Serienjunkies.org

Verkauft für einen Teller Reis: Kinderhandel in Kambodscha – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 30:00 | Größe: 388 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: filmtiger

„Eines meiner Kinder musste ich weggeben, um die anderen zu retten“, erzählt eine Mutter aus Kambodscha beschämt. Ihre neunjährige Tochter hat sie verkauft – für den Gegenwert von einem Teller Reis. Wie es ihr geht, wo sie lebt, weiß die verzweifelte Mutter nicht.
Mit ihren anderen drei Kindern lebt sie in einer heruntergekommenen Hütte im bettelarmen Grenzgebiet zu Thailand. Wie Tausende anderer Kambodschaner hofft auch sie auf die Chance, irgendwann einmal in den reicheren Nachbarstaat übersiedeln zu können. Wenn ihr das nicht bald gelingt, wird sie entscheiden müssen, welches ihrer anderen Kinder sie verkauft. An Menschendhändler, die in direkter Nachbarschaft in ihrem Elendsviertel leben.
Totale Armut veranlasst kambodschanische Eltern zu solchen Verzweiflungstaten. Sie wollen es nicht wahrhaben, dass ihre Kinder in einem der unzähligen Bordelle in Thailand landen. Der Film zeigt auch, wie Hilfsorganisationen versuchen, die geschundenen Kinder wieder in ein normales Leben zu integrieren.

Verkauft.fuer.einen.Teller.Reis.GERMAN.DOKU.WS.dTV.Xvid-TIG
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | ul.to

Erstellt am 7 Februar '10 von , in Länder, Menschen. Tags: , , , , , , .

Die Kindermafia von Rio: Innenansichten eines Drogenkrieges – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 30:00 | Größe: 233 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: k124

Innenansichten eines Drogenkrieges Sie sind gerade einmal zehn oder elf Jahre alt und schon feste Mitglieder der Mafia-Banden von Rio. Drogen, Prostitution, Raub, Menschenhandel und Mord – den Kindern ist nichts fremd, was zur organisierten Kriminalität gehört. Südamerika-Korrespondent Thomas Aders und seinem Team gelang es, ganz nah an die Kinder heranzukommen. Aders durfte sich unter den Augen der Mafia-Bosse frei in den Elendsvierteln, die sie kontrollieren, bewegen. Einzige Bedingung: Er und sein Team sollten schwarze T-Shirts tragen, als Zeichen ihrer Neutralität. Denn wer in den Favelas die falsche Farbe trägt, wird oft zur Zielscheibe von Auftragskillern.

Die Kindermafia von Rio – Innenansichten eines Drogenkrieges
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 9 August '09 von , in Länder, Menschen. Tags: , , , , , .

Nach oben