Serienjunkies.org

Honeckers Enkel Roberto: Eine Rückkehr nach Deutschland – HDTV – SD/720p

Cover

Roberto Yanez ist der Enkel von Erich und Margot Honecker, der Sohn ihrer Tochter Sonja. Er war 16 als sich für ihn die Welt veränderte. Sein Geburtsland DDR ist untergegangen, der Großvater auf der Flucht, die Eltern übersiedeln mit ihm von Berlin nach Santiago de Chile. Chile ist das Heimatland seines Vaters, in dem sich Roberto nun zurechtfinden muss. Heute lebt er als Maler und Autor in Chile. Seine deutsche Heimat hat er seitdem nicht mehr betreten. Jetzt kehrt er für eine Ausstellung seiner Bilder das erste Mal wieder zurück an die Orte seiner Kindheit.

Dauer: 01:30:00 | Größe: 1000 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: gr00ve

Honeckers.Enkel.Roberto.-.Eine.Rueckkehr.nach.Deutschland.GERMAN.DOKU.HDTVRip.x264-EPiS
Download: hier | filer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 01:30:00 | Größe: 3100 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: gr00ve

Honeckers.Enkel.Roberto.-.Eine.Rueckkehr.nach.Deutschland.GERMAN.DOKU.720p.HDTV.x264-EPiS
Download: hier | filer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 30 Mai '19 von , in Biografien, DDR. Tags: .

Schwarze Geschäfte: Honeckers Technologieschmuggler – HDTV – SD/720p

Cover

Wenn es um technischen Fortschritt ging, blieb die DDR bis zum Ende ihrer Existenz auf schwarze Geschäfte mit Mittelsmännern und Firmen im Westen angewiesen, der gesamte Ostblock war über Jahrzehnte mit Sanktionen belegt. Im Laufe der Jahrzehnte waren nahezu die Hälfte der im „Operationsgebiet“ tätigen DDR-Spione mit der Beschaffung wissenschaftlicher und technischer Spitzenprodukte beschäftigt, die die DDR-Volkswirtschaft am Leben hielten.

Dauer: 45:00 | Größe: 300 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: gr00ve

Schwarze.Geschaefte.-.Honeckers.Technologieschmuggler.GERMAN.DOKU.HDTVRip.x264-EPiS
Download: hier | filer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 45:00 | Größe: 1200 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: gr00ve

Schwarze.Geschaefte.-.Honeckers.Technologieschmuggler.GERMAN.DOKU.720p.HDTV.x264-EPiS
Download: hier | filer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 7 Dezember '18 von , in DDR. Tags: , , , .

Roter Alltag – dTV – Xvid

Cover

Im Jahr 1989 änderte sich das Leben für Millionen von Menschen hinter dem eisernen Vorhang. Wie hatte dieser Alltag eigentlich ausgesehen? Ein zeitgeschichtlicher Blick auf die DDR, die Tschechoslowakei und Rumänien.

Dauer: 55:00 | Größe: 650 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Nudelmops

Roter.Alltag.E01.DDR.GERMAN.DOKU.dTV.Xvid
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Roter.Alltag.E02.CSSR.GERMAN.DOKU.dTV.Xvid
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Roter.Alltag.E03.Rumaenien.GERMAN.DOKU.dTV.Xvid
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 22 Februar '14 von , in DDR, Geschichte/Politik. Tags: , , , , , .

Honeckers Elitetruppe: Die Fallschirmjäger – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 30:00 | Größe: 250 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Sie waren Honeckers Elitetruppe, eine perfekt ausgebildete Spezialeinheit: die Fallschirmjäger der NVA. Gedrillt, um zu töten: im Nahkampf, Mann gegen Mann, hinter den feindlichen Linien. Zu so einem Einsatz kam es nie. Hätte es jedoch gekracht zwischen Ost und West, hätten sie den Feind da bekämpft, wo es am meisten schmerzt: in dessen eigenem Land, dessen eigenen Städten. Doch am Ende sollte sich ihre Kampfkraft gegen das eigene Volk richten. Drill, Disziplin und Dauerstress: der Alltag der rund 500 Fallschirmjäger in der NVA. Die meisten störte das wenig. Viele waren Parteimitglied, die anderen sahen es sportlich, wollten in der Elitetruppe zum “harten Mann” werden. Doch auf die größte Herausforderung bereitete sie die Armee nicht vor. Als im Herbst 1989 zehntausende Menschen in Leipzig für Demokratie auf die Straße gingen, schickte Honecker seine “harten Jungs” in die Messestadt. Sie sollten auf den Montagsdemonstrationen den DDR-Staat “verteidigen”. Wochenlang zuvor durch die Militärführung abgeschirmt und mit Propaganda über die Konterrevolution überhäuft, begriff in Leipzig auch der Letzte: Ihr Feind sollte das eigene Volk sein. In diesem Moment hatte auch in den Köpfen der Fallschirmjäger die Wende begonnen. Der Film von Axel Friedrich beleuchtet die dreißigjährige Geschichte der NVA-Fallschirmjäger und gibt einen Einblick in den geplanten Einsatz während der Montagsdemos im Herbst ‘89. Die DDR ist zwar auseinandergebrochen, die Elitesoldaten von einst halten aber auch heute noch zusammen. Der Film zeigt auch, wie sie sich bei gemeinsamen Fallschirmsprüngen treffen und mit der Distanz von 20 Jahren über ihre Militärzeit reflektieren.

Honeckers.Elitetruppe.Die.Fallschirmjaeger.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-UTOPiA
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 13 November '10 von , in DDR. Tags: , , , .

