne offiziellen Auftrag den Fall weiter. Auf drei mögliche Tätergruppen konzentriert sich die Spurensuche der Kriminalisten. Der Film von Matthias Hoferichter folgt den Ermittlungssträngen in alle Richtungen – in die Familie derer von Sachsen-Coburg-Gotha, zu Verdächtigen des „Antiquitäten-Handel Pirna“, wo auch „heiße“ Ware zu Geld gemacht wurde und in die Kommerzielle Koordinierung (Koko) des DDR-Devisenbeschaffers Schalck-Golodkowski, wo verscherbelt wurde, was Devisen brachte, Kunstschätze inklusive.

Die.Nacht.von.Gotha.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XViD-MiSFiTS
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 18 Januar '10 von , in Kunst, Mystery & Mythen. Tags: , , , , , .

Die NVA Frauen – SATRip – Xvid

Cover

Dauer: 1:39:08 | Größe: 1050 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: fBi

“Die NVA-Frauen”, begleitet drei Frauen, die für die politische Idee der DDR gelebt und als Soldatinnen dafür gekämpft haben. Katrin, Elvira und Rita spielten einst die “Hauptrollen” in einem Propagandafilm der Nationalen Volksarmee, Jahre später, 1993 und 2009, trafen sie sich wieder. Wie hat sich ihre Einstellung verändert und wie leben sie mit ihrer Vergangenheit? Mit diesen Fragen beschäftigen sich auch die Schlagersängerinnen Dagmar Frederic und Regina Thoss im 2. Teil der Süddeutsche Zeitung TV Reportage “Einmal Schlager, immer Schlager – Gesangskarrieren im Osten Deutschlands”. Die Schlagerstars des Ostens sangen wie ihre West-Kollegen von Herz und Schmerz, nur den Kommerz gab es nicht. Sie waren unpolitisch und doch ein Teil des Systems und werden bis heute von ihren Fans geliebt. Die Sogwirkung der “Ostalgie” ist bis heute so stark, dass Nachwuchssängerinnen wie die 16-jährige Franziska Katzmarek, die aus einem kleinen Dorf in Halle/Salle stammt, ihr ganz eigenes DDR-Bild haben – obwohl sie die DDR gar nicht mehr kannten…

Sueddeutsche.TV.Special.Die.NVA.Frauen.GERMAN.DOKU.WS.SatRip.XViD-fBi
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 30 November '09 von , in Reportagen. Tags: , , , , .

Schweizer im Stasi Knast: Dieter Moor auf Spurensuche an der Berliner Mauer – SATRip – Xvid

Cover

Dauer: 50:11 | Größe: 600 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Diego3

Eine Liebe im Kalten Krieg, im Schatten der Berliner Mauer: Der junge Schweizer Koch Peter Gross will seine Ostberliner Freundin Christa in den Westen schmuggeln. Vor 20 Jahren, am 9. November 1989, fiel die Berliner Mauer. Sie war nicht nur für Millionen Deutsche in Ost und West, sondern auch für einige Schweizer prägend: Peter Gross war ein junger Abenteurer, der das Leben hinter dem Eisernen Vorhang kennenlernen wollte. 1973 fand der 24-jährige Schweizer in der Residenz der Schweizer Botschaft in Ostberlin eine Stelle als Koch. Er genoss erst mal seine Privilegien als Schweizer und Botschaftsangestellter, fuhr mit seinem Mini mit Botschaftskennzeichen locker über den schwer bewachten Checkpoint Charlie nach Westberlin zum Einkaufen. Bald lernte er die junge DDR-Bürgerin Christa kennen. Die beiden beschlossen, dass Peter sie aus dem großen Gefängnis DDR hinausschmuggeln sollte. Die jungen Leute waren jedoch unvorsichtig und unterschätzten den riesigen, allgegenwärtigen Überwachungsapparat der Stasi. Sie flogen auf und wurden zu langen Gefängnisstrafen verurteilt. Erst 1978 durften sie die DDR verlassen. In der Schweiz bauten sie ein neues, gemeinsames Leben auf. Dieses und andere Schicksale stehen im Schatten der Berliner Mauer. Wie das unmenschliche Bauwerk entstand, wie sich der Alltag in der geteilten Stadt gestaltete, wie die Stasi das Leben der Menschen bestimmte und wie die Mauer schließlich fiel, verfolgt Dieter Moor in dem Film von Helen Stehli Pfister. Seine Spurensuche entlang der Berliner Mauer ist ein höchst lebendiger Einblick in ein Kapitel Zeitgeschichte, das die Welt, und auch die Schweiz, tief veränderte.

Schweizer im Stasi-Knast – Dieter Moor auf Spurensuche an der Berliner Mauer
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | ul.to

Erstellt am 28 November '09 von , in Geschichte/Politik, Menschen. Tags: , , , .

Nach oben