Serienjunkies.org

Metropolis: Die Macht der Städte – DVDRip – Xvid

Cover

Dauer: 52:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: fBi

Die Dokumentationsreihe Metropolis entführt uns in die antiken Zentren des urbanen Lebens rund um das Mittelmeer. Vor mehr als 2000 Jahren entstanden hier die ersten Metropolen der Geschichte – Rom, Karthago, Alexandria und Athen. In diesen Ballungsräumen floss das Wissen ganzer Reiche zusammen und die antike Kultur erlebte einzigartige Höhepunkte. Immer mehr Menschen lebten auf engstem Raum zusammen und mussten sich mit dem Phänomen “Großstadt” auseinandersetzten. Computeranimationen und hochwertige Inszenierungen erwecken die “Megacities” jener fernen Epoche wieder zum Leben. Jede Folge erzählt eine typische Stadtgeschichte und erlaubt so einen faszinierenden Blick in das pulsierende Innenleben dieser gewaltigen Mittelmeerzentren.

Metropolis.Die.Macht.der.Staedte.S01E01.Rom.Das.Herz.des.Imperiums.German.Doku.WS.DVDRip.XviD-fBi
Download: hier | cloudzer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Metropolis.Die.Macht.der.Staedte.S01E02.Karthago.Die.Stadt.der.Seefahrer.German.Doku.WS.DVDRip.XviD.Repack-fBi
Download: hier | cloudzer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Metropolis.Die.Macht.der.Staedte.S01E03.Alexandria.Das.Zentrum.des.Wissens.German.Doku.WS.DVDRip.XviD.Repack-fBi
Download: hier | cloudzer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Metropolis.Die.Macht.der.Staedte.S01E04.Athen.Die.Herrschaft.des.Volkes.German.Doku.WS.DVDRip.XviD.Repack-fBi
Download: hier | cloudzer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 45:00 | Größe: 400 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: fBi

Metropolis.Die.Macht.der.Staedte.S02E01.Geheimauftrag.Konstantinopel.German.Doku.WS.DVDRip.XviD-fBi
Download: hier | cloudzer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Metropolis.Die.Macht.der.Staedte.S02E02.Flucht.nach.Venedig.German.Doku.WS.DVDRip.XviD-fBi
Download: hier | cloudzer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Metropolis.Die.Macht.der.Staedte.S02E03.Mord.in.Paris.German.Doku.WS.DVDRip.XviD-fBi
Download: hier | cloudzer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 1 August '11 von , in Antike, Geschichte/Politik, Städte. Tags: , , , , , , .

Hannibal, der Feind Roms – DVDRip – Xvid

Cover

Dauer: 43:00 | Größe: 414 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Bender

Hannibal – der Name kommt einem Markenzeichen gleich. Er steht für einen der prominentesten Feldherren des Altertums – und eine strategische Großtat, die in der Geschichte der kriegerischen Auseinandersetzungen als beispiellos gilt. Sein legendärer Zug über die Alpen: Himmelfahrtskommando und Geniestreich zugleich. Doch wer war dieser Hannibal wirklich – jener Mann, der Rom das Fürchten lehrte? Die nordafrikanische Stadt Karthago, 238 vor Christus. Ein neunjähriges Kind wird Augenzeuge, wie ein Kommandant der Streitmacht gekreuzigt wird: Der Krieger hat im Kampf gegen die Römer versagt. Der junge Hannibal begreift die existenzielle Bedeutung des Konflikts: In einem fast zwanzigjährigen Krieg hat die Weltmacht Karthago bereits seine Mittelmeer-Kolonien Sizilien, Korsika und Sardinien an die Todfeinde verloren. Die allgegenwärtige Bedrohung durch Rom lastet wie ein Schatten auf Hannibals Kindheit und Jugend. Der Sohn eines mächtigen Generals muss seinem Vater schwören, die Stadt am Tiber auf ewig zu hassen. Sein Lebensweg ist vorgezeichnet. Als junger Mann zieht Hannibal in den Kampf, belagert die unter römischem Protektorat stehende Stadt Sagunt an der spanischen Küste. Eine kalkulierte Provokation, die nicht tatenlos hingenommen werden kann. Sein erster Auftritt als Feldherr bildet den Auftakt zu einem antiken Weltkrieg. Für Hannibal kann es nur eine irdische Macht geben: Rom oder Karthago. Nachdem römische Soldaten seinen Vater getötet haben, ist sein Kampf auch persönlicher Auftrag – besessen von dem Gedanken an blutige Rache. Vom ersten Sieg an gewinnt Hannibal den Ruf eines talentierten Strategen. Aus Zentralafrika und Indien lässt der junge Kriegsherr Karthagos außergewöhnlichste Waffen einschiffen: Elefanten. Die tonnenschweren Dickhäuter können als Speerspitze einer Streitmacht mühelos die gegnerischen Linien durchbrechen und gelten als gefürchtete Kampfmaschinen. Die Tiere geraten zum wichtigen Bestandteil jener historischen Sensation, die letztlich den Mythos Hannibal begründet: Sein Vormarsch auf Rom. Mit 50000 Kämpfern, 9000 Reitern und mehr als drei Dutzend Elefanten wagt sich der Karthager auf den strapaziösen Weg über die Alpen. Eine gigantische Mauer aus Fels und Eis, scheinbar unüberwindlich. Den Herbst und Winter des Jahres 218 hindurch müht sich der lange Tross durch die unwirkliche Gebirgslandschaft. Eine entbehrungs- und verlustreiche Mission, doch Hannibal hat nur ein Ziel vor Augen: Die verhassten Römer auf ihrem eigenen Territorium in die Knie zu zwingen, das feindliche Imperium zu vernichten. Kein Preis ist dafür zu hoch: Fast ein Viertel des Heeres bleibt auf der Strecke.

