Serienjunkies.org

Die großen Ägypter – DVDRip – Xvid

Cover

Dauer: 50:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: liebeskraft

Hatschepsut hat den Titel der Gottesgemahlin von ihrer Großmutter geerbt. Als Tochter von Pharao Thutmosis dem Ersten und dessen Hauptfrau lernte Hatschepsut früh, was Macht bedeutet. Als sie vierzehn Jahre alt ist, stirbt ihr Vater. Thutmosis der Zweite, der Sohn von Thutmosis dem Ersten und einer Nebenfrau, besteigt den Thron. Er ist nicht von rein königlichem Geblüt. Deshalb heiratet er Hatschepsut, seine Halbschwester, um seine Herrschaft zu legitimieren. Nach zwölf Regierungsjahren stirbt er. Nun ist sein Sohn, den er mit einer anderen Frau gezeugt hat, der nächste Thronfolger. Aber Thutmosis der Dritte ist zu jung, um alleine zu regieren, und braucht einen Ko-Regenten. Hatschepsut, seine Stiefmutter, ergreift die Gelegenheit, die Herrschaft zu übernehmen. Bei öffentlichen Auftritten zeigt sie sich daraufhin mit einem Bart und kleidet sich wie ein Mann. Als Königin von Ägypten regiert sie schließlich von 1490 bis 1468 vor Christi Geburt. Ramses entstammte einer Familie von Kriegern und Feldherren. Sein Vater Seti hatte Ägypten wieder zu Größe verholfen, woran Ramses anknüpfte. Seine rege Bautätigkeit war zweifelsohne auch ein politisches Statement: In Ägypten ist alles möglich. Seien es die Konstruktion gigantischer Tempelanlagen oder ein unverhoffter Militärschlag. Ramses war noch ein junger Mann, als er Abu Simbel in Auftrag gab, die zwei Felsentempel am westlichen Nilufer zwischen der ersten und zweiten Stromschnelle. Der große Tempel ist 63 Meter tief in den Felsen gebaut. Vor den Fassaden sind Sitz- und Standbilder des Königs und seiner geliebten Nefertari angebracht. Als Ramses allerdings an die Macht kam, verlegte er die Hauptstadt rund 150 Kilometer nördlich von Memphis, von wo aus er militärische Operationen gegen die Feinde Ägyptens starten konnte: Im Norden lag Syrien, im Westen Libyen. Im Alter von 25 Jahren stand Ramses dem größten Heer vor, das es jemals gegeben hatte. Allein die Infanterie bestand aus mehr als 200.000 Soldaten. Diese marschierten 1285 vor Christi nach Kadesch in Westsyrien. Ramses Plan war es, die von Hethitern besetzte Stadt einzunehmen, um von dort aus den gesamten Mittleren Osten kontrollieren zu können. Es war Pharao Snofru, der sich trotz einiger Rückschläge nicht entmutigen ließ, die Kunst des Pyramidenbaues zu entwickeln. Im ägyptischen Museum zu Kairo wird eine Kartusche verwahrt, die an Snofru erinnert. Wie der Ägyptologe Bob Brier, etwas salopp anmerkt, schaut Snofru zwar wie ein Schwachkopf aus, doch der Pharao war mit Sicherheit ein großer Mann, der große Leistungen vollbrachte. Er war nicht nur ein besessener Baumeister, der eine Pyramide nach der anderen errichten ließ, um aus Fehlern zu lernen. Er war auch ein Mann, der über den Horizont seines Landes hinausschaute. So schickte er sein Heer in die Berge des Sinai, um nach Türkis schürfen zu lassen, damit er seiner Gemahlin prächtige Geschmeide anfertigen lassen konnte. Sein Hauptaugenmerk schenkte er freilich dem Bau von Pyramiden, als Pharao brauchte er schließlich einen Ort, in dem sein mumifizierter Leichnam auf den Tag der Wiedergeburt warten konnte. Und dieser Platz musste prächtig und vor allem sicher vor Grabplünderern sein. Einige von Snofrus Konstruktionen gerieten zum architektonischen Desaster, manche Reste liegen noch heute in der Wüste herum. Doch Snofru ließ nicht locker. Die Pyramide von Medum sowie die sogenannte Knickpyramide und die Rote Pyramide in Dahschur zeugen von seiner Kunst. Und so ist es nicht verwunderlich, dass einer seiner zahlreichen Söhne, Cheops, in Gizeh das väterliche Erbe zur Vollendung brachte.

Discovery.Die.Grossen.Aegypter.Teil.1.Kleopatra.German.DOKU.FS.DVDRiP.XviD-TVP
Download: hier | share-online.biz

Discovery.Die.Grossen.Aegypter.Teil.2.Ramses.German.DOKU.FS.DVDRiP.XviD-TVP
Download: hier | share-online.biz

Discovery.Die.Grossen.Aegypter.Teil.3.Tut.Ench.Amun.German.DOKU.FS.DVDRiP.XviD-TVP
Download: hier | share-online.biz

Erstellt am 29 Oktober '11 von , in Ägyptologie. Tags: , , , , , , , .

Snofru: König der Pyramiden – dTV – Xvid

Cover

Dauer: 42:00 | Größe: 525 MB | Sprache: Deutsch | Format: Xvid | Uploader: Ap0phis

Der ägyptische Pharao Snofru war die bedeutendste Herrschergestalt des Alten Reiches. Um das Jahr 2572 v. Chr. begründete er die vierte Dynastie und regierte über 25 Jahre. Seine Glanzleistung ist wenig bekannt: die Erfindung der Pyramide. Die Familie des Snofru entpuppte sich als ein Geschlecht von Baulöwen der Superlative. Tonnen von Stein türmten sie zu streng geometrischen Grabbergen auf. Unermüdlich versuchten sie, sich gegenseitig zu übertrumpfen. Das Highlight: die Cheops-Pyramide in Gizeh – eines der Sieben Weltwunder. Snofru ist zweifelsfrei der Champion unter den Architekten der ägyptischen Welt. Gleich drei Grabmäler gehen auf sein Konto. Doch der Weg zur Perfektion war nicht ohne Hindernisse. Nach katastrophalen ersten Versuchen, gelang ihm schließlich ein Meisterwerk: die „Rote Pyramide“ von Dahschur. Die Bauvorhaben des mächtigen Herrschers mit all den Tempeln und Palästen waren gigantische Projekte. Doch wie konnten sie realisiert werden? Woher kamen die Massen der notwendigen Arbeiter? Und wie konnten die riesigen Steinblöcke transportiert werden? Die Dokumentation folgt den Spuren des „Königs der Pyramiden“. (Film von Peter Spry-Leverton)

Snofru – König der Pyramiden
Download: hier | filefactory.com
Download: hier | netload.in
Download: hier | rapidshare.com

Erstellt am 16 Juli '10 von , in Ägyptologie, Archäologie. Tags: , , , , , , .

Nach oben