Serienjunkies.org

Das Haus von nebenan: Chronik einer französischen Stadt im Krieg – DVDRip – SD

Cover

Diese bahnbrechende Chronik einer französischen Stadt unter deutscher Besatzung versetzte Anfang der 1970er Jahre die politische Klasse Frankreichs in helle Aufregung und führte zu einem zehn Jahre anhaltenden Ausstrahlungsverbot im Fernsehen. Am Beispiel der Stadt Clermont-Ferrand, die eine Hochburg der opportunistischen Anpassung war und zugleich eines der aktivsten Zentren der Résistance, zeigt Ophüls, dass neben der politischen Unterdrückung und dem Antisemitismus im Frankreich Pétains auch vielfältige Beziehungen zwischen der deutschen Besatzungsmacht und Besetzten bestanden, womit er einen ursprünglich gar nicht intendierten Generalangriff auf die politische Lebenslüge Frankreichs unternahm – nämlich den Mythos des im Widerstand vereinten französischen Volkes.

Dauer: 02:00:00 | Größe: 2300 MB | Sprache: französisch & dt. Untertitel | Format: h264 | Uploader: HB

Das.Haus.nebenan.Teil1.Der.Zusammenbruch.GERMAN.SUBBED.DOKU.DVDRip.x264-821
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Das.Haus.nebenan.Teil2.Die.Entscheidung.GERMAN.SUBBED.DOKU.DVDRip.x264-821
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 14 August '14 von , in Geschichte/Politik, Zweiter Weltkrieg. Tags: , , , .

Nancy Wake: Gejagt von der Gestapo – HDTV – SD/720p

Cover

Nancy Wake kämpfte während des Zweiten Weltkriegs in Frankreich gegen die Nazis. Als Widerstandskämpferin avancierte sie zur meistgesuchten Frau der Gestapo. „Nancy Wake – Gejagt von der Gestapo“ von Mike Smith erzählt das bewegte Leben der Neuseeländerin, die als Fluchthelferin und Mitglied der Résistance die höchstdekorierte weibliche Militärangehörige der Alliierten war. Im Jahr 1938 wird die umtriebige Journalistin Nancy Wake in Wien Zeugin der Judenverfolgung durch die Nazis – ein Schlüsselerlebnis. Denn fortan will sie den Nationalsozialismus mit allen Mitteln bekämpfen. In ihrer Wahlheimat Frankreich engagiert sie sich ab 1940 als Fluchthelferin. Unter dem Codenamen „Die Weiße Maus“ fahndet die Gestapo nach der Frau, die immer wieder gekonnt entwischt. Als die Lage zu heikel wird, flüchtet Wake nach London. Ihr Ehemann Henri Fiocca bleibt in Frankreich zurück. In England lässt sich Wake zur Agentin für Churchills Sondereinsatztruppen (SOE) ausbilden, um ihren Kampf gegen die Nazis in Frankreich fortführen zu können. Mit dem Fallschirm springt sie über dem von den Deutschen besetzen Frankreich ab, führt 7.000 Widerstandskämpfer an und versorgt ihre Einheit mit Waffen. Einmal legt sie mit dem Fahrrad 500 Kilometer in 71 Stunden zurück, um ein Funkgerät zu organisieren – ihre mutigste Leistung, wie sie später ihrem Biografen erzählen sollte.

Dauer: 50:00 | Größe: 460 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: esra

Nancy.Wake.-.Gejagt.von.der.Gestapo.DOKU.HDTV.x264-FTS
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Dauer: 50:00 | Größe: 1.100 MB | Sprache: Deutsch | Format: h264 | Uploader: esra

Nancy.Wake.-.Gejagt.von.der.Gestapo.DOKU.720p.HDTV.x264-FTS
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 11 März '14 von , in Biografien, Geschichte/Politik, Zweiter Weltkrieg. Tags: , , , , , .

