Serienjunkies.org

Die Lange Günter Wallraff Nacht – dTV – Xvid

Cover

Günter Wallraff hatte sich bereits in den 1960er und 70er Jahren einen Namen als Undercover-Journalist gemacht. Für seine „Industriereportagen“ oder seine „Unerwünschten Reportagen“ schlüpfte er immer wieder in falsche Identitäten.

Dauer: unterschiedlich | Größe: unterschiedlich | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: liebeskraft

Die.Lange.Guenter.Wallraff.Nacht.-.Informationen.aus.dem.Hinterland.GERMAN.DOKU.FS.dTV.Xvid-love
Download: hier | share-online.biz

Die.Lange.Guenter.Wallraff.Nacht.-.Wallraff.bei.BILD.und.die.Pressegesetze.in.Deutschland.GERMAN.DOKU.WS.dTV.Xvid-love
Download: hier | share-online.biz

Die.Lange.Guenter.Wallraff.Nacht.-.Steckbrief.eines.Unerwuenschten.GERMAN.DOKU.FS.dTV.Xvid-love
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Die.Lange.Guenter.Wallraff.Nacht.-.Ganz.unten.GERMAN.DOKU.FS.dTV.Xvid-love
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 20 November '11 von , in Gesellschaft. Tags: , , , , , , .

Günter Wallraff: Schwarz auf Weiß – HDTVRip – Xvid/h264 – 720p

Cover

Dauer: 01:25:00 | Größe: 850 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: liebeskraft

Günter Wallraff war ein Jahr lang undercover als Somalier Kwami Ogonno in Deutschland unterwegs. Seine Erlebnisse sind in dem Film „Schwarz auf Weiß“ von Pagonis Pagonakis festgehalten. Der Film enthüllt, in welchem Maß Rassismus alltäglich ist.

Guenter.Wallraff.Schwarz.auf.Weiss.GERMAN.DOKU.WS.HDTVRip.Xvid-love
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 01:25:00 | Größe: 2.200 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: liebeskraft

Guenter.Wallraff.Schwarz.auf.Weiss.GERMAN.DOKU.AC3.WS.HDTV.720p.h264-loveNeu
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | freakshare.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 29 Januar '11 von , in Deutschland, Gesellschaft, Reportagen. Tags: , , , .

Mein Leben: Günter Wallraff – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 43:00 | Größe: 440 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Bender

Sein treuester Begleiter ist das Telefon. Günter Wallraff nimmt immer ab. Tag und Nacht. Dafür unterbricht er sogar das Joggen. Er ist unter Strom, dauernd unterwegs, irgendwie getrieben, ständig auf dem Sprung. „Er muss die Welt retten“, sagt ein Freund über ihn. Während der Dreharbeiten zu dieser Dokumentation taucht Wallraff dreimal ab; er arbeitet wieder undercover. Günter Wallraff, 67, findet keine Ruhe. Er schlüpft in ständig neue Rollen, verjüngt sich, will es immer wieder wissen. Dabei hat er doch eigentlich alles erreicht. Wallraffs Reportagen haben das Land verändert. Seit Anfang der 60er Jahre schlich er sich in fremde deutsche Alltagswelten ein, war Kumpel, Priester, Pförtner, Penner. Als Reporter Hans Esser entlarvt er die Methoden der „Bild“-Zeitung, als Türke Ali legt er die miserablen Arbeitsbedingungen für Ausländer bloß. Er wird weltberühmt, seine Bücher sind Bestseller, seine Enthüllungen werden in über 30 Sprachen übersetzt. Seine Arbeitsweise findet sogar Eingang in skandinavische Wörterbücher: Als „wallraffen“ bezeichnet man dort das „Sicheinschleichen, um die Wahrheit ans Licht zu bringen“. Über ein Jahr folgte Jean Boué Günter Wallraff, auf der Suche nach einer Antwort auf die Fragen, warum er das alles für die Öffentlichkeit getan hat und vor allem, warum er damit nicht mehr aufhören kann.

Mein.Leben.-.Guenter.Wallraff.GERMAN.DOKU.WS.dTV.Xvid-Ap0phis
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 5 August '10 von , in Biografien, Dokus, Menschen. Tags: .

Ein Jahr nach dem Einsturz: Wie Köln sein Gedächtnis wiederfindet – SATRip – Xvid

Cover

Dauer: 43:09 | Größe: 400 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: fBi

