Serienjunkies.org

Einstein: Genie, Rebell, lustiger Fink – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 59:00 | Größe: 455 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Bender

“Wenn man zwei Stunden lang mit einem netten Mädchen zusammensitzt, meint man, es wäre eine Minute. Sitzt man jedoch eine Minute auf einem heißen Ofen, meint man, es wären zwei Stunden. Das ist Relativität.” Zum Philosophieren Albert Einsteins über Musik, Gott, Frauen, Literatur, Ruhm, Religion, Philosophen, Tod, Weltall, Liebe, Judentum, Moral, Weltfrieden und Kunst konnten für den Film exklusiv andere grosse Geister gewonnen werden: Dr.Dr.h.c. Hanna-Renate Laurien, Religionsgelehrte und Berliner Parlamentspräsidentin a.D. Professor Marcel Reich-Ranicki, Literaturkritiker und Schriftsteller Professor Klaus Wagenbach, Verleger und Kafka-Forscher Professor Peter Wapnewski, Wissenschaftler und Philosoph Der kongeniale Rezitator Wapnewski, berühmt nicht nur durch seine Lesung des Nibelungenliedes, wird zudem wunderbar kluge wie humorvolle Texte Einsteins, mit ästhetisch anspruchsvollen Bildern versehen, lesen. Der Film ist gleichsam ein Selbstportrait Albert Einsteins, zitiert etwa aus seinem berühmten Glaubensbekenntnis. Der Autor zeichnet ein Selbstbild Einsteins mit großartigen Gedanken und autobiographischen Erinnerungen.

Einstein: Genie, Rebell, lustiger Fink
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | filesonic.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz

Erstellt am 1 Dezember '10 von , in Biografien, Menschen. Tags: , .

Der Sommer 1939 – HDTV – SD/720p

Cover

Oberflächlich gesehen, war die Welt in weiten Teilen Europas im Sommer 1939 noch in Ordnung. Es war ungewöhnlich warm. Viele Menschen genossen das schöne Wetter und ignorierten Politik und böse Vorhersagen. Doch es war ein Leben am Rande des Abgrunds. Der Dokumentarfilm zeigt den Alltag im Europa dieser Monate: einen Alltag, den es kurze Zeit später nicht mehr geben sollte, und das alles in einem Europa, das in dieser Form aufhören sollte, zu existieren. Der Sommer 1939 war heiß. An den Stränden Europas herrschte Hochbetrieb. Die Menschen wollten leben und lieben, arbeiten und sich amüsieren. Es war der vorerst letzte Sommer in Friedenszeiten. An seinem Ende stand der Beginn des Zweiten Weltkrieges. Was war das für ein Sommer? Ein Sommer der Liebe und Sorglosigkeit oder ein Sommer der Angst? Wie lebten die Menschen im krisengeschüttelten Europa in diesen Monaten, als die ersten Vorzeichen des kommenden Schreckens nicht mehr zu übersehen waren? Es kann kein einheitliches Bild von diesem Sommer 1939 geben. So unterschiedlich, wie die politischen Systeme Europas, so unterschiedlich, wie Menschen Ereignisse erleben und einordnen, so unterschiedlich sind auch die Erinnerungen der Menschen an diese Zeit. So erinnert sich der britische Komiker Denis Norden an einen unpolitischen Sommer, in dem er “nichts als Mädchen und Musik im Kopf” gehabt habe. In Polen hingegen erlebte der spätere Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki einen anderen Sommer. Mit Hilfe hochkarätiger Zeitzeugen aus ganz Europa, zeichnet der Dokumentarfilm ein Stück europäische Zeitgeschichte am Vorabend der Katastrophe.

Dauer: 1:28:00 | Größe: 725 MB | Sprache: Deutsch | Format: DivX | Uploader: HB

Der.Sommer.1939.GERMAN.DOKU.dTV.Xvid
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 01:30:00 | Größe: 3600 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: HB

Sommer.1939.GERMAN.DOKU.720p.HDTV.x264-TVP
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 22 Oktober '10 von , in Geschichte/Politik, Zweiter Weltkrieg. Tags: , , , , , .

Nach oben