Serienjunkies.org

Arbeiten für die Seele: Integration von psychischen Kranken – dTV – h264

Cover

Psychische Erkrankungen sind mittlerweile die Hauptursache dafür, dass Menschen arbeitsunfähig werden und Invaliditätspensionen beziehen. Viele Betroffene sind allerdings durch die Behandlung mit Medikamenten und Psychotherapien arbeitsfähig geworden. Sie suchen Arbeit, aber meist vergeblich. Die Stigmatisierung psychisch Kranker ist in der Arbeitswelt noch sehr groß. In Wien bekommen sie in einem Neu- und Wiedereinstiegs-Projekt eine neue Chance. Die gemeinnützige Gesellschaft Reintegra verhilft ihnen zu Arbeitsplätzen, die auf ihre besonderen Bedürfnisse abgestimmt sind.

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: liebeskraft

Arbeiten.fuer.die.Seele.Integration.von.psychischen.Kranken.GERMAN.DOKU.WS.dTV.x264-DiETER
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 2 November '13 von , in Gesundheit&Medizin. Tags: , , , .

Der Junge, der seine Haut verlor – dTV – DivX

Cover

Jonny ist unheilbar krank. Der 36-Jährige leidet an der seltenen Hautkrankheit Epidermolysis Bullosa, in deren Verlauf sich immer mehr Haut vom Körper löst. In den letzten vier Wochen vor seinem Tod lässt sich Jonny auf eigenen Wunsch von einem Kamerateam begleiten, denn er hat sich noch viel vorgenommen. Jonny plant seinen Tod wie eine Geburtstagsfeier oder ein Jubiläum, er organisiert eine Party und erfüllt sich einen großen Traum: Mit einem Segelflieger geniesst er den Blick auf die Erde aus einer neuen Perspektive. «Lasst uns Dinge richtig machen» und «der Tod gehört zum Leben einfach dazu» sind Sätze, die Jonny trotz seiner schweren Erbkrankheit dem Zuschauer mit auf den Weg gibt und die Mut machen, dem Schicksal mit aller Kraft entgegen zu treten. Anhand Jonnys Leben und Tod zeigt diese mehrfach preisgekrönte Dokumentation einen unkomplizierten und bisweilen sogar weisen Umgang mit dem Tod. Die sehr nahe Erzählstruktur dieser lebensbejahenden Reportage lässt einen trotz der teilweise schockierenden Bilder und des ständig nahen Todes eines spüren: dass das Leben schön ist. Und wenn am Schluss alle versammelt vor dem Sarg stehen und zusammen Jonnys Lieblingslied zur Verabschiedung singen, hat man das Gefühl, einen sehr warmherzigen und trotz allen erlittenen Leiden dem Leben stets positiv zugewandten Menschen kennen gelernt zu haben. Dieses ungewöhnliche Format, das für den britischen Sender Channel 4 produziert wurde, erhielt unter anderem den International Emmy Award 2004 für die beste Dokumentation.

Dauer: 48:42 | Größe: 465 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: blindbear

Der.Junge.der.seine.Haut.verlor.GERMAN.DOKU.dTV.DivX
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 13 August '13 von , in Gesundheit&Medizin, Menschen. Tags: , , , , , , .