Als am 3. März das Kölner Stadtarchiv einstürzte, richtete sich verständlicherweise zunächst die Aufmerksamkeit und Sorge auf die Verschütteten und auf diejenigen, die ihre Wohnungen verloren hatten. Die nächste Frage gilt der Verantwortung für dieses Unglück. Doch daneben und dahinter wird deutlich, wie unermesslich gross der kulturelle Verlust ist. Das Stadtarchiv stand nie wirklich im Rampenlicht, doch es war das grösste und bedeutendste nördlich der Alpen, enthielt den wichtigsten Bestand an mittelalterlichen Dokumenten, Tausende von Urkunden von Kaisern, Fürsten und Kaufleuten, von Klöstern, Kirchen und Päpsten, alle Ratsprotokolle der Stadt Köln seit dem 14. Jahrhundert, wertvolle alte Handschriften – und fast 800 Nachlässe prominenter Kölner. Das alles lag am 3. März plötzlich unter Trümmern und wird seitdem mit höchstem Aufwand geborgen. Werner Kubny, Per Schnell und Kamilla Pfeffer haben für die Dokumentation “Das Archiv” seitdem – zum grossen Teil exklusiv – beobachtet, was alles getan wird, getan werden muss, um wenigstens einen Teil der Archivbestände zu retten und wiederherzustellen. Sie haben Profis und freiwillige Helfer bei ihrer Arbeit begleitet – und herausgefunden, dass die Hinterlassenschaften der Vergangenheit für manche von ihnen eine ganz persönliche Bedeutung haben. Sie haben die seltenen Glücksmomente miterlebt, bei denen besonders wertvolle Urkunden oder Bücher wenig oder gar nicht beschädigt geborgen werden konnten. Vor allem aber haben sie mit Menschen gesprochen, die – wie die Schriftsteller Dieter Wellershoff und Günter Wallraff – mit dem Einsturz des Archivs grosse Teile der eigenen künstlerischen Arbeit oder – wie René Böll – den Nachlass naher Angehöriger verloren haben. So wird bei dieser Zwischenbilanz ein Jahr nach dem Unglück klar, dass der Schuttberg mitten in Köln sehr vielfältige und sehr menschliche Züge trägt – und dass der Weg hin zu einer vollständigen Wiederherstellung des “Gedächtnisses” noch sehr, sehr lang sein wird.

Ein.Jahr.nach.dem.Einsturz.Wie.Koeln.sein.Gedaechtnis.wiederfindet.GERMAN.DOKU.WS.SatRip-XviD-fBi
Download: hier | netload.in
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 28 Februar '10 von , in Archäologie, Deutschland. Tags: , , , , , .

Unter Null: Günter Wallraff, Obdachlos durch den Winter – SATRip – Xvid/h264

Cover

Alle Jahre wieder zur Weihnachtszeit rücken sie ins Bewusstsein von Politik und Medien: die Clochards, Penner oder – korrekt im Amtsdeutsch – die Wohnsitzlosen. Für die Dokumentation „Unter Null“ hat sich Günter Wallraff im Winter 2008/2009 in diese den meisten Deutschen weitgehend unbekannte oder von Klischees überfrachtete Welt begeben. In der Rolle des Obdachlosen Wolfgang war er auf Straßen, unter Brücken, in Obdachlosenasylen und Not-übernachtungsstätten unterwegs. Mit einer versteckten Kamera macht Wallraff diese Parallelwelt sichtbar und stellt fest: Die große Mehrheit der Notunterkünfte und Schlafstellen bietet nicht annähernd Privatsphäre, Intimität, Individualität und damit grundlegende Voraussetzungen von Würde. Wallraff fügt sich in die Rolle eines Obdachlosen und übernachtet auch im Freien. Die kälteste Nacht des Winters bei minus 12 Grad verbringt er hinter dem Kölner Hauptbahnhof mit einer Gruppe von Wohnungslosen. „Platte machen“ nennt man das im Jargon der Straße. Einer von ihnen, Ciriaco G., stirbt wenige Tage danach in einer weiteren Kältenacht unerwartet mit nur 42 Jahren. Wallraff erfährt von den Obdachlosen ganz persönliche Dinge. Der aidskranke Mario erzählt ihm Heiligabend seine Lebensgeschichte. Oder Helmut: Er wurde von seinem Sohn Micha getrennt, als dieser noch ein Kind war. Jahre später trafen die beiden sich zufällig auf der Straße wieder, obdachlos. Jetzt sind sie Freunde und unzertrennlich. Silvester „feiert“ Wallraff in einem Containerdorf in Frankfurt: 160 Obdachlose sind in den Containern am Ostpark der Stadt gestrandet. Im Schatten der Bankenwelt erwartet die Wohnsitzlosen nacktes Elend, stinkende und beengte Metallställe. Nach Schätzungen der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Wohnungslosenhilfe haben etwa 250 000 Menschen in Deutschland keinen festen Wohnsitz. Die Dunkelziffer liegt wahrscheinlich weit höher. Sozialexperten warnen, dass sich die Armut angesichts der Hartz-IV-Gesetze noch weiter ausbreiten könnte, die Zahl der Obdachlosen zunimmt und staatliche Auffangstrukturen überfordert würden. Wer sind diese Wohnsitzlosen? Welche Biographien und Schicksalsschläge haben sie hinter sich, welche Geschichten haben sie zu erzählen? Wie sind sie „auf der Straße“ gelandet und wie bestreiten sie nun ihren Alltag? Der Film „Unter Null“ von Günter Wallraff und Pagonis Pagonakis zeigt eindrucksvoll die Grenzen unserer Gesellschaft, erzählt von Missständen und beschreibt Menschen in täglichen Grenzsituationen.

spacer
Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Unter.Null.Guenter.Wallraff.obdachlos.durch.den.Winter.GERMAN.DOKU.WS.SATRip.XviD-FDL
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

spacer
Dauer: 44:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Sid

Unter.Null.Guenter.Wallraff.obdachlos.durch.den.Winter.GERMAN.DOKU.WS.SATRip.XviD-FDLNeu
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | ul.to

Erstellt am 18 Dezember '09 von , in Deutschland, Menschen. Tags: , , .

Nach oben