Serienjunkies.org

Der KGB Dissident – HDTVRip – Xvid

Cover

Dauer: 01:11:00 | Größe: 700 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: liebeskraft

Es war seine Pflicht, sowjetische Dissidenten zu überwachen und auszuspionieren. Aber anstelle sie zu verraten, half Viktor Orekhov ihnen. Während des Kalten Krieges arbeitete Orekhov für den sowjetischen Geheimdienst KGB. Zwei Jahre lang schaffte er es, seine Taten geheimzuhalten. Die Geschichte von Viktor Orekhov erinnert an den mit einem Oscar gewürdigten Film „Das Leben der Anderen“, in dem ein Stasi-Mitarbeiter in der ehemaligen DDR bei der Überwachung eines Dissidenten beginnt, sein eigenes Tun zu hinterfragen. Während der Spielfilm auf einer erfundenen Geschichte beruht, handelt es sich bei dem Dokumentarfilm über Viktor Orekhov um eine wahre Begebenheit.

Der.KGB.Dissident.GERMAN.DOKU.WS.HDTVRiP.XViD-MiSFiTS
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to
Mirror #6: hier | filesonic.com *NEU*

Dauer: 01:11:00 | Größe: 2.200 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: Bender

Der.KGB.Dissident.GERMAN.DOKU.AC3.HDTV.720p.x264-NVA
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | freakshare.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz

Erstellt am 1 März '11 von , in DDR, Menschen. Tags: , , , , , , , , .

Der Kalte Krieg der Überschallflieger: Tupolev TU144 vs Concorde – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 30:00 | Größe: 253 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

3. Juni 1973: Der Flugplatz von Le Bourget wird zum Schauplatz des Kalten Kriegs. Ost und West wollen ihre technische Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Das Kräftemessen endet in einer Katastrophe. Die Sowjetunion präsentiert ihr Überschallflugzeug, die Tupolev TU-144, Frankreich wartet mit der Concorde auf. Während eines Sinkflugs explodiert die TU-144 vor laufenden Kameras – unter Umständen, die bis heute nicht vollständig geklärt sind. Es war der spektakuläre Höhepunkt eines erbitterten Zweikampfs. Mitte der 1960er Jahre arbeiteten Wissenschaftler auf beiden Seiten des Eisernen Vorhangs an einer Revolution der zivilen Luftfahrt: 1962 legten Franzosen und Briten den Grundstein für das Concorde-Projekt. Nur wenige Jahre später begann der sowjetische Chefingenieur Andrei Tupolev mit dem Bau des Überschallfliegers. Ende 1968 ging der Prototyp TU-144 erstmals in die Luft – drei Monate vor dem Jungfernflug der Concorde. Doch bald war klar: Die Tupolev TU-144 und die Concorde waren sich nicht nur optisch, sondern auch technisch äußerst ähnlich.

Der Kalte Krieg der Überschallflieger – Tupolev TU-144 vs. Concorde
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 28 Januar '11 von , in DDR, Europa, Luft- & Raumfahrt, Moderne. Tags: , , , , .

Die Superbombe: Vom Wahnsinn des Kalten Krieges – dTV – h264

Cover

Dieser Dokumentarfilm beschreibt mit Spielszenen den Machtkampf und die Intrigen im Hintergrund der Entwicklung der Wasserstoffbombe. Oppenheimer geriet zunehmend in Konflikt mit seiner Rolle als „Vater der Atombombe“. 1947 übernahm er den Vorsitz eines Beratungskomitees der amerikanischen Atomenergiebehörde (Atomic Energy Commission, AEC). Dort riet er von der Wasserstoffbombe ab. Daraus entwickelte sich ein Konflikt mit dem Vorsitzenden der AEC, Lewis Lichtenstein Strauss (und auch mit Edward Teller, der treibenden Kraft in der Entwicklung der Wasserstoffbombe, dessen Arbeit Oppenheimer behinderte). Die Auseinandersetzungen zwischen Oppenheimer und Strauss spitzten sich derart zu, dass Oppenheimer schließlich – in der McCarthy-Ära – von Strauss als möglicher Spion der Sowjetunion denunziert wurde.

Dauer: 45:00 | Größe: 449 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: HB

Die.Superbombe.-.Vom.Wahnsinn.des.Kalten.Krieges.GERMAN.DOKU.dTV.x264-821
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 14 Januar '11 von , in Moderne. Tags: , , , , .

Kreuzweg der Freiheit: Stalins Griff nach Westeuropa – DVDRip – h264

Cover

Als der Dokumentarfilm „Kreuzweg der Freiheit“ zur Zeit des „Kalten Krieges“ in deutschen Kinos vorgeführt wurde, rief er einen Sturm der Begeisterung und Entrüstung hervor. Die These, Stalins Ziel sei von Anfang an die Eroberung Deutschlands und Westeuropas gewesen, traf offenbar einen wunden Punkt, der viele Jahre lang als „revanchistisch“ verteufelt wurde. Neuste Forschungsergebnisse namhafter Historiker belegen, dass dieser Film, der schon kurz nach Kriegsende mit eindrucksvollem Filmmaterial die wahren Absichten Stalins und die Gründe für den Verlust der ostdeutschen Gebiete offenlegte, der historischen Wahrheit entspricht.