Aidskrieg – dTV/720p HDTV – Xvid/h264

Cover

Über Aids spricht man auch heute noch nicht. Doch allein in Deutschland sind ca. 85.000 Menschen HIV-infiziert. Aids ist immer noch nicht heilbar. Man kann mit der Krankheit leben, vielleicht auch alt werden – doch zu einem hohen Preis. Wir erinnern 30 Jahre später an die Anfänge, an den „Aidskrieg“ der 80er Jahre, und zeigen, wie es sich heute mit Aids in Deutschland lebt. 30 Jahre HIV in Deutschland, die traurige Bilanz seitdem: Knapp 30.000 Menschen sind an der Epidemie gestorben. Die Dokumentation zeigt Geschichten vom Tod – aber auch vom Weiterleben. Es sind die Überlebenden eines Krieges, die im Mittelpunkt dieses Films stehen. Menschen im Ausnahmezustand, die sich engagiert haben, während ihre Partner, Familienangehörige oder besten Freunde mit dem Tode gerungen haben. Im Sommer 1981 berichten US-Magazine zum ersten Mal von „einer neuen Seuche“. Im Mai 1982 schreibt „Der SPIEGEL“ das erste Mal über Aids und in Deutschland werden erste Fälle registriert. „Schreck von drüben“ lautet die Überschrift. Eine geheimnisvolle Krankheit wird beschrieben, die amerikanische Homosexuelle heimsuche. Als Ursache wird der „genusssüchtige Lebensstil“ angenommen. Drogen und Sex. „Vielleicht ist es die Lustseuche des 20. Jahrhunderts, nur nicht so harmlos“, heißt es. Ein Berliner Bakteriologe wird zitiert mit dem Satz: „Für die Homosexuellen hat der Herr immer eine Peitsche bereit.“ Angesichts der „drohenden Apokalypse“ werden Zwangsmaßnahmen gegen Schwule diskutiert. Aids, so scheint es, könnte die Grundlagen der demokratischen Gesellschaft erschüttern. „Der SPIEGEL“ macht mobil und titelt ab 1982 unaufhörlich zum Thema und schürt Verunsicherung und Unruhe im Umgang mit der Krankheit: Aids sei eine Epidemie, die erst beginnt, heißt es dort. Das Leben mit dem Virus war von Anfang an ein Stigma und ist es noch heute. „Dass die etwas an meine Tür hängen, wie einen Judenstern“, befürchteten Almut und Heinz-Dieter Niemeyer, ein Ehepaar, das sich fast 20 Jahre lang nicht traut, seinen Kindern von der Krankheit zu erzählen. Die Krankenschwester fiel bei einer Blutspende auf. Auch ihr Mann ist infiziert. Schauspielerin Jessica Stockmann musste ihrem Freund, dem Ex-Tennis-Profi Michael Westphal, auf dem Sterbebett versprechen, zehn Jahre zu schweigen. Noch vor wenigen Jahren verlangten Filmproduzenten von ihr vor dem Engagement einen HIV-Test. In der Dokumentation sprechen Menschen, die seit Jahrzehnten mit dem Virus leben. Politiker, die damals auf unterschiedlichen Seiten des Kampfes stehen. Rita Süssmuth, damals Gesundheitsministerin, erinnert die Zeit als den schlimmsten Kampf ihrer Karriere. Peter Gauweiler, ihr Gegenspieler aus Bayern, rechtfertigt seine Politik der harten Hand. „Aidskrieg“ ist ein Film, der die Betroffenen hören und der Gestorbenen gedenken soll: Gründer der deutschen Aids-Hilfe, Aktivisten der ersten Stunde. Nie öffentlich gezeigte private Filme und Fotos zeugen von dem Leid und Kampf. Alte Archivaufnahmen lassen eine Zeit lebendig werden, in der Menschen öffentlich um ihr Leben kämpfen. Ein Kampf, den viele verloren haben. Und noch immer kommt es jedes Jahr zu 2000 Neuinfizierungen. Viele haben vergessen, was Aids bedeutet. Die Dokumentation von Jobst Knigge erzählt eindrucksvoll davon.

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: gary

Aidskrieg.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-GEO
Download: hier | cloudzer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 45:00 | Größe: 1.400 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: gary

Aidskrieg.German.DOKU.720p.HDTV.x264-UTOPiA
Download: hier | cloudzer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 19 November '11 von , in Gesundheit&Medizin. Tags: , , , , .

