Serienjunkies.org

Ansteckungsgefahr: Epidemien auf dem Vormarsch – HDTV – SD/720p

Cover

Nach Krankheiten wie Sars und der Schweinegrippe rechnen Experten jederzeit mit einer neuen, gefährlichen Epidemie. Nie zuvor gab es so viele neue Viren. Wie kann die Menschheit sich vor dieser unsichtbaren Bedrohung schützen? In den letzten 60 Jahren sind über 350 neue Infektionskrankheiten aufgetreten. Namen wie Sars, Schweinegrippe oder Vogelgrippe geistern regelmäßig durch die Presse. Derzeit sorgen Ebola, eine neue Variante der Vogelgrippe namens H7N9 und das Middle East Respiratory Syndrome Coronavirus für Schlagzeilen. Es scheint, dass sich neue Viren heute schneller entwickeln als früher. Fachleute warnen, das Eintreten der nächsten schweren Epidemie sei nur eine Frage der Zeit. Dramatische Seuchen wie die Pest, die Spanische Grippe, die Pocken oder Aids hat es in der Geschichte schon immer gegeben. Ist die Menschheit dank dem wissenschaftlichen Fortschritt heute besser darauf vorbereitet? Wie lässt sich der Ausbruch neuer Krankheiten verhindern? Die Dokumentation nimmt drei Krankheitserreger genauer unter die Lupe: das in Asien grassierende Grippevirus H7N9, das hauptsächlich im Nahen Osten auftretende Virus Mers-CoV und das Ebola-Virus, das zurzeit in Afrika erneut um sich greift. Die Dokumentation führt den Zuschauer rund um den Erdball, vom Genfer Sitz der Weltgesundheitsorganisation WHO, die beim Ausbruch von Epidemien Alarm schlägt, bis in den Dschungel Gabuns, wo die Spur des Ebola-Erregers aufgenommen wird. Forschungen zufolge werden viele gefährliche Krankheiten von wilden Tieren auf den Menschen übertragen – das Ebolafieber stammt von afrikanischen Fledermäusen, die Vogelgrippe H5N1 von Zugvögeln. Der Kampf gegen die tödlichen Seuchen hält Wissenschaftler aus aller Welt in Atem

Dauer: 01:22:00 | Größe: 875 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: KapBalu

Ansteckungsgefahr.-.Epidemien.auf.dem.Vormarsch.GERMAN.DOKU.HDTVRip.x264-balu
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 01:22:00 | Größe: 2300 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: KapBalu

Ansteckungsgefahr.-.Epidemien.auf.dem.Vormarsch.GERMAN.DOKU.720p.HDTV.x264-balu
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 11 September '14 von , in Gesundheit&Medizin, Naturwissenschaften. Tags: , , .

Aidskrieg – dTV/720p HDTV – Xvid/h264

Cover

Über Aids spricht man auch heute noch nicht. Doch allein in Deutschland sind ca. 85.000 Menschen HIV-infiziert. Aids ist immer noch nicht heilbar. Man kann mit der Krankheit leben, vielleicht auch alt werden – doch zu einem hohen Preis. Wir erinnern 30 Jahre später an die Anfänge, an den „Aidskrieg“ der 80er Jahre, und zeigen, wie es sich heute mit Aids in Deutschland lebt. 30 Jahre HIV in Deutschland, die traurige Bilanz seitdem: Knapp 30.000 Menschen sind an der Epidemie gestorben. Die Dokumentation zeigt Geschichten vom Tod – aber auch vom Weiterleben. Es sind die Überlebenden eines Krieges, die im Mittelpunkt dieses Films stehen. Menschen im Ausnahmezustand, die sich engagiert haben, während ihre Partner, Familienangehörige oder besten Freunde mit dem Tode gerungen haben. Im Sommer 1981 berichten US-Magazine zum ersten Mal von „einer neuen Seuche“. Im Mai 1982 schreibt „Der SPIEGEL“ das erste Mal über Aids und in Deutschland werden erste Fälle registriert. „Schreck von drüben“ lautet die Überschrift. Eine geheimnisvolle Krankheit wird beschrieben, die amerikanische Homosexuelle heimsuche. Als Ursache wird der „genusssüchtige Lebensstil“ angenommen. Drogen und Sex. „Vielleicht ist es die Lustseuche des 20. Jahrhunderts, nur nicht so harmlos“, heißt es. Ein Berliner Bakteriologe wird zitiert mit dem Satz: „Für die Homosexuellen hat der Herr immer eine Peitsche bereit.“ Angesichts der „drohenden Apokalypse“ werden Zwangsmaßnahmen gegen Schwule diskutiert. Aids, so scheint es, könnte die Grundlagen der demokratischen Gesellschaft erschüttern. „Der SPIEGEL“ macht mobil und titelt ab 1982 unaufhörlich zum Thema und schürt Verunsicherung und Unruhe im Umgang mit der Krankheit: Aids sei eine Epidemie, die erst beginnt, heißt es dort. Das Leben mit dem Virus war von Anfang an ein Stigma und ist es noch heute. „Dass die etwas an meine Tür hängen, wie einen Judenstern“, befürchteten Almut und Heinz-Dieter Niemeyer, ein Ehepaar, das sich fast 20 Jahre lang nicht traut, seinen Kindern von der Krankheit zu erzählen. Die Krankenschwester fiel bei einer Blutspende auf. Auch ihr Mann ist infiziert. Schauspielerin Jessica Stockmann musste ihrem Freund, dem Ex-Tennis-Profi Michael Westphal, auf dem Sterbebett versprechen, zehn Jahre zu schweigen. Noch vor wenigen Jahren verlangten Filmproduzenten von ihr vor dem Engagement einen HIV-Test. In der Dokumentation sprechen Menschen, die seit Jahrzehnten mit dem Virus leben. Politiker, die damals auf unterschiedlichen Seiten des Kampfes stehen. Rita Süssmuth, damals Gesundheitsministerin, erinnert die Zeit als den schlimmsten Kampf ihrer Karriere. Peter Gauweiler, ihr Gegenspieler aus Bayern, rechtfertigt seine Politik der harten Hand. „Aidskrieg“ ist ein Film, der die Betroffenen hören und der Gestorbenen gedenken soll: Gründer der deutschen Aids-Hilfe, Aktivisten der ersten Stunde. Nie öffentlich gezeigte private Filme und Fotos zeugen von dem Leid und Kampf. Alte Archivaufnahmen lassen eine Zeit lebendig werden, in der Menschen öffentlich um ihr Leben kämpfen. Ein Kampf, den viele verloren haben. Und noch immer kommt es jedes Jahr zu 2000 Neuinfizierungen. Viele haben vergessen, was Aids bedeutet. Die Dokumentation von Jobst Knigge erzählt eindrucksvoll davon.