Das war die DDR – DVDRip – Xvid/DVD9

Cover

Die lebendige, sieben Kapitel umfassende Dokumentation über den Zeitgeist und die Geschichte der DDR, die aus der Perspektive der Betroffenen erzählt wird. Vom Bürger bis zum ehemals mächtigen Politiker kommen Zeitzeugen zu Wort, die über den Alltag, Sorgen und Nöte, aber auch die Hoffnungen, die an den sozialen Staat geknüpft waren, berichten. Kapitel 1: Ich war Bürger der DDR Ehemalige DDR-Bürger berichten über Erlebnisse, Gefühle und ihre persönliche Haltung. Politiker wie Hans-Dietrich Genscher, Valentin Falin und Bürgerrechtler wie Ulrike Poppe kommen zu Wort. Kapitel 2: Von der Zone zum Staat Die Dokumentation rekonstruiert, wie es zum Bau der Mauer am 13. August 1961 kommen konnte. Kapitel 3: Vom Plan zur Pleite Dieser Film zeigt die Entwicklung der DDR-Planwirtschaft von ihren Anfängen bis zum Scheitern. Kapitel 4: In Fürsorge für das Volk Im Mittelpunkt steht die Ära Honecker und das sozialpolitische Programm der SED “Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik”. Kapitel 5: Geist und Macht Die Geschichte von Literatur und Kunst in der DDR wird immer wieder durch staatliche Reglementierungen bestimmt. Kapitel 6: Schild und Schwert Das Ministerium für Staatsicherheit war seit seiner Gründung 1950 das zentrale Herrschaftsinstrument. Ein gigantischer Überwachungsapparat wird sichtbar. Kapitel 7: Wir sind das Volk … rufen 70.000 Bürger in den Straßen von Leipzig. Ein Film vom Ende der DDR.

Dauer: 45:00 | Größe: 500 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: HB

Das.war.die.DDR.Teil1.Ich.war.Buerger.der.DDR.GERMAN.DOKU.FS.DVDRip.x264-iQ (90 min / 1000 MB)
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Das.war.die.DDR.Teil2.Von.der.Zone.zum.Staat.GERMAN.DOKU.FS.DVDRip.x264-iQ
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Das.war.die.DDR.Teil3.Vom.Plan.zur.Pleite.GERMAN.DOKU.FS.DVDRip.x264-iQ
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Das.war.die.DDR.Teil4.In.Fuersorge.fuer.das.Volk.GERMAN.DOKU.FS.DVDRip.x264-iQ
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Das.war.die.DDR.Teil5.Geist.und.Macht.GERMAN.DOKU.FS.DVDRip.x264-iQ
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Das.war.die.DDR.Teil6.Schild.und.Schwert.GERMAN.DOKU.FS.DVDRip.x264-iQ
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Das.war.die.DDR.Teil7.Wir.sind.das.Volk.GERMAN.DOKU.FS.DVDRip.x264-iQ
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 6:00:00 | Größe: 7600 MB | Sprache: Deutsch | Format: DVD9 | Uploader: HB

Das.war.die.DDR.DVD1.GERMAN.DOKU.1994.FS.DVDRip.DVD9.untouched
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Das.war.die.DDR.DVD2.GERMAN.DOKU.1994.FS.DVDRip.DVD9.untouched
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 21 Oktober '10 von , in DDR. Tags: , , , , .

Die ausgezeichnete Republik: Orden, Abzeichen und Medaillen in der DDR – dTV – SD

Cover

Vom „Helden der Arbeit“ bis zum Pionierabzeichen, ausgezeichnet wurde in der DDR gern und viel. So würdigte der sozialistische Staat die Leistungen seiner Bürger. Medaillen für hervorragende Leistungen in der Bewegung „Messe der Meister von Morgen“, für „Verdienste im Grubenrettungswesen“, für „hervorragende propagandistische Leistungen“, für Solidaritätsarbeit und, und, und … In einer kleinen Fabrik in Markneukirchen sind die meisten Orden der DDR entstanden, wer sie bekam, wurde ganz woanders entschieden. Der „Held der Arbeit“ war streng limitiert: 10 Mal pro Jahr wurde er vergeben. Und auch eine Übererfüllungsquote war festgeschrieben: 100 Prozent. Macht 20 Helden pro Jahr, bei mehreren Millionen Anwärtern. Je mehr das Land im Laufe der Jahre in der Kritik stand, desto inflationärer wurde ausgezeichnet. Am Ende waren es 562 Auszeichnungen, unterteilt in Orden, Preise, Medaillen und Ehrentitel. Einige waren mit für damalige Verhältnisse erheblichen Geldsummen verbunden. Auch die Führungselite hat sich gern gegenseitig mit Orden überhäuft. Honecker zeichnete Mielke und Mielke Honecker aus. Stoph zeichnete Ulbricht und Ulbricht zeichnete die Frauen aus. Breshnew zeichnete Honecker aus und Honecker gab Ceaucescu eine Orden. Böse Zungen behaupteten zu DDR- Zeiten, dass es schon eine Leistung war, den „Aktivisten der sozialistischen Arbeit“ nicht zu bekommen. Dementsprechend sah an den sozialistischen Feiertagen: wie Tag der Republik, Frauentag, Tag des Bauarbeiters: auch die Berichterstattung aus. Je nach Wertigkeit wurden die Ausgezeichneten in der „Aktuellen Kamera“, in der Zeitung oder wenigstens der Betriebswandzeitung präsentiert. Auszeichner und Ausgezeichnete beschreiben die Mechanismen der Verleihungen, erzählen rückblickend, worauf sie noch heute stolz sind und was sie lieber vergessen würden.

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: DivX | Uploader: HB

Die.ausgezeichnete.Republik.Orden.Abzeichen.und.Medaillen.in.der.DDR.GERMAN.DOKU.FS.dTV.DivX
Download: hier | filer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 18 September '10 von , in DDR. Tags: , , , , .

Nach oben