Europa: Fast schon ein Sieg? – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 50:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: snowie

In den 80er und zu Beginn der 90er Jahre hatte Aids auch in Frankreich zahlreiche Menschen getötet. Wie leben HIV-Positive heute, 14 Jahre nach Einführung der ersten wirksamen Therapien, in Frankreich und Deutschland? In Frankreich hat Aids mehr als 35.000 Menschenleben gefordert. Wie beinahe überall auf der Welt wurde die Immunschwächekrankheit in den 80er und Anfang der 90er Jahre in Frankreich von einem Aufschrei des Entsetzens und der Wut begleitet, der sich in spektakulären Aktionen entlud. So streiften Act-Up-Aktivisten in Paris ein Riesenkondom über den Obelisken am Place de la Concorde. Und man versammelte sich zu Massendemos, den sogenannten „Dyings“, die ein gigantisches Blutbad andeuteten. 30 Jahre später ist festzustellen, dass die damals gefürchtete Pandemie in den westlichen Ländern ausblieb. Die Entwicklung und die Kommerzialisierung wirksamer Tritherapien im Jahr 1996 haben es ermöglicht, die Krankheit in den Griff zu bekommen. Seither ist die Sterblichkeitsrate zurückgegangen. Wie leben HIV-Positive heute, 14 Jahre nach Einführung der ersten wirksamen Therapien, in hoch entwickelten Ländern wie Frankreich und Deutschland? Und was lässt sich für diese Länder im Jahr 2010 über die Aids-Epidemie sagen? Die Dokumentation beleuchtet die aktuelle Lage in Frankreich, in einem Land, in dem medizinische Fortschritte das Leben der meisten HIV-Infizierten spektakulär verbessert haben. Aus der tödlichen Krankheit Aids ist hier ein chronisches Leiden geworden. Filmemacherin Yvonne Debeaumarché hat HIV-Infizierte mit der Kamera in ihrem Alltag begleitet und sie zeigt auf, was das Dauerleiden für die Infizierten bedeutet. Gedämpft wird der allgemeine Enthusiasmus jedoch von den Mängeln bei Vorsorge und Früherkennung. Jährlich werden in Frankreich über 8.000 neue Aids-Fälle gemeldet. Trotz aller Fortschritte bleiben Information und Aufklärung also weiter von großer Wichtigkeit.

Europa.Fast.schon.ein.Sieg.-.Leben.mit.Aids.in.Frankreich.und.Deutschland.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XViD-SiTiN
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 5 April '11 von , in Gesundheit&Medizin. Tags: , , , , .

45 Min: Volksleiden Depression – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 450 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: pitt

Vier Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer depressiven Erkrankung. Depressionen sind die häufigste Ursache für Suizide, außerdem für Frühberentungen und für eine hohe Anzahl an krankheitsbedingten Fehltagen in der Arbeitswelt. Durch den Selbstmord von Robert Enke am 10. November 2009 wurde der Öffentlichkeit die Dimension der „dunklen Krankheit“ bewusst. Wie geht die Gesellschaft heute mit Depressionen um? Gibt es Verständnis, Sensibilität und Hilfe für die Erkrankten? Wie leben Betroffene mit ihrem Leiden? Autor Michael Heuer hat für 45 Min nach Antworten gesucht.

45.Min.-.Volksleiden.Depression.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XViD
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 21 März '11 von , in Gesellschaft, Gesundheit&Medizin. Tags: , , , , .