Dauer: 01:06:00 | Größe: 1940 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: HB

Kreuzweg.der.Freiheit.-.Stalins.Griff.nach.Westeuropa.GERMAN.DOKU.DVDRip.x264-821
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 26 November '10 von , in Deutschland, Moderne. Tags: , , .

Mengeles Erben: Menschenexperimente im Kalten Krieg – SATRip – MPEG4

Cover

Dauer: 01:30:00 | Größe: 725 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Bender

Skandalöse Menschenexperimente im Auftrag des Staates im “Kalten Krieg”. Die Geschichte der Menschenversuche im Auftrag des Staates beginnt in den 20er Jahren im “Labor 12″ des sowjetischen Geheimdienstes. Dort wurden tödliche Gifte an “Volksfeinden” erprobt. Die Existenz dieses Labors wurde nur durch einen Zufall Anfang der 90er Jahre bekannt, denn Russland hält die Akten über Menschenversuche bis heute geheim. Das “Labor 12″ allerdings gibt es unter anderem Namen bis heute. Nach den Massenmorden während des Zweiten Weltkrieges handelten einige der schlimmsten Kriegsverbrecher mit den Siegermächten Straffreiheit gegen Übergabe der Versuchsergebnisse aus. So arbeitete der japanische General Ishii Shiro, der für den Tod von über 300.000 Menschen verantwortlich war, nach dem Krieg für die USA. Dort waren Militär und Geheimdienste angetan von den Ergebnissen echter Menschenexperimente mit Pest, Anthrax und Tularämie, Unterkühlung, Unterdruck und neuartigen Bomben. Bislang konnte die Militärs nur auf Daten aus Tierversuchen zurückgreifen. Keiner der mindestens 10.000 Verbrecher von Ishiis Todesimperium wurde in den USA bestraft. Einige beendeten ihre wissenschaftlichen Karrieren als Manager großer japanischer Pharma- und Medizinunternehmen. Es störte die Sieger angesichts des Rüstungswettlaufes im Kalten Krieg nicht einmal, dass Ishiis Untergebene auch mit US-Kriegsgefangenen experimentiert hatten. “Mengeles Erben” haben den Zweiten Weltkrieg überlebt, indem sie neuen Herren dienten. Sie waren weiter im Staatsauftrag aktiv. In Nordkorea gibt es nach Zeugenaussagen sogar bis in die Gegenwart Gaskammern, in denen Massenvernichtungsmittel an Häftlingen erprobt werden. In vielen ehemals kommunistischen Staaten verläuft die Aufarbeitung der finsteren Vergangenheit schleppend. Auch die ehemalige CSSR experimentierte mit Verhördrogen und Giften. Die Versuche und Ergebnisse sind bis heute geheim und werden vertuscht. Vielleicht, weil sich wie nach dem Zweiten Weltkrieg erneut interessierte Abnehmer für Spezialkenntnisse finden.

Mengeles Erben – Menschenexperimente im Kalten Krieg
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz

Dauer: 90:00 | Größe: 3600 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: HB

Mengeles.Erben.Menschenexperimente.im.Kalten.Krieg.GERMAN.DOKU.HDTV.720p.x264
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz

Erstellt am 18 November '10 von , in Moderne. Tags: , , , , .

Der geheime Luftkrieg der Supermächte – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 50:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Die Aufklärungsfluege der Amerikaner in den Luftraum des Ostblocks waren weitaus zahlreicher als behauptet. In der Luft wurde der Kalte Krieg mit Kameras, Bordkanonen und Raketen weitergefuehrt. Es gab Abschüsse, Gefangennahmen und Tote. Mehr als 150 vermisste US-Air-Force-Soldaten sind Teil der Bilanz des geheimen Luftkrieges, bei dem durchweg westliche Flugzeuge in den sowjetischen Luftraum eindrangen. Im April 1950 hat Anatolij Gerasimov den US-Aufklärer PB 4Y2 im Visier seines sowjetischen Jagdflugzeuges. Gerade hat ihm der Pilot des amerikanischen Spionageflugzeugs noch zugewinkt. Dann dreht dieser Richtung Westen ab. Von der Bodenleitstelle erhalten Gerasimov und drei weitere Jagdpiloten den Feuerbefehl. Ein Kugelhagel bringt die amerikanische Maschine zum Absturz. Es ist der erste Abschuss in einer langen Reihe von geheim gehaltenen Zwischenfaellen – viele davon mit tödlichem Ausgang. Westdeutschland war dabei eine Art Basis für die amerikanischen Spionagefluege. Im Film kommt das bedrohliche Ausmass der von russischer wie amerikanischer Seite lange verschleierten Operationen wie das Absetzen von Agenten bei Nachtflügen und geheime Einsaetze zur Zielkartenerstellung für einen Nuklearangriff zur Sprache, von Beteiligten in beeindruckenden Aussagen belegt. Neue Dokumente werfen viele Fragen auf, u.a. welchen Sinn es hatte, US-Aufklärer, die äusserlich nicht von Atombombern zu unterscheiden waren, in Formation die Sowjetunion überfliegen zu lassen. Die Flüge waren provokativ genug, um den Dritten Weltkrieg heraufzubeschwören.