Hannibal, der Feind Roms
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz

Erstellt am 8 Dezember '10 von , in Antike, Mystery & Mythen. Tags: , , , , , .

Das geraubte Gold Jahwes – dTV – DivX

Cover

Dauer: 51:00 | Größe: 371 MB | Sprache: Deutsch | Format: DivX | Uploader: BitchX

Immer wieder versuchen Abenteurer, Historiker und Archäologen den zahlreichen antiken Hinweisen zu folgen und die verschollenen Heiligtümer aufzuspüren. Im Jahr 70 nach Christus erobern die Römer Jerusalem. Die Truppen plündern den Tempel des Herodes – das Haus Jahwes – und zerstören das zentrale Heiligtum der Juden bis auf die Grundmauern. Legionäre tragen die goldene Menora, den siebenarmigen Leuchter, als Kriegstrophäe durch die Straßen Roms. Ebenso erging es dem so genannten „Schau-Brottisch“, der im jüdischen Kult eine wichtige Rolle spielte. Die exotischen Schätze waren von enormem Wert. Wohin verschwanden die kostbaren Beutestücke? Überdauerten sie die Stürme der Jahrhunderte? Immer wieder versuchen Abenteurer, Historiker und Archäologen den zahlreichen antiken Hinweisen zu folgen und die verschollenen Heiligtümer aufzuspüren. Der Weg der Menora lässt sich nach der Eroberung Roms durch die Wandalen über Karthago in Nordafrika bis nach Byzanz verfolgen. Den Schau-Brottisch sollen die Westgoten bei ihrem Überfall auf die Ewige Stadt mitgenommen und nach Spanien verschleppt haben. Dort sollen die Araber im 8. Jahrhundert das Prunkstück den Schatzkammern des Westgotenkönigs entrissen und arabischen Gelehrten zufolge über Damaskus nach Mekka gebracht haben, wo der eingeschmolzene Tisch als Schmuck des zentralen Heiligtums der Moslems, der Kaaba, diente. Der Film erzählt die aufregende Geschichte vom Gold Jahwes – eine Geschichte zwischen Legende und historischen Fakten, zwischen Jerusalem, Rom und Mekka.

Terra.X.Das.geraubte.Gold.Jahwes.German.Doku.dTV.DivX-TX
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 18 Juli '09 von , in Archäologie, Geschichte/Politik. Tags: , , , , , , , , , , , .

Hannibals Elefanten – dTV – DivX

Cover

Dauer: 52:17 | Größe: 430 MB | Sprache: Deutsch | Format: DivX | Uploader: Osnaker

Hannibal zog auf der Flucht vor den Römern mit seinen Elefanten über die Alpen. Wahrheit oder Legende? Regisseur Joerg Altekruse rekonstruierte die Situation und wagte das aufwändige Unterfangen mit Elefanten, Wissenschaftlern und einem Kamerateam ein weiteres Mal. Auch über den Geschichtsunterricht hinaus sind Karthago und Hannibal klangvolle Namen. Das herausragende Ereignis ist und bleibt jedoch die Alpenüberquerung des legendären Feldherrn und seines Heeres auf dem Rücken von Elefanten, eine ungeheure strategische und organisatorische Leistung. Auch mehr als 2.200 Jahre danach sind noch viele Fragen offen. Kaum ein Bildnis oder direktes Zeugnis von Hannibal hat die Zeiten überdauert, denn das meiste wurde von seinen Feinden vernichtet. Einzig die Bilder von Elefanten in den Bergen sind im kollektiven Gedächtnis verankert. Doch gab es dieses Ereignis wirklich? War es tatsächlich möglich, mit einem Heer und zahlreichen Tieren das unwegsame Gebirge zu bezwingen? Mit einem Team von Neugierigen, Wissenschaftlern und Experten, unter ihnen der Hannibal-Biograf Pedro Barcelo, folgt die Dokumentation den Spuren des antiken Helden. Mit dabei waren auch eine Ochsenherde, Ziegen, Pferde und zwei Elefanten. Wie konnte Hannibal seine Elefanten in der Bergwildnis ernähren? Er nahm genügend Ochsen mit, jeder mit einer Tagesration Futter auf dem Rücken. War das Futter verbraucht, wurde der Ochse zur Nahrung für die Soldaten. Wie konnte er seine Söldner bezahlen? Zu seinem Tross gehörten Schmiede, die aus mitgebrachtem Silber vor Ort Münzen schlugen. Schritt für Schritt zeigt die Dokumentation, dass Hannibal kein Phantom war und dass seine Elefanten mit großer Wahrscheinlichkeit wirklich über die Alpen gezogen sind. So entsteht ein vielschichtiges Porträt Hannibals, seiner politischen Visionen und seiner Zeit, das dokumentiert, dass der legendäre Feldherr die Großmachtambitionen der Römer und das Gleichgewicht am Mittelmeer nachhaltig in Frage stellte.

Hannibals.Elefanten
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 30 April '09 von , in Antike, Mystery & Mythen. Tags: , , , , .

Nach oben