House of Numbers: Die AIDS Verschwörung – DVDRip – Xvid

Cover

Was ist der HI-Virus? Worum handelt es sich bei AIDS? Was wird unternommen, um die Krankheit zu heilen? Diese Fragen regten den kanadischen Filmemacher Brent Leung zu einer Reise um die Welt an. Sie führte ihn zur Elite der medizinischen Forschungswelt und in die Slums Südafrikas. In seiner Dokumentation stellt er fest, dass AIDS zwar einerseits seit 28 Jahren auf den Titelseiten der Nachrichtenmagazine erscheint, man andererseits aber wenig darüber weiß. Trotz immenser Forschungsanstrengungen, erheblicher Zeit und einer Unmenge von Geldern, ist keine Heilung der Krankheit in Sicht. Leung zeichnet das Bild eines Forschungsestablishments im Zustand der Verwirrung und eine Gesundheitspolitik, die völlig aus dem Ruder gelaufen ist. Es gelang ihm, Zugang zu einer bemerkenswerten Bandbreite der bekanntesten und einflussreichsten Persönlichkeiten in der HIV/AIDS-Forschung zu bekommen – darunter die Entdecker des HIV, Präsidentenberater, Nobelpreisträger und der UN-AIDS-Exekutivdirektor sowie Überlebende der Krankheit und Aktivisten. Einer der erhellendsten Momente ist möglicherweise das Interview mit dem Mediziner Prof. Luc Montagnier, der 2008 den Nobelpreis für die Entdeckung des HIV erhielt. House of Numbers zeigt überraschende Enthüllungen und erstaunliche Widersprüche auf. Mit diesem Film liegen erstmals die unzensierten persönlichen Ansichten der wichtigsten Beteiligten vor. Dieser Film erschüttert die Grundlagen, auf denen das hergebrachte Wissen über AIDS beruht. Wenn, wie es der südafrikanische Gesundheitsschützer Pephsile Maseko formulierte, „dies der Beginn eines Krieges ist, […] eines Krieges, der uns unsere Gesundheit zurückbringen soll“, dann könnte House of Numbers die erste Salve in dem Kampf darstellen, Vernunft und Klarheit in die Auseinandersetzung zu bringen. House of Numbers wurde auf einigen der prestigeträchtigsten Filmfestivals aufgeführt und erhielt über 30 Preise. Mehrfach wurde er als „bester Film des Festivals“ ausgezeichnet.

Dauer: 90:00 | Größe: 1.400 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

House.of.Numbers.2011.GERMAN.WS.DVDRiP.AC3.XviD-m3Zz
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 27 Februar '11 von , in Gesundheit&Medizin, Moderne. Tags: , , , , .

Wenn die Seele leidet: Wege aus der Depression – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 43:09 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Unknown2011

Seelennot ist zu einer Volkskrankheit geworden. Das Massenleiden gibt es in unterschiedlichen Ausprägungen. Es tritt bei jungen und alten Menschen auf. Bis zum Jahr 2020 könnte die Depression die zweithäufigste Erkrankung weltweit sein, nur noch übertroffen von den Herz-Kreislauf-Krankheiten. Depressive sind meist emotionslos, antriebslos, hoffnungslos, appetitlos und schlaflos. Depression ist eine schwere Krankheit. Sie belastet die Menschen, die sie erfasst hat, extrem, und endet im schlimmsten Fall mit Selbstmord. Die Ärztin Silke Gatzert litt vor zwei Jahren so schwer an einer Depression, dass sie in die Klinik musste. Inzwischen kann die Mutter von zwei kleinen Kindern wieder arbeiten. Anders Reinhard Gielen musste seinen Job in der Baubehörde aufgeben. Bei ihm wurde eine manisch-depressive beziehungsweise bipolare Störung festgestellt. Das bedeutet, das man sich manchmal alles zutraut und dann plötzlich wieder gar nichts. Mit seiner Erkrankung kommt der Architekt einigermaßen zurecht. Auch die Schauspielerin Claudia Claus ist an dieser Art von Depression erkrankt. Lange Zeit war sie hochgradig selbstmordgefährdet. Jetzt kann sie als Autorin arbeiten und hat ein Theaterstück über psychisch Kranke auf die Bühne gebracht. Manuela Denia hat ihre Depression lange mit Alkohol bekämpft. Inzwischen hat sie zwei Entzüge hinter sich und ist wieder trocken. Da es ihr wieder besser geht, traut sich die Steuerfachgehilfin auch wieder aus dem Haus und hat sogar eine Selbsthilfegruppe gegründet. Rolf Sieck musste wegen seiner Erkrankung bereits mit Mitte 50 in Rente gehen. Um sein Selbstwertgefühl zu stärken, ist er ehrenamtlich tätig.

Wenn.die.Seele.leidet.-.Wege.aus.der.Depression.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XViD-SiTiN
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | x7.to

Erstellt am 21 Januar '11 von , in Gesundheit&Medizin. Tags: , , , , .

