Serienjunkies.org

Bayern macht Geschichte – dTV – SD

Cover

Am 16. März 1945 unmittelbar vor Kriegsende trifft die Bürger von Würzburg ein Angriff der britischen Bomberflotte. Innerhalb kürzester Zeit wird die bisher noch intakte Altstadt in Schutt und Asche gelegt. 5.000 Menschen kommen in dieser Nacht ums Leben. Seit 1942 schon wird das sogenannte “Moral Bombing” betrieben, das Flächenbombardement ziviler Ziele, um die Bevölkerung zu demoralisieren und damit den Gegner empfindlich zu schwächen. Zwei Wochen nach dem Angriff auf Würzburg erreichen die alliierten Bodentruppen an Tauber und Main erstmals bayerisches Gebiet. Der Weg der amerikanischen Verbände führt quer durch Franken. Sie wollen den Rückzug der deutschen Truppen in die Alpen verhindern. In einer regelrechten Materialschlacht kämpfen sich die US-Einheiten Stadt für Stadt und Dorf für Dorf voran. Die Dokumentation folgt den vorrückenden Amerikanern auf ihrem Weg nach Süden. Von der Bombennacht in Würzburg über den Kampf um Nürnberg bis hin zur Einnahme des Obersalzbergs bei Berchtesgaden; in einzelnen Episoden werden Schlüsselereignisse, Tragödien und Missverständnisse der letzten Kriegswochen in Bayern gezeigt. Dafür wurde umfangreiches Filmmaterial ausgewertet, das die Kameramänner des United States Army Signal Corps täglich für die amerikanische Wochenschau drehten. Meist sachlich und in Form einer dokumentarischen Berichterstattung erfährt man in diesem Material viel über den Ablauf der Offensive aus amerikanischer Perspektive. Symbolträchtige Ereignisse wurden gefilmt und emotional inszeniert. Beispiele im Film sind die Siegerparade auf dem Reichsparteitagsgelände in Nürnberg, die Beerdigung von 160 KZ-Häftlingen in Neunburg vorm Wald oder die Vereinnahmung von Hitlers Berghof als Touristenziel für GIs. Und doch sind auch diese Bilder unschätzbare Dokumente – Dokumente allerdings, bei denen die Grenze zwischen Wirklichkeit und Inszenierung verschwimmt. Aus Archivmaterial und Originalfilmen aus US-amerikanischer Militärprovenienz entstandene Dokumentationen über das Kriegsende in Bayern 1945 von Aschaffenburg bis Bad Reichenhall.

Dauer: 45:00 | Größe: 400 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Bayern.macht.Geschichte.Kriegsende.1945.E01.GERMAN.DOKU.dTV.XviD-821
Download: hier | filer.net
Download: hier | uploaded.to

Bayern.macht.Geschichte.Kriegsende.1945.E02.GERMAN.DOKU.dTV.XviD-821
Download: hier | filer.net
Download: hier | uploaded.to

Bayern.macht.Geschichte.-.Kurfürst Maximilian.I.GERMAN.DOKU.dTV.Xvid-821
Download: hier | filer.net
Download: hier | uploaded.to

Bayern.macht.Geschichte.-.Die.Saekularisation.GERMAN.DOKU.dTV.x264-821
Download: hier | filer.net
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 2 Juni '13 von , in Geschichte/Politik, Mittelalter, Zweiter Weltkrieg. Tags: , , , , .

Perspektivwechsel: Das Erbe des Karl Heinz Mai – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 00:23:00 | Größe: 233 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: liebeskraft

Betrachtet man die Fotos von Karl Heinz Mai, fällt auf, dass sie überwiegend untersichtig sind – denn der Leipziger fotografierte aus dem Rollstuhl, begab sich mit diesem 1945 über Trümmer, später durch die Straßen der SBZ und frühen DDR. Es entstand eine Hinterlassenschaft von tausenden Bildern. Dokumente, die den Alltag zwischen Kriegsende und Neuanfang beschreiben. Zwanzig Jahre nach seinem Tod, im Oktober 1984, wurden Fotos von Karl Heinz Mai erstmals überregional ausgestellt. Anlass war der 35. Jahrestag der DDR. Unter dem Motto Alltag und Epoche zeigte das Alte Museum in Berlin Arbeiten ostdeutscher Fotografen.

Perspektivwechsel.Das.Erbe.des.Karl.Heinz.Mai.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XviD-ROUTiNE
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | ul.to

Erstellt am 10 Mai '10 von , in Biografien, DDR, Zweiter Weltkrieg. Tags: , , .

Die Stunde Null: Berlin, Sommer 1945 – Webrip – SD/720p

Cover

„Berlin kann niemals wieder aufgebaut werden“, davon ist ein britischer Besucher im Mai 1945 überzeugt, als er die von allierten Bomben verwüstete Hauptstadt besucht. 2,8 Millionen einwohner hat die „Ruine Berlin“ bei Kriegsende. „Die ganze Stadt lebt in einem Rausch der Erwartung“, schreib eine Journalistin, als die westlichen Allierten Anfang Juli ihre Sektoren besetzen. SpiegelTV-Autor Michael Kloft rekonstruiert den ersten Sommer im Frieden mit einzigartigen Farbaufnahmen, die amerikanische und sowjetische Kamerateams in Berlin und Potsdam gedreht haben. Zeitzeugen wie Egon Bahr, Wolfgang Leonhard und Markus wolf erzählen von den katastrophalen Lebensbedingungen der Deutschen und dem politischen Neuanfang auf den Trümmern des Dritten Reiches.

Dauer: 45:00 | Größe: 657 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: HB

Zeitgeschichte.-.Stunde.Null.Berlin.im.Sommer.1945.GERMAN.DOKU.WEBRiP.x264-redTV
Download: hier | filer.net
Download: hier | share-online.biz

Dauer: 45:00 | Größe: 1510 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: HB

Stunde.Null.Berlin.im.Sommer.1945.GERMAN.DOKU.720p.WebHD.x264-iQ
Download: hier | filer.net
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 4 April '10 von , in Dokus, Geschichte/Politik, Zweiter Weltkrieg. Tags: , , , , , , .

Nach oben