Der.geheime.Luftkrieg.der.Supermaechte.GERMAN.DOKU.FS.dTV.XViD-MiSFiTS
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 15 November '10 von , in Luft- & Raumfahrt, Moderne. Tags: , , , .

Die Stasi in West Berlin: Geschichten aus dem Kalten Krieg – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: sunspots

West-Berlin war jahrzehntelang ein Tummelplatz für Agenten aus allen politischen Lagern. Besonders gründlich war dort das Ministerium für Staatssicherheit der DDR: Ein Viertel aller Agenten und Inoffiziellen Mitarbeiter, die in Westdeutschland für die Stasi spionierten, saß in West-Berlin. Aus Verwaltung und politischen Parteien, aus Hochschulen und der Wirtschaft gingen Berichte an die Stasi-Zentrale in der Normannenstraße. Viele der Agenten waren Überzeugungstäter, sie handelten im Glauben, die DDR sei der bessere deutsche Staat und verdiene Unterstützung. Der Film zeigt, wie die Stasi in West-Berlin agierte. Er erzählt von den Versuchen, die Stadt nach dem Mauerbau zu unterwandern, von den Methoden zur Anwerbung der Agenten und den Motiven, aus denen sich diese anwerben ließen

Die.Stasi.in.West-Berlin.Geschichten.aus.dem.Kalten.Krieg.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-GEO
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 12 November '10 von , in DDR. Tags: , , , , .

Der Kalte Krieg in Farbe – DVDRip – Xvid

Cover

In staatlichen und privaten Archiven fanden sich unveröffentlichte Amateuraufnahmen und seltene Propagandafilme auf farbigem Zelluloid, die einen neuen, ungewohnten Zugang zur Geschichte der Nachkriegszeit eröffnen. So sind einzigartige Szenen aus dem im zerstörten Deutschland zu sehen, Amateurfilme von der Berliner Luftbrücke sowie britische Aufnahmen vom Bau der Mauer 1961. “Propagandafilme” aus Ost und West zeigen die angespannte Situation Berlins in der Sprache des Kalten Krieges. Amateurfilme dokumentieren den Mief der Fünfziger Jahre und die Schrecken der Teilung.

Dauer: 50:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: liebeskraft

SpiegelTV.Der.Kalte.Krieg.in.Farbe.GERMAN.2008.DOKU.FS.DVDRip.XviD-UMF
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 22 Oktober '10 von , in Moderne. Tags: , , , , .

Das Deutsche Duell: Ein Fußballspiel im Kalten Krieg – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 399 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Fußball-Weltmeisterschaft 1974: Eigentlich war es nur ein Spiel und dennoch viel mehr. Ein Kampf der Systeme, ausgetragen in den Nationaltrikots der beiden deutschen Fußballmannschaften. Der Film rekapituliert die deutsch-deutschen Beziehungen des Jahres 1974, die geradezu exemplarisch für die Jahrzehnte der deutschen Teilung stehen.

Das Deutsche Duell: Ein Fußballspiel im Kalten Krieg
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 18 Oktober '10 von , in DDR, Geschichte/Politik, Sport Dokus. Tags: , .

Rüber in die DDR: Von Westlern die in den Osten zogen – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Als der Hamburger Peter Drauschke zwei Jahre nach dem Mauerbau in der Hochphase des Kalten Krieges beschloss, in die DDR überzusiedeln, traf er bei Freunden und Verwandten auf völliges Unverständnis für diesen Schritt. Versuchten doch Tausende von Menschen, oft unter Einsatz ihres Lebens, die DDR in Richtung Westen zu verlassen. Trotz der ständig wachsenden Zahl von Ausreisewilligen stellten bis zum Ende der DDR jedes Jahr fast 400 Menschen einen Antrag auf die Einreise in die DDR. Die Motive für diesen Schritt waren sehr unterschiedlich, manche kamen aus politischen Gründen, andere der Liebe wegen, oder wie Familie Müller, weil sie ein Haus geerbt hatten. Anfangs wurden die „Westübersiedler“ in der DDR mit großem propagandistischem Aufwand begleitet. In den späteren Jahren der DDR erfuhr man kaum noch etwas von den „Zugezogenen“. Sie kamen in Aufnahmeheime, wurden von der Stasi gründlich überprüft, bevor sie DDR-Bürger werden durften und wurden dann so unauffällig wie möglich in den DDR-Alltag integriert. Erstmals geht eine Dokumentation der Frage nach, wie es jenen Menschen erging, die – entgegen dem Strom – aus einer anderen Welt in die DDR kamen, welche Beweggründe sie hatten, wie sie empfangen wurden und ob die DDR tatsächlich jemals zu einer Heimat für sie wurde.

Rüber in die DDR – Von Westlern die in den Osten zogen
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 7 Oktober '10 von , in DDR. Tags: , , .

Nach oben