Akte Schicksal – SATRip – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 400 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: TVS/Sunspots

„AKTE Schicksal“ zeigt Menschen und ihre Schicksale, berichtet darüber, wie sie vor der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens standen, wie sich die Situation erklärt und wie sie versuchen, den Weg aus dem Dilemma zu finden: Wie verändert sich das Leben einer Frau, die über Jahre gegen eine schwere Krankheit kämpfen musste, ohne ihren Lebenswillen zu verlieren? Wie bewältigt ein siamesischer Zwilling, der mittlerweile eine junge Frau ist, die Trauer über die bei der Trennungsoperation gestorbenen Schwester? „AKTE Schicksal“ wirft genauso einen intensiven Blick auf Menschen, die sich ausgenommen und betrogen, um ihre letzten Ersparnisse gebracht fühlen. Die Erlebnisse der verschiedenen Opfer werden verknüpft, um auf der Suche nach den Verantwortlichen ihre Vorgehensweise zu begreifen.

Akte.Schicksal.Der.Streit.am.Gartenzaun.Wenn.aus.guten.Nachbarn.ploetzlich.Gegner.werden.GERMAN.DOKU.FS.dTV.XViD-TVS
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Akte.Schicksal.Gras.Gas.und.Gagapilze.Kids.im.Drogenrausch.GERMAN.DOKU.FS.dTV.XViD-TVS
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | ul.to

Akte.Schicksal.Hartz.IV.Wo.Verzweiflung.Frust.und.Fleiss.regieren.GERMAN.DOKU.FS.dTV.XViD-TVS
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Akte.Schicksal.Pubertaet.extrem.Teenies.zwischen.Sex.Alkohol.und.Gewalt.GERMAN.DOKU.FS.dTV.XViD-TVS
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Akte.Schicksal.Schimmel.Risse.nasse.Waende.Familien.in.teuren.Ruinen.GERMAN.DOKU.FS.dTV.XViD-TVS
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Akte.Schicksal.Wenn.Raser.Kinder.toeten.GERMAN.DOKU.FS.dTV.XViD-TVS
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Akte.Schicksal.2011.01.11.German.Doku.WS.dTV.XViD-WMZNeu
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 15 Januar '11 von , in Menschen. Tags: , , , , , .

Verfluchtes Gen – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 50:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: sunspots

Die Dokumentation berichtet am Beispiel einer Familie vom Umgang mit der bisher nicht heilbaren und tödlich verlaufenden Huntington-Krankheit. In dieser Familie sind mehrere Personen von der neurologischen Erbkrankheit betroffen. Unkontrollierbare Bewegungsstörungen sowie psychische Wesensveränderungen sind die typischen Symptome der Huntington-Krankheit. Diese neurologische Erbkrankheit, bei der in bestimmten Hirnbereichen Nervenzellen untergehen, schreitet von ihrem Verlauf her langsam fort und ist bis heute nicht heilbar. Als Denise mit Roger den Bund fürs Leben schloss, dachte sie nicht daran, dass die Krankheit, der ihre Mutter und ihre drei Schwestern zum Opfer gefallen waren, auch sie ereilen würde. Als sich bei ihr die ersten Symptome der Huntington-Krankheit zeigten, war sie 40 Jahre alt und hatte drei Kinder, von denen jedes, wie inzwischen festgestellt wurde, die der Krankheit zugrundeliegende genetische Anomalie mit 50-prozentiger Wahrscheinlichkeit geerbt hatte. Die älteste Tochter Myriam hatte bereits zwei Kinder, als 1993 ein Test eingeführt wurde, mit dem Risikopersonen prüfen lassen können, ob sie Krankheitsträger sind. Myriam wollte es damals nicht wissen. Aber heute sind ihre Kinder herangewachsen. Daher hat sie beschlossen, das für den Test erforderliche Verfahren einzuleiten. Sie war damit einverstanden, sich in diesem für sie und ihre Familie entscheidenden Moment der Kamera zu stellen und die Zuschauer an ihren Überlegungen teilhaben zu lassen. Der jüngste Spross, Cedric, hat sich vor einigen Jahren testen lassen. Seitdem weiß er, dass ihn dasselbe Schicksal erwartet wie seine Mutter. In der Zwischenzeit bemüht er sich, jeden Tag auszukosten. Auch Denise und Roger kämpfen entschlossen und solidarisch gegen das verfluchte Gen. Sie gehen viel aus, verreisen und wandern – kurzum: Sie führen ein intensives Leben. Die Wissenschaftler können Risikofamilien oder bereits Erkrankten zwar keine Wunderlösungen anbieten, aber die Zeiten der therapeutischen Resignation sind vorbei. Doktor Anne-Catherine Bachoud-Levi koordiniert ein Programm für neuronale Transplantationen und legt die tägliche Behandlung fest. Professor Stéphane Viville leitet ein Zentrum für Präimplantationsdiagnostik (PID), das es Risikopaaren ermöglicht, gesunde Kinder zu bekommen. Doktor Alexandra Dürr führte die ersten genetischen Früherkennungstests für Morbus Huntington durch. Seit über zehn Jahren betreut sie Risikopersonen bei der Aufdeckung ihres genetischen Status und danach. Und Professor Marc Peschanski, der Initiator des Pilotversuchs zur Transplantation fötaler Nervenzellen ins Gehirn von Kranken, will Stammzellen zur Herstellung einer ausreichenden Menge von striatalen Nervenzellen verwenden. Das Striatum ist der von Morbus Huntington am schwersten betroffene Teil des Gehirns. Mit dieser Methode soll die Therapie einer größeren Zahl von Erkrankten angeboten werden.