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: gary

Aidskrieg.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-GEO
Download: hier | cloudzer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 45:00 | Größe: 1.400 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: gary

Aidskrieg.German.DOKU.720p.HDTV.x264-UTOPiA
Download: hier | cloudzer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 19 November '11 von , in Gesundheit&Medizin. Tags: , , , , .

Europa: Fast schon ein Sieg? – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 50:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: snowie

In den 80er und zu Beginn der 90er Jahre hatte Aids auch in Frankreich zahlreiche Menschen getötet. Wie leben HIV-Positive heute, 14 Jahre nach Einführung der ersten wirksamen Therapien, in Frankreich und Deutschland? In Frankreich hat Aids mehr als 35.000 Menschenleben gefordert. Wie beinahe überall auf der Welt wurde die Immunschwächekrankheit in den 80er und Anfang der 90er Jahre in Frankreich von einem Aufschrei des Entsetzens und der Wut begleitet, der sich in spektakulären Aktionen entlud. So streiften Act-Up-Aktivisten in Paris ein Riesenkondom über den Obelisken am Place de la Concorde. Und man versammelte sich zu Massendemos, den sogenannten „Dyings“, die ein gigantisches Blutbad andeuteten. 30 Jahre später ist festzustellen, dass die damals gefürchtete Pandemie in den westlichen Ländern ausblieb. Die Entwicklung und die Kommerzialisierung wirksamer Tritherapien im Jahr 1996 haben es ermöglicht, die Krankheit in den Griff zu bekommen. Seither ist die Sterblichkeitsrate zurückgegangen. Wie leben HIV-Positive heute, 14 Jahre nach Einführung der ersten wirksamen Therapien, in hoch entwickelten Ländern wie Frankreich und Deutschland? Und was lässt sich für diese Länder im Jahr 2010 über die Aids-Epidemie sagen? Die Dokumentation beleuchtet die aktuelle Lage in Frankreich, in einem Land, in dem medizinische Fortschritte das Leben der meisten HIV-Infizierten spektakulär verbessert haben. Aus der tödlichen Krankheit Aids ist hier ein chronisches Leiden geworden. Filmemacherin Yvonne Debeaumarché hat HIV-Infizierte mit der Kamera in ihrem Alltag begleitet und sie zeigt auf, was das Dauerleiden für die Infizierten bedeutet. Gedämpft wird der allgemeine Enthusiasmus jedoch von den Mängeln bei Vorsorge und Früherkennung. Jährlich werden in Frankreich über 8.000 neue Aids-Fälle gemeldet. Trotz aller Fortschritte bleiben Information und Aufklärung also weiter von großer Wichtigkeit.

Europa.Fast.schon.ein.Sieg.-.Leben.mit.Aids.in.Frankreich.und.Deutschland.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XViD-SiTiN
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 5 April '11 von , in Gesundheit&Medizin. Tags: , , , , .

Die Spanische Grippe: Das große Sterben – dTV – DivX

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: DivX | Uploader: HB

Gegen Ende des Ersten Weltkrieges forderte die Spanische Grippe unzählige Todesopfer. Je nach Quelle ist von zehn, 20 oder sogar 40 Millionen Menschen die Rede. Damit vernichtete sie mehr Leben als sämtliche Kriege, bevor sie schließlich spurlos verschwand. Heute gehen Wissenschaftler der Epidemie nach. In amerikanischen Medizin-Archiven und auf Friedhöfen in London versuchen sie, das verschwundene Virus aufzuspüren

Die.Spanische.Grippe.Das.grosse.Sterben.GERMAN.DOKU.dTV.DivX
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 20 Mai '09 von , in Geschichte/Politik, Naturwissenschaften. Tags: , , , , .

Nach oben