Die Geschichte von Irene – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 45:00 | Größe: 350 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: sunspots

Varieté zu Zeiten des Krieges: Ihrem Leitmotiv „The show must go on“ folgend, performte das Geschwisterpaar Irene und Bernard Hilda auch während der Zeit des Zweiten Weltkrieges. Er war Dirigent, sie Sängerin: Wegen ihrer jüdischen Herkunft wurden sie verfolgt, und doch gelang es den beiden; ihrer musikalischen Begabung in Zeiten des Krieges und der Flucht zu folgen. Bernard Hilda übernahm zeitweise in Cannes die Leitung des Varieté-Theaters „Le Relais“, führte in Nizza das „Le Perroquet“ und trat mit seinem Orchester in Barcelona im zweifelhaften Varieté-Theater „La Parilla“ auf. In dieser Zeit nahm er auch Kontakt zur Résistance auf. Vor den Anfeindungen spanischer Faschisten flüchtete Bernard nach Madrid. Eines Abends wurde er von spanischen „Schwarzhemden“ zusammengeschlagen, am nächsten Tag meldeten die Zeitungen seinen Tod. Seine Schwester Irene — sie war bereits in die Vereinigten Staaten emigriert — erfuhr dort davon, wollte sich aber nicht mit der Todesmeldung abfinden und beschloss, nach ihrem Bruder zu suchen. Sie trat den USO Camp Shows bei und kam mit der Armee-Revue über Grönland, London und die Normandie nach Paris. Anfang 1945 erfuhr sie, dass ihr Bruder noch am Leben sei. Sie trafen sich schließlich im südwestfranzösischen Hendaye. Bernard Hilda war in der Nachkriegszeit einer der populärsten Dirigenten. Bekannt wurde er vor allem durch die Zirkus-Sendung „La Piste aux Etoiles“, an der er mehrere Jahrzehnte mitwirkte. Irene Hilda, Jahrgang 1920, war der Liebling des Varieté-Theaters und machte nach dem Krieg auch international Karriere.

Die.Geschichte.von.Irene.GERMAN.DOKU.dTV.XviD-PressTV
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 3 April '10 von , in Menschen. Tags: , , , , , , .

Frankreichs fremde Patrioten: Deutsche in der Resistance – dTV – SD

Cover

Rund 3.000 Deutsche kämpften während der Zeit des Dritten Reiches in der französischen Résistance. Die meisten von ihnen waren Verfolgte der Nationalsozialisten: Kommunisten, Juden und andere Regimegegner, die aus Deutschland fliehen mussten. Patriot zu sein, hieß für sie auf Seiten der Alliierten gegen die Nazis zu kämpfen. Heute leben nur noch wenige dieser “aufrechten Patrioten”, wie der französische Philosoph Jean-Paul Sartre sie nannte. Zu ihnen gehören auch Peter Gingold und seine Familie sowie Kurt Hälker und Henriette Dreifuss. Sie erzählen von den Erlebnissen, die sie dazu bewogen haben, sich der Résistance anzuschließen und gegen die deutschen Besatzer, die immerhin ihre Landsleute waren, zu kämpfen. Sie schildern die konkreten Aktionen, die Verfolgung, die Haftbedingungen und die Folter in den Gestapo-Gefängnissen, aber auch ihre Rolle beim Aufstand zur Befreiung von Paris. Nach dem Krieg wird ihnen das Leben schwer gemacht, vielen Deutschen gelten sie als Verräter. Einige sitzen wegen ihrer politischen Überzeugung auch in der Bundesrepublik wieder im Gefängnis oder erhalten als Kommunisten Berufsverbot. Ganz andere Erfahrungen macht Kurt Hälker, der nach dem Krieg in der DDR lebt und dort als Antifaschist geehrt wird. Erst in den 90er Jahren ändert sich das Bild der Résistancekämpfer in der Bundesrepublik.

Dauer: 45:00 | Größe: 384 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: HB

Frankreichs.fremde.Patrioten.Deutsche.in.der.Resistance.GERMAN.DOKU.dTV.Xvid
Download: hier | filer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 29 Januar '10 von , in Zweiter Weltkrieg. Tags: , , , .

Die Wahrheit über Oradour – VHSRip – SD

Cover

Das Massaker in Oradour-sur-Glane am 10. Juni 1944 wird seit 60 Jahren der Deutschen Wehrmacht angelastet. Jetzt wagt ein junger französischer Wissenschaftler anhand umfangreicher Untersuchungen und jahrelanger Feldforschung, die historischen Fakten zusammenzutragen und den Mythos, der sich um Oradour, die getöteten Frauen und Kinder sowie die Resistance gebildet hat, kritisch zu beleuchten.

Dauer: 99:00 | Größe: 700 MB | Sprache: Deutsch | Format: DivX | Uploader: HB

Die.Wahrheit.ueber.Oradour.GERMAN.DOKU.VHSRip.DivX
Download: hier | filer.net
Download: hier | share-online.biz
Download: hier | uploaded.to

Erstellt am 21 August '09 von , in Zweiter Weltkrieg. Tags: , , .

Nach oben