Serienjunkies.org

Immer geradeaus: Von Aachen nach Königsberg – dTV – SD

Cover

Die B1 hieß früher einmal Reichsstraße 1. Mit 1392 Kilometern war sie die längste Straße Deutschlands. Sie verband einst Aachen mit Königsberg. Ihre Ursprünge gehen auf römische und mittelalterliche Trassen zurück – bis heute sind Teile von ihr wichtige Verkehrswege. Die Reise startet im ersten Teil an der niederländischen Grenze bei Aachen und führt bis nach Berlin. Ein Roadmovie, so wild wie die Republik. Begegnungen mit Menschen, die eigentlich vom anderen Ende der Straße stammen – aus Ostpreußen. Gemeinsam weihen sie eine Gedenktafel ein und trinken dabei hier schon Schnaps aus Königsberg.

Dauer: 45:00 | Größe: 400 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Immer.geradeaus.-.Von.Aachen.nach.Koenigsberg.E01.GERMAN.DOKU.dTV.Xvid-821
Download: hier | filer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Immer.geradeaus.-.Von.Aachen.nach.Koenigsberg.E02.GERMAN.DOKU.dTV.Xvid-821
Download: hier | filer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 16 Juni '13 von , in Länder, Religion. Tags: , , , .

Ostpreussens Küste: Elche Strand und Seeadler – dTV – Xvid

Cover

Grau ist das Frische Haff im Winter, Schaumkronen tanzen auf den Wellen, wenn die Winterstürme darüber hinwegfegen. Auch im Schreckenswinter 1944/45 zeigte sich die herbe Landschaft von ihrer unwirtlichsten Seite. Tausende Menschen kämpften sich über das zugefrorene Haff nach Pillau… Der Film folgt den Spuren der Flüchtenden in Gegenrichtung, von Westen nach Osten, vom Frischen zum Kurischen Haff, von der Weichsel bis zur Memel. Das Augenmerk liegt dabei auf der teilweise noch ursprünglichen Natur an der Küste des ehemaligen Ostpreußens. Erste Station ist Kaliningrad, dem einstigen Königsberg. Viele Häuser sind verfallen, Löwenzahn und Gänseblume kämpfen um ein wenig Erde und Licht. Während in der Stadt das bisschen Natur ein Zeugnis von Verfall und Armseligkeit ist, führt sie an der Memel eindeutig die Regie.

Dauer: 45:00 | Größe: 670 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Ostpreussens.Kueste.-.Elche.Sand.und.Seeadler.GERMAN.DOKU.dTV.XviD
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 1 August '12 von , in Natur, Tiere. Tags: .

Winter in Ostpreussens Zauberwald – HDTV – 720p

Cover

Die Welt des kleinen Glücks liegt im Nordosten Polens, nicht weit von Russland und von Litauen entfernt. In der Rominter Heide ist es im Winter ganz besonders still. Auf seiner filmischen Reise hat Wolfgang Wegner Land und Leute wiederentdeckt und Tiere beobachten können, die anderenorts in Europa längst verschwunden sind: Elche, Wölfe, Fischotter und sogar einen Luchs.

Dauer: 45:00 | Größe: 1.100 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: HB

Winter.in.Ostpreussens.Zauberwald.GERMAN.DOKU.720p.HDTV.x264-Pumuck
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 25 Dezember '10 von , in Europa, Natur. Tags: , , , .

Sturm über Ostpreußen – DVDRip – h264

Cover

Als im August 1944 in zwei nächtlichen Bombenangriffen der Royal Airforce Königsbergs Innenstadt in Flammen aufging, war der Krieg endgültig auch in Ostpreußen angekommen. Anfang Oktober 1944 überschritt die Rote Armee nach drei Jahren fürchterlichem Krieg im eigenen Land zum ersten Mal die deutsche Grenze; es entlud sich eine Gewaltorgie von apokalyptischen Ausmaßen. Von Nemmersdorf bis zur Kapitulation Königsbergs am 9. April 1945 wurde eine ganze, in 700 Jahren gewachsene Kultur ausgelöscht. Die Zivilbevölkerung – sofern sie das Inferno überlebte – flüchtete unter dramatischen Umständen, zumeist über die Ostsee, in den Westen. Die Wehrmacht versuchte, gegen eine erdrückende Übermacht die Fluchtwege so lange wie möglich offen zu halten. Die beiden Filme dieser Doppel-DVD schildern anhand von teilweise noch nie gezeigten Aufnahmen, russischen und deutschen Wochenschauen und Interviews mit zahlreichen Augenzeugen – Soldaten und Zivilisten, solchen, denen die Flucht gelang, und solchen, die von der Roten Armee überrannt wurden – sowie mit Aufnahmen der Schauplätze heute, wie sich die Tragödie des Untergangs Ostpreußens bis zur Kapitulation 1945 von Akt zu Akt steigerte. Sowjetische Kameraleute hielten fest, wie Ostpreußen Stück für Stück der Roten Armee in die Hände fiel, wie Tilsit, Insterburg, Allenstein und Elbing brannten und wie schließlich im „Sturm auf Königsberg“ die Hauptstadt genommen wurde. Während die Januaroffensive der Roten Armee tobte, ereignete sich der Untergang der „Wilhelm Gustloff“; andere Katastrophen folgten. Nachdem dann die 4. Armee im „Heiligenbeiler Kessel“, den ein Zeitzeuge als „ein zweites Stalingrad“ bezeichnet, aufgerieben worden war, blieb der in der Festung Königsberg verbliebenen Bevölkerung nur noch die Hoffnung auf die von der Durchhaltepropaganda in Aussicht gestellte „Wunderwaffe“ oder auf einen Sonderfrieden Deutschlands mit den Westalliierten … Wer nicht selbst die Dramatik des Jahres 1945 im deutschen Osten erlebt hat, wird nach diesen Filmen einen Begriff haben von dem Ausmaß der ostpreußischen Tragödie.

Dauer: 01:20:00 | Größe: 2000 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: HB

Sturm.ueber.Ostpreußen.E01.Ostpreußen.im.Inferno.Juni.1944.bis.Januar.1945.GERMAN.DOKU.DVDRip.x264-821
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Sturm.ueber.Ostpreußen.E02.Ostpreußen.im.Todeskampf.Januar.1945.bis.Mai.1945.GERMAN.DOKU.DVDRip.x264-821
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 29 September '09 von , in Zweiter Weltkrieg. Tags: , , , , , , , , , , , .

Ostpreußens lange Nachkriegszeit – dTV – DivX

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: DivX | Uploader: HB

Im letzten Kriegswinter 1944/45 floh fast die gesamte Bevölkerung Ostpreußens vor der Roten Armee nach Westen. Sie hinterließ eine Landschaft, der Generationen von deutschen Siedlern ihren Stempel aufgedrückt hatten. Nach 1945 siedelte die Sowjetmacht im zerstörten, fast menschenleeren nördlichen Ostpreußen Menschen aus vielen Teilen der UdSSR an, Kriegsopfer, Entwurzelte, deren eigene Heimat nicht mehr existierte. Sie mußten sich in einer für sie völlig fremden Welt einleben. Die Wende nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion hat nur Kaliningrad und den Ostseebädern einen Aufschwung beschert. Das Hinterland dagegen verwildert, die Memelniederung etwa ist in den Urzustand zurückgefallen, ist wieder Sumpfgebiet wie vor der Urbarmachung durch die Deutschen. Was an Dörfern und Kirchen aus der Zeit vor 1945 übrigblieb, liegt in Trümmern und wird heute von den Bewohnern ganz zerstört – aus purer Not verkaufen sie die letzten roten Ziegel der typisch ostpreußischen Gebäude in die Stadt. Die Tragödie des Gebietes, das mit dem EU-Beitritt der Nachbarn Polen und Litauen zur Insel wird, scheint immer noch nicht zu Ende.

Ostpreußens.lange.Nachkriegszeit.GERMAN.DOKU.dTV.DivX
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 26 Juni '09 von , in Russland, Zweiter Weltkrieg. Tags: , .

Ostfront 1944 bis 45: Abwehrkampf im Osten – DVDRip – SD

Cover

Anfang 1944 begann der Zusammenbruch der Ostfront. Die ständig zunehmende Materialüberlegenheit der Feindkoalition konnte nicht mehr in erforderlichen Maß ausgeglichen beziehungsweise durch militärisch Überlegenheit im taktischen und operativen Bereich kompensiert werden. Taktische Fehleinschätzungen der deutschen Führung führten relativ schnell zum Einbruch des „Mittelabschnittes“. Bereits Ende des selben Jahres stand die Rote Armee an der Ostgrenze des Reiches und fiel im Oktober 1944 vereinzelt in deutsche Grenzortschaften in Ostpreußen ein. Zum Synonym sowjetischer Gräueltaten wurde der Massenmord von Nemmersdorf. Auch wenn die Ortschaft wenige Tage später wieder von deutschen Truppen befreit werden konnte, der Massenmord und die Massenvergewaltigungen an den Dorfbewohnern konnten nicht verhindert werden. Während die deutschen Soldaten die heranstürmenden Sowjets aufzuhalten suchten, flüchteten Millionen Ostdeutsche zunächst in den ostpreußischen Raum, um dann von dort auf dem See- oder Landweg die Flucht gen Westen anzutreten.

Dauer: 45:00 | Größe: 700 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Ostfront.1944-45.-.Abwehrkampf.im.Osten.GERMAN.DOKU.DVDRip.Xvid
Download: hier | filer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 30 Mai '09 von , in Geschichte/Politik, Zweiter Weltkrieg. Tags: , , , .

Nach oben