Serienjunkies.org

Ruf der Unsterblichkeit – HDTV – SD/720p

Cover

Das Streben nach dem ewigen Leben: Was wie der Stoff eines Science-Fiction-Romans erscheint, ist Alltag und Lebensinhalt für die Menschen, die dieser Film porträtiert. Professor Klaus Sames aus Ulm ist Kryoniker. Er ist fest entschlossen, sich nach seinem Tod einfrieren zu lassen. Durch die Kühlung auf minus 196 Grad Celsius wird sein Körper für mehrere Jahrtausende tiefgefroren, so sein Plan. Dann will er aufgetaut werden. Ben Goertzel, US-Wissenschaftler und Autor in Hong Kong, ist Experte für künstliche Intelligenz. Er versucht, seinen Verstand, seine Gedanken und seine Träume in einen Roboter zu verpflanzen. Sein Ziel: ein Leben als intelligente Maschine über den Tod seines Körpers hinaus. Irina aus Moskau will ebenfalls unendlich lange leben. Vor ein paar Jahren hat die bekennende Kryonikerin schon ihre Mutter eingefroren. Nun plant sie das Gleiche mit ihrem eigenen Körper. Irina hofft, dass die Zukunft wieder ein gemeinsames Leben ermöglicht – ein schönes Leben, ohne Schmerz und ohne Leid.

Dauer: 60:00 | Größe: 400 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: gr00ve

Ruf.der.Unsterblichkeit.GERMAN.DOKU.HDTVRip.x264-EPiS
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 60:00 | Größe: 1300 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: gr00ve

Ruf.der.Unsterblichkeit.GERMAN.DOKU.720p.HDTV.x264-EPiS
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 10 Juni '18 von , in Technik, Zukunft. Tags: , .

Was wir wollen: Von den letzten Dingen – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: snowie

Leben kann so schön sein, warum über das Ende nachdenken? Weil erst der Tod uns bewusst werden lässt, wie schön das Leben sein kann. Auch die philosophischen Fragen entzünden sich durch den Blick auf die Welt als tragischer Zirkel von Geburt und Tod, von Wachsen und Zerfall. Philosophie beginnt mit der existenziellen Erfahrung, der Vergänglichkeit. Geburt und Tod, Beginn und Vergehen – es sind die letzten Dinge, die uns an unsere Grenzen stoßen lassen: die Grenzen des Lebens, die Grenzen der Logik, die Grenzen unseres Wissens und auch die Übergänge in Bereiche, die sich anscheinend unserer Vernunft entziehen. Und gerade diese Grenzbereiche sind mit den tiefsten Emotionen verbunden. Die Dokumentation „Was wir wollen: Von den letzten Dingen“ zeigt Menschen, die sich entscheiden – für eine Auseinandersetzung mit dem großen Tabuthema Tod. Das deutsche Ehepaar Neuhaus etwa, das eine Busreise nach Holland unternimmt – eine Informationsreise ins Krematorium: „Für jedes Baby, das auf die Welt kommt, ist schon ein Zimmer da, wo ein kleines Bettchen drinsteht, alles ist organisiert“, meint Herr Neuhaus. „Und genauso, wie für die Geburt geplant wird, finde ich es ganz normal, den Tod zu organisieren.“ Wo gehen wir hin, wenn wir nicht mehr sind? Ist diese Frage leichter zu beantworten, wenn wir wissen, was mit unserem Körper geschieht? Klaus Sames, emeritierter Anatomieprofessor und Gerontologe, will den Tod nicht hinnehmen: Er ist Kryoniker und wird sich nach seinem Tod einfrieren lassen, bis die Medizin so weit ist, ihn wieder zum Leben zu erwecken.

Was.wir.wollen.Von.den.letzten.Dingen.GERMAN.DOKU.WS.dTV.XViD-SiTiN
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 10 April '11 von , in Menschen. Tags: , , , , .

Nach oben