Verfluchtes.Gen.GERMAN.DOKU.WS.dTV.REPACK.XViD-SiTiN
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 9 Januar '11 von , in Gesundheit&Medizin. Tags: , , , , , , .

Europa: Fast schon ein Sieg? – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 53:00 | Größe: 530 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

In Frankreich hat Aids mehr als 35.000 Menschenleben gefordert. Wie beinahe überall anderswo auf der Welt wurde die Immunschwächekrankheit in den 80er und Anfang der 90er Jahre in Frankreich von einem Aufschrei des Entsetzens und der Wut begleitet, der sich in spektakulären Aktionen entlud. So streiften Act-Up-Aktivisten in Paris ein Riesenkondom über den Obelisken am Place de la Concorde. Und man versammelte sich zu Massendemos, den sogenannten „Dyings“, die ein gigantisches Blutbad andeuteten. 30 Jahre später ist festzustellen, dass die damals gefürchtete Pandemie in den westlichen Ländern ausblieb. Die Entwicklung und die Kommerzialisierung wirksamer Tritherapien im Jahr 1996 haben es ermöglicht, die Krankheit in den Griff zu bekommen. Seither ist die Sterblichkeitsrate zurückgegangen. Wie leben HIV-Positive heute, 14 Jahre nach Einführung der ersten wirksamen Therapien, in hoch entwickelten Ländern wie Frankreich und Deutschland? Und was lässt sich für diese Länder im Jahr 2010 über die Aids-Epidemie sagen? Die Dokumentation beleuchtet die aktuelle Lage in Frankreich, in einem Land, in dem medizinische Fortschritte das Leben der meisten HIV-Infizierten spektakulär verbessert haben. Aus der tödlichen Krankheit Aids ist hier ein chronisches Leiden geworden. Filmemacherin Yvonne Debeaumarché hat HIV-Infizierte mit der Kamera in ihrem Alltag begleitet und sie zeigt auf, was das Dauerleiden für die Infizierten bedeutet. Gedämpft wird der allgemeine Enthusiasmus jedoch von den Mängeln bei Vorsorge und Früherkennung. Jährlich werden in Frankreich über 8.000 neue Aids-Fälle gemeldet. Trotz aller Fortschritte bleiben Information und Aufklärung also weiter von großer Wichtigkeit.

Europa: Fast schon ein Sieg?
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | hotfile.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 7 Dezember '10 von , in Europa, Gesundheit&Medizin, Moderne. Tags: , , , .

Nach oben