Serienjunkies.org

Eisbären können nicht weinen: Die Arktis im Klimawandel – HDTV – SD/720p

Cover

Mächtige Eisbären, klirrende Kälte und „ewiges Eis“ – das ist die Arktis, wie man sie kennt. Doch seit Jahren schmilzt das „ewige Eis“. Der Klimawandel bedroht besonders die Polarregionen und wird sie vielleicht schon bald unwiederbringlich zerstören. Naturfilmer Thomas Behrend hat über Jahre das Leben von Eisbären und Ringelrobben in der Arktis dokumentiert und erschüttert miterlebt, wie dramatisch sich die Erderwärmung schon jetzt auf die Tierwelt des Nordens auswirkt. Mit eindrucksvollen Bildern berichtet er über seine Dreharbeiten in Kanada und auf Spitzbergen. Auch Einheimischen und Wissenschaftlern bereiten die rasanten Veränderungen in der Arktis Sorgen. Mit ihrer Hilfe versucht Thomas Behrend, das empfindliche Wechselspiel von Klima und Natur in der Arktis besser zu verstehen. Frühling in Kanada. Im Wapusk Nationalpark geht die Winterruhe der Eisbären zu Ende. Für Thomas Behrend beginnt eine aufregende Zeit. Er will kleine Eisbären außerhalb der Höhle filmen. Mithilfe erfahrener Trapper findet er tatsächlich eine frisch geöffnete Geburtshöhle – und folgt einer Bärin mit Drillingen. Der Tierfilmer erlebt, wie hart die Kleinen und ihre Mutter ums Überleben kämpfen müssen: Das arktische Meereis, die Lebensgrundlage der Eisbären, schmilzt ihnen unter den Pfoten weg. Immer weiter muss die Eisbärenmutter wandern, um ihre Jagdgründe zu erreichen, immer mehr magert sie ab, immer erbitterter kämpfen ihre Kleinen um die Muttermilch. Der Wildbiologe Dr. Nick Lunn bestätigt die Beobachtungen: In der Hudson Bay leben heute 20 Prozent weniger Eisbären als noch vor wenigen Jahren. Doch nicht nur für Eisbären haben sich die Lebensbedingungen dramatisch verändert, auch für ihre Beutetiere, die Ringelrobben. Thomas Behrend fliegt nach Spitzbergen, um Aufnahmen von ihnen zu machen. Was er dort entdeckt, lässt ihn erschaudern: Tote Ringelrobbenbabys liegen auf dem Eis, angefressen von hungrigen Polarfüchsen. Tatsächlich ist die Schneedecke so dünn, dass die Robbenmütter für ihre Jungen keine dichten Schneehöhlen mehr bauen können. Ist auch das eine Folge des Klimawandels?

Dauer: 45:00 | Größe: 265 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: HB

Eisbaeren.koennen.nicht.weinen.Die.Arktis.im.Klimawandel.GERMAN.DOKU.HDTVRip.x264-821
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 45:00 | Größe: 1.100 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: HB

Eisbaeren.koennen.nicht.weinen.Die.Arktis.im.Klimawandel.GERMAN.DOKU.AC3.720p.HDTV.x264-821
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 5 Dezember '10 von , in Natur, Nordamerika, Tiere. Tags: , , , .

Expedition Antarctica – dTV/720p/1080p HDTV – Xvid/x264

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: DarkFather

Das Internationale Polarjahr, ein vom Internationalen Wissenschaftsrat koordiniertes Projekt zur Erforschung der Polarregionen, fand von März 2007 bis März 2009 zum mittlerweile vierten Mal statt. Eines der ambitioniertesten Forschungsvorhaben des Polarjahrs startete im Februar 2008, als das Forschungsschiff Tangaroa von Neuseeland aus in Richtung Antarktis in See stach. Mit an Bord: 45 Forscher und Crewmitglieder, die die folgenden 50 Tage unter extremen Witterungsbedingungen und ohne jeglichen Komfort leben und arbeiten mussten. Doch die Wissenschaftler sind sich einig: Ihre Entdeckungen zu Flora und Fauna der Antarktis haben die Entbehrungen der Reise mehr als wettgemacht…

Expedition Antarctica
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | ul.to

Dauer: 45:00 | Größe: 1.100 MB | Sprache: Deutsch | Format: x264 | Uploader: liebeskraft

Expedition.Antarctica.GERMAN.DOKU.WS.HDTV.AC3.720p.x264-ATG
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz

Dauer: 45:00 | Größe: 2.500 MB | Sprache: Deutsch | Format: x264 | Uploader: liebeskraft

Expedition.Antarctica.GERMAN.DOKU.WS.HDTV.AC3.1080p.x264-ATG
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com
Download: hier | share-online.biz

Erstellt am 12 Juli '09 von , in Länder, Natur. Tags: , , , , .

Das Ende der Gletscher: Pinguine und Robben in Gefahr – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: wooki

Der Film geht der Frage nach, was es für das Gesicht der Erde, für uns Menschen und die Tiere bedeutet, wenn die Gletscher am Ende sind. Das Eis der Polkappen taut. In der Antarktis driften Eisberge, größer als das Saarland, durchs Meer und schmelzen. Gletscher ziehen sich in noch nie da gewesener Geschwindigkeit zurück. Wissenschaftler prognostizieren, dass unsere Welt in wenigen Jahrzehnten kaum wiederzuerkennen sein wird. Ob in den Alpen, Südamerika oder in den Polarregionen, überall wird es wärmer. Noch bedeckt das Eis weite Teile der Erde. Es ist der Lebensraum von Pinguinen und Seelöwen, See-Elefanten und Albatrossen – sie alle sind Kältespezialisten, die bestens an die eisigen Bedingungen angepasst sind. Auch für uns Menschen haben die Eismassen große Bedeutung: Wie eine riesige Wasserpumpe hält das Gebiet der Antarktis die großen Meeresströmungen der Welt in Gang, versorgt uns mit Fisch und über den Golfstrom sogar mit Wärme. Permafrost, ganzjährig gefrorene Erdschichten, verhindern Erdrutsche und Gletscherabflüsse versorgen viele Regionen mit lebenswichtigem Wasser. Die Folgen sind weitreichend: Rieseneisberge versperren Pinguinen und Robben den Weg zu ihren Fischgründen, Erdrutsche donnern zu Tal. Heute fruchtbare Gebirgslandschaften, die durch Gletscherabflüsse gespeist werden, könnten in naher Zukunft austrocknen und der Meeresspiegel bis zu sieben Meter steigen. Film von Uwe Müller

Das Ende der Gletscher – Pinguine und Robben in Gefahr
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 10 Juli '09 von , in Natur, Tiere. Tags: , , , , , , , , .

Nach oben