Serienjunkies.org

Überleben in Kabul – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Da ist Parwin, Direktorin eines Mädchengymnasiums. Sie hat den Niedergang ihres Landes, die Verrohung der Sitten über Jahrzehnte durchlitten. Ohne männliche Begleitung darf sie sich nicht auf die Straße wagen. Heute ist sie wütend, weil teure Privatschulen wie Pilze aus dem Boden schießen. Mit zehnfachen Gehältern werben sie die wenigen Lehrer von ihrer staatlichen Schule ab. Fassungslos steht Parwin vor den neuen glitzernden Hochzeitspalästen Kabuls, wo Abend für Abend die Kinder der neuen Reichen teure Feste feiern. Da ist die Arbeiterin Hafiza. Während der Sowjetzeit leitete sie die Werkstatt eines großen Baukombinates, jetzt betreut sie die Schneiderei im Frauengefängnis von Kabul. Hafiza ist Witwe, war einst Zweitfrau ihres Mannes, heute wollen ihre Töchter Ärztin werden, Journalistin oder “etwas mit Computer”. Aber müssen sie nicht eine Zwangsheirat fürchten wie so viele Mädchen in Afghanistan? Immer mehr flüchten in ihrer letzten Not in die grausame Selbstverbrennung, oder sie landen im Frauengefängnis von Kabul, weil sie ihrem Ehemann davonlaufen wollten. Elke Jonigkeit lässt die Zuschauer ihrer Dokumentation unmittelbar teilhaben am Schicksal von Parwin, Hafiza und ihren Töchtern. Von großer Kraft und Schönheit weiß sie zu erzählen, aber auch von bitterer Enttäuschung und Unsicherheit.

Ueberleben.in.Kabul.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-GEO
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 23 Oktober '10 von , in Gesellschaft, Länder, Menschen, Zukunft. Tags: , , , , , .

Suza: Leben auf der Kippe – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 60:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: liebeskraft

Wenn die 21-jährige Susanna als Hiphop-Sängerin selbstbewusst im Tonstudio steht oder im Jugendhaus auftritt, nennt sie sich „M.C. Suza“. Ihre Rap-Texte handeln von ihrem Alltag und den Erlebnissen aus ihrer Kindheit. Suza ist in Kinderheimen aufgewachsen. Ihren Vater kennt sie nicht. Ihre Mutter sitzt wegen Drogendelikte in „Gotteszell“, einem Frauengefängnis in Schwäbisch Gmünd. Das Verhältnis zu ihr ist spannungsreich und zwiespältig. Trotz Suzas schwieriger Familienverhältnissen und der harten Zeiten, die sie durchgemacht hat, strahlt sie eine erstaunliche positive Energie aus und besitzt große Willenskraft. Suza hat beschlossen, ihr Leben endlich in den Griff zu bekommen. Erstmals hat sie eine feste Stelle. Ihre Arbeit in einer Hotelküche macht ihr Spaß, zu dem Besitzerehepaar hat sie ein Vertrauensverhältnis. Auch privat hat sie Sicherheit und Halt gefunden: Mit ihrem Freund Michael bewohnt sie eine kleine Wohnung in einem Vorort von Stuttgart. Der Film begleitet Suza in einer Phase, in der sie darum kämpft, sich nicht mehr treiben zu lassen, sondern ihr Leben endlich selbst in die Hand zu nehmen. Sie will sich in die Gesellschaft integrieren. Suza treibt eine große Sehnsucht nach Familie und Geborgenheit: Dinge, die sie in ihrem Leben nicht erfahren hat. Die Kraft für den neuen Lebensabschnitt findet sie in ihrer Musik. Aber Suza fällt ihr neues Leben nicht leicht, sie ist innerlich zerrissen. Die regelmäßige Arbeit bedeutet eine Herausforderung für sie. Das Zusammenleben mit ihrem Freund verläuft auch nicht reibungslos, denn Michael fehlt das Verständnis für Suzas Musik.

Suza.Leben.auf.der.Kippe.GERMAN.DOKU.dTV.XviD-PressTV
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | ul.to

Erstellt am 29 Mai '10 von , in Gesellschaft, Menschen, Reportagen. Tags: , , , , .

Jung und schuldig: Frauen hinter Gittern – SATRip – Xvid

Cover

Dauer: 34:42 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: fBi

Süddeutsche Zeitung TV über Knastschicksale, Träume von Freiheit und bittere Tränen hinter Gittern Rund 70.000 Gefangene sitzen derzeit in Deutschlands Haftanstalten ein – fünf Prozent davon sind Frauen. Ihre Delikte: Mord, Todschlag, Drogen. Gewaltverbrechen sind nicht mehr reine Männersache, im Gegenteil: Gerade in jüngerer Zeit nimmt die Anzahl weiblicher Straftäter zu, die wegen Schlägerei-en und Körperverletzung verurteilt werden. Auffällig ist: Die delinquenten Frauen werden immer jün-ger. Noch auffälliger: Sehr viele der Mädchen sind Mütter. Sie kommen oft aus zerrütteten Verhältnis-sen, die Kinder draußen leben in Pflegefamilien oder in Heimen – ob die inhaftierte Mutter das will o-der nicht. Anne ist erst 21, doch Ärger mit dem Gesetz hat sie schon seit dem Teenageralter. Sie kommt aus ei-nem schwierigen Elternhaus, wuchs in einem gewalttätigen sozialen Umfeld auf. Es folgten Jugendar-rest und Bewährungsstrafen. Nun sitzt Anne für zwei Jahre in der JVA Chemnitz, wegen wiederholten Kreditkartenbetrugs, Verstößen gegen ihre Bewährungsauflagen und Gewalttaten. In Freiheit warten ein Ehemann und drei Kinder im Alter zwischen 1 und 3. Doch ihr Mann hat sie seit Wochen nicht be-sucht und Anne weiß nicht, wie es mit ihrer Ehe draußen weitergehen soll. Sina ist 18 und zum ersten Mal im Knast. Das zierliche Mädchen sitzt ebenfalls wegen Gewaltdelikten. Ihr Strafmaß: 6 Monate. Die Neue musste lernen, sich im Knastalltag zu behaupten. Anne wurde zu ih-rer besten Freundin – auch deshalb, weil Sina ebenfalls Mutter ist. Ihre gerade drei Monate alte Tochter kam bei Sinas Inhaftierung in die Obhut des Jugendamtes. Nun steht Sinas Entlassung kurz bevor, doch was für ein Leben erwartet sie draußen? Mit ihren Eltern hat sie kaum Kontakt, das Jugendamt zweifelt an Sinas Fähigkeiten als Mutter, und einen Job hat sie auch noch nicht. Bis zu ihrer Entlassung müssen die Frauen das Leben drinnen meistern. Das folgt eigenen Gesetzen und ist geprägt von Zweckgemeinschaften und zweifelhaften Freundschaften. Weil Sina demnächst frei kommt, wird sie von den anderen Inhaftierten gemieden. Anne wiederum hat Streit mit ihrer Zellenge-nossin, denn sie wurde von ihr beklaut. Trotz aller Feindseligkeiten: Die Frauen müssen miteinander klar kommen, denn voreinander flüchten können sie nicht.

Sueddeutsche.Zeitung.TV.Jung.und.schuldig.Frauen.hinter.Gittern.GERMAN.DOKU.WS.SatRip.XViD-fBi
Download: hier | netload.in
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 18 April '10 von , in Dokus, Gesellschaft, Menschen. Tags: , , , , , , .

Nach oben