Serienjunkies.org

Schaltet mich ab! Patientenverfügung im Ärztealltag – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 30:00 | Größe: 233 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: sunspots

Rosemarie Löw ist unheilbar lungenkrank und fällt mit akuter Atemnot ins Koma – Lebensgefahr! Vom Notarzt gerettet wird sie in einem Krankenhaus sofort an eine Beatmungsmaschine gehängt. Gegen ihren Willen, wie sich später auf der Intensivstation im St. Marienhospital herausstellt. Denn in ihrer Patientenverfügung hatte Rosemarie Löw eindeutig festgehalten, dass sie nicht an eine lebensverlängernde Maschine angeschlossen werden möchte. Aber die Verfügung wurde in der großen Hektik zu spät gefunden. Jetzt bettelt Rosemarie Löw tagtäglich darum, dass die Ärzte ihren Willen erfüllen: „Schaltet mich ab!“ Die Ärzte ringen um die richtige Entscheidung: menschlich, juristisch und moralisch. Eine ethische Gradwanderung. Können sie Rosemarie Löws letzten Willen jetzt noch erfüllen und die Maschine tatsächlich abstellen? Am Ende soll ein im Krankenhaus einberufenes ethisches Konsil weiterhelfen.

Schaltet.mich.ab.Patientenverfuegung.im.Aerztealltag.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-GEO
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 13 November '10 von , in Gesundheit&Medizin, Menschen. Tags: , , , .

Ein Krankenhaus zieht um, 350 Betten unterwegs – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 30:00 | Größe: 233 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: telejunk

Der Umzug des Universitätsklinikums Hamburg ist ein Mammutaufgabe. Der Neubau fasst 16 Kliniken zusammen, die vorher in teilweise veralterten Pavillons untergebracht waren. Jutta Rosbach und ihr Team begleiten einen Patienten der Intensivstation. Der Umzug eines frisch Operierten ist ein Wagnis. Alle Patienten der Intensivstation müssen für die Dauer des 30-minütigen Transportes aus dem Altbau von den Geräten, die ihre Atmung und ihre Versorgung stabilisieren, abgekabelt werden. Jedes Bett wird von einem Arzt und einer Schwester transportiert und von Medizinern wie Geraldine de Haer begleitet. Sie ist daran gewöhnt, den Zustand eines Bewusstlosen aus seiner Atmung, Unruhe und Hautfeuchtigkeit zu beurteilen. Die 40-Jährige ist zuversichtlich: „Ich glaube nicht, dass wir einen Patienten verlieren, aber es kann schon zu stressigen Momenten kommen.“ Das gilt auch für Edda Altrogge, die als Bauverantwortliche einspringen muss, wenn etwa in einem Patientenzimmer der hochmoderne Computeranschluss nicht funktioniert. Jedes denkbare Risiko soll verhindert werden. „An diesem Tag“, so Edda Altrogge, „weiß jeder Aufzugführer und jeder Techniker, wo er zu stehen hat.“

Ein.Krankenhaus.zieht.um.350.Betten.unterwegs.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-GEO
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | ul.to

Erstellt am 28 März '10 von , in Dokus, Gesellschaft, Gesundheit&Medizin, Menschen. Tags: , , , , .

Nach oben