Serienjunkies.org

Expedition Weltall – SD/720p – Xvid/h264

Cover

Die zweiteilige Dokumentation erforscht, wie viele der Zukunftsvisionen aus “Star Trek” heute bereits Einzug in den Alltag und die Welt der Wissenschaft gefunden haben. Die Dokumentation zeigt, wie Wissenschaftler, die in ihrer Kindheit zu begeisterten Zuschauern der “Star Trek”-Filme und -Serien gehörten, heute die für diese Fiktionen entworfenen Zukunftsvisionen mit eigenen Ideen übertreffen, sei es auf dem Gebiet der Mobiltelefone und des Computers oder mit bedeutenden Innovationen in der Medizin. So war zum Beispiel Marc Rayman in den 60er Jahren als kleiner Vorstadtjunge fasziniert von der Fernsehberichterstattung über das erste bemannte Raumfahrtprogramm Mercury und von den parallel laufenden “Star-Trek”-Expeditionen. Er schlug eine Karriere ein, die ihn bis zum verantwortlichen Chefingenieur für das Raumsondenroboter-Projekt “Deep Space” am Jet Propulsion Laboratory der NASA führte. Die Anziehung zwischen “Star-Trek”-Fans und der NASA ist eine gegenseitige. So wurde die allererste Weltraumfähre der NASA “Enterprise” getauft. Und einige junge “Star Trek”-Fans interessierten sich so sehr für die technischen Spielereien an Bord der Raumfähre im Jahre 2300, dass sie es zu ihrer Lebensaufgabe machten, diese Apparaturen von der Leinwand in den Alltag zu bringen. Beispielsweise erkannte Marty Cooper, Chefingenieur bei Motorola, dass die Menschheit von Natur aus mobil ist und nicht durch herkömmliche Festnetztelefone an Schreibtische gefesselt sein möchte. Inspiriert von dem schnurlosen “Kommunikator” mit Spracherkennung aus “Star Trek” erfanden Cooper und seine Kollegen das erste Mobiltelefon und setzten damit eine Revolution im Bereich der Telekommunikation in Gang. Und Seth Shostak, Chefastronom am SETI-Institut, das sich der Suche nach intelligentem außerirdischem Leben widmet, führt das wissenschaftliche Engagement für die Suche nach außerirdischem Leben zu einem großen Teil auf das durch die “Star Trek”-Filme geweckte Verlangen zurück, den Rest des Universums kennen und verstehen zu lernen,. Deutliche Einflüsse der Serie sind auch in der Entwicklung von Computern, Mikrochips und Software-Programmen zu erkennen, vom primitiven Altair 8800 – der nach einem Sonnensystem aus “Star Trek” benannt wurde – und seiner Weiterentwicklung zum ersten Apple-Computer bis zum Erfolg von Bill Gates und Microsoft. Auch die Medizintechnologie spiegelt die futuristischen Visionen aus “Star Trek” wider: In der Serie sah man auf der Krankenstation der “USS Enterprise”, wie Dr. McCoy mit seinem Trikorder Schnelltestdiagnosen durchführte und nichtinvasive, schmerzlose Chirurgie praktizierte. Dr. John Adler, Gehirnchirurg des Stanford University Hospital, betrachtet dies rückwirkend als einzig richtigen Weg. Heute sind nichtinvasive Diagnostik, Computertomografie und Magnetresonanztomografie bereits eine Selbstverständlichkeit. Dr. Adler entwickelte darüber hinaus das “Cyberknife”, das mithilfe computergesteuerter Robotertechnologie Tumore mit einem Laserstrahl entfernen kann, ohne dass ein chirurgischer Schnitt erforderlich ist. Inspiriert zu dieser Entwicklung wurde er von “Star Trek”. Die zweiteilige Dokumentation wartet mit William Shatner und anderen “Star Trek”-Schauspielern mit einem großen Staraufgebot auf. Herausragende Rollen kommen George Takei (Lieutenant Sulu) und Nichelle Nichols (Kommunikationsoffizier Uhura) zu. Filmemacher Alan Handel und Julian Jones gehen dem Vermächtnis der “Star Trek”-Serien und -Spielfilme auf den Grund, die auch heute noch das Tempo wissenschaftlicher und technologischer Entwicklungen beeinflussen und neue Generationen einflussreicher Wissenschaftler und Erfinder inspirieren. Der Zweiteiler gewann 2006 den Cine Golden Eagle Award und wurde gleich für zwei Primetime-Emmy-Awards nominiert, und zwar als “Outstanding Nonfictional Special” und als “Outstanding Writing for Nonfiction Programming”.

Dauer: 45:00 | Größe: 400 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Usedomradio

Expedition.Weltall.E01.Die.Zeit.des.Aufbruchs.GERMAN.HDTVRip.XviD
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Expedition.Weltall.E02.Die.Zeit.der.Finsternis.GERMAN.HDTVRip.XviD
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 40:00 | Größe: 1.100 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: gary

Expedition.Weltall.E01.Die.Zeit.des.Aufbruchs.GERMAN.DOKU.720p.HDTV.x264-TVP
Download: hier | cloudzer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Expedition.Weltall.E02.Die.Zeit.der.Finsternis.GERMAN.DOKU.720p.HDTV.x264-TVP
Download: hier | cloudzer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 1 Dezember '10 von , in Luft- & Raumfahrt. Tags: , , , , , , , .

Strahlen. Oder: Die Wissenschaft vom Risiko – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 50:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: tvfan

Mit der rasanten Zunahme an Mobiltelefonen und den drahtlosen Internetverbindungen wächst in der Bevölkerung die Sorge über ein Anwachsen der Strahlenbelastung. Die Dokumentation liefert einen Überblick über den derzeitigen Stand der Wissenschaft zu diesem Thema und beschreibt gleichzeitig das steigende Misstrauen der Gesellschaft gegenüber den Aussagen der Industrie zu den gesundheitlichen Risiken neuer Technologien. Mit der wachsenden Nutzung von Wireless-Technologien wird auch der Einfluss elektromagnetischer Felder auf die Gesundheit der Menschen immer kontroverser diskutiert. Von den internationalen Wissenschaftlern erwartet die Bevölkerung klare Antworten. Die Dokumentation von Jean-Christophe Ribot nimmt Vorgehen und Beweggründe der bekanntesten Forscher auf diesem Gebiet genauestens unter die Lupe und veranschaulicht den aktuellen Stand der Wissenschaft unter Berücksichtigung der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen ihrer Studien.

Strahlen.oder.die.Wissenschaft.vom.Risiko.GERMAN.DOKU.dTV.XviD-PressTV
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 7 Oktober '09 von , in Menschen, Technik. Tags: , , , .